Aufbaukurs Jugendfußball

  • guenter : Ironie, wie kommste darauf? Alles ist nunmal ohne Grund. Sich zum Idioten zu machen, verstehen nur ganz wenige. Das ist hohe Kunst der Teamführung, wenn alle gängig kopflastigen Management-Theorien mit ihrem Latein am Ende sind - was aber selten genug passiert. Sonst wäre die Welt längst voller Idiotie, ich nicht so allein ;)

  • Auf jedenfall waren sie schwer lesbar. Bei Versuchen wie von @kicker auf dem gewünschten Textniveau zu schreiben rate ich dringend künftig ausschliesslich nach dem 4-Augen-Prinzip zu veröffentlichen.


    Den Vergleich zu den klassischen Olympioniken würde ich in diesem Breitensport-Thema Unlizensierter Ausbilder übrigens scheuen. Schon der Zweiplazierte Olympionike im Altertum war eine Schande und musste sogar damit rechnen aus seinem Dorf verjagt zu werden - und das ist fur mich dann schon eher Leistungsbereich!


    Ich hab auch keine Lizenz. Ich glaube in unserem verein gibt es auch nicht so viele. Von 3 weiss ich es sicher. Und der Rest ist erschreckend blank. Gerade wenn es um die kleinsten geht. Und sind naturlich nicht selbstkritisch. Schon gar nicht lernwillig. Wenigstens keine Alkis oder so, sind schon alles feine Leute. Aber halt keine Trainer. Kürzlich hat mir ein anderer G-Trainer erklärt, sein Tormann dürfe nicht im Feld kicken, er wäre zu faul zum Rennen und solle im Tor bleiben. 100 solche Beispiele kann ich liefern. Also der Thread hier hat schon seine Berechtigung.


    Daher fände ich so einen Eignungscheck schon fein. Oder ein Praktikum bei den gestanden en Trainern im Verein.


    Die Notnagel-Lösungen irgendwelche Vollpfosten zu nominieren, nur damit einer da ist, sind mMn schlimmer als wenn keiner da ist! Einfach wegen der Kinder. Die haben das nämlich nicht verdient scheise behandelt zu werden.


    Ich persönlich muss rückblickend sagen, habe in den ersten 2 Monaten meiner Betreuerschaft fast alle ublichen Fehler gemacht - z.b. versucht feste Positionen zu spielen und habe das sofsofortorz nach dem ersten Turnier stillschweigend ad acta gelegt.


    Deswegen glaube ich ein Praktikum als Cotrainer wäre eine feine Zwischenlösung fur nicht lizensierte ohne über Fragebögen die Kollegen/-innen zu blamen.