Schnuppertraining

  • Liebe Trainer


    unser Dorf-Verein möchte erstmals eine Mädchenmannschaft auf die Beine stellen.

    In den nächsten Wochen werden 3 Schnuppertrainings durchgeführt. Zielgruppe sind Mädchen im Alter zwischen 5 und 8 Jahren.

    Hat jemand von euch Erfahrung damit und wie würdet ihr die Trainings gestalten?


    Wir wissen noch nicht wieviele Mädchen kommen werden, 3 Trainer sind einmal "reserviert".


    Klar ist, dass das Training Spass machen soll und dass die Mädchen viele Erfolgserlebnisse haben sollen.


    Hier meine Gedanken zum groben Ablauf des 1. Trainings:


    1. Begrüssung und Vorstellung der Trainer

    2. Einteilung der Mädchen in 3 Gruppen nach Altersgruppe

    3. Jeder Trainer übernimmt einen Posten

    4. nach ca. 15' wechselt die Gruppe den Posten

    5. Abschlussspiel in zwei Teams, 15'


    Wir gehen davon aus, dass die Mädchen aktuell nicht regelmässig Fussballspielen und das Fussballspiel kennen lernen möchten.


    Die 3 Posten würde ich wie folgt aufbauen:


    1. 1vs1 auf 2 Minitore

    -> zuerst einfach nur den Ball dribbeln und versuchen ins Minitor zu schiessen. Ohne Gegnerdruck

    -> Wettbewerb: 2 Mädchen starten gleichzeitig, wer schiesst als erste ein Tor?

    -> dann 1vs1


    2. einfache Schussübung auf Jugendtore ohne Torhüter

    -> Ball durch Hütchen dribbeln, dann Abschluss


    3. 2vs2 oder 3vs3 auf 4 Minitore (Funino)


    4. Abschlussspiel (oder weiter mit Funino)


    Würdet ihr die beiden folgenden Trainings grundsätzlich genau gleich gestalten (ev. mit Variationen) oder die Übungen ganz wechseln?


    Vielen Dank schon mal für jeden Tipp.



    sportliche Grüsse

    gh

  • Sicher nicht verkehrt, aber sehr fußballlastig. Also als Spielformen sicherlich in Ordnung, aber die Mädchen sind zwischen 5 und 8 Jahre alt. So ein Training würde ich bei 5 und 6-jährigen nicht machen. Vor allem, wenn du sagst, dass es überwiegend Mädchen sein werden, die noch wenig Kontakt zum Fußball haben.


    Ich würde mehr Übungen mit Geschichte reinbringen, das akzeptieren auch die 8-jährigen noch. Außerdem würde ich die Mädchen nicht so isolieren, sondern auch erstmal zumindest am Anfang ein gemeinsames Spiel machen. Irgendwas mit fangen oder sowas. Man muss ja auch erstmal reinkommen, neue Umgebung, neuer Sport. Da will man vielleicht nicht unbedingt mit einem 1 gegen 1 anfangen, vor allem weil ihr noch nicht wisst, wie stark die sind.


    Also zusammengefasst: weniger Spielformen, mehr einfache Spiele, mehr Geschichten, mehr Fantasie, mehr Teamgefühl.


    Euer Ziel wird es ja nicht sein, da Kinder wirklich nach fußballerischen Fähigkeiten zu scouten, sondern dafür zu sorgen, dass die Kinder wiederkommen. Dafür muss das Training Spaß machen. 1 gegen 1 ohne Fußballerfahrung macht für 5 und 6-jährige jetzt nicht unbedingt so viel Spaß.

  • Zuerst einmal schön, dass ihr was für Mädels anbieten wollt :) ich sehe inzwischen auch immer öfter, dass Mädchen auch schon im jungen Alter nicht mit Jungs gemeinsam spielen wollen und Angebote nur für Mädchen sehr gerne annehmen. Viel Erfolg!

    Also zusammengefasst: weniger Spielformen, mehr einfache Spiele, mehr Geschichten, mehr Fantasie, mehr Teamgefühl.

    Diesen Einwand finde ich super!

    Was bei unseren Kleinen zB super ankam ist folgendes Spiel:

    Du benötigst ein Feld mit Jugendtor, gegenüber zB 2 Minitore. Viele Bälle im Jugendtor (gerne verschiedenen Größen etc). Ein Trainer bewacht nun das Tor mit Bällen (ein Drache bewacht eine Höhle mit Schätzen). Aufgabe der Kids = Ball aus dem Tor holen, durch das Feld bringen, in die Minitore schießen (Schätze klauen und in Sicherheit bringen). Der Drache wird natürlich böse und verfolgt die Mädels im Feld, versucht die Schätze zurück in seine Höhle zu bringen. Am Anfang nahmen einige den Ball noch in die Hände, beim 2. Mal haben wir dribbeln mit dem Fuß vorgeschrieben. Wenn man jedes Mal die Spielrichtung tauscht, hat man auch mal "Torschuss" dabei. Insgesamt spielen alle Mädels gemeinsam gegen den Trainer, das ist super!


    Sowas kommt insgesamt sehr gut bei jüngeren Mädels an. Viel Spaß!

  • Mir ist gerade noch was eingefallen: die beste Anschaffung bzgl. Mini-Mädchen-Training war ein handelsübliches Tier-Lotto-Spiel (4 Tafeln mit je 6 Tierbildern und dazu passend die 24 Tiere als Bilder).


    Jeder Parcours oder Ähnliches machte den Girls gleich doppelt so viel Spaß, wenn man sich am Ende ein Tierbild verdienen konnte und der Wettbewerb lief, wer zuerst seine Tafel voll hat. Es gewinnt dann auch nicht immer die fußballerisch Beste, sondern diejenige, die nach dem Parcours noch weiß, welches Bild ihr fehlt und dementsprechend einfach seltener laufen musste ;) 


    Damit lassen sich alle erdenklichen Übungen aufpeppen!


    PS: Mein Eindruck bei den kleinen Mädels war, dass generell viele Spiele aus dem Schulsport/Schulhof (von mir abgewandelt um sie mit Ball zu spielen) viel angesagter waren, als "richtiges" Fußballspielen. Denn im Gegensatz zu den Jungs haben viele von ihnen gar keine Vorstellung von einem Fußballspiel :D