Dfb Elitejugend Lizenz

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Ist es irgendwie möglich die Elitejugend Lizenz zu machen auch wenn man unter 10Punkte hat im Trainer B ? Und wie sind die Prüfungen im TrainerB ? es gibt theorie prüfunf und lehrprobe oder ? wie schaut die lehrprobe exakt aus ?


    Danke im vorraus

  • Du kannst, wenn du die B-Lizenz nicht gut genug bestanden hast, eine Nachprüfung machen, um die entscheidenden Punkte noch zu holen. Alternativ kannst du nach ein paar Jahren auch nochmal den ganzen Lehrgang wiederholen. Eine Chance, mit einem schlechteren Abschluss noch in die Ausbildung der nächsten Lizenz zu kommen, gibt es meines Wissens nach nicht und wäre auch nicht fair.


    Es gibt hier mehrere Threads zum Thema B-Lizenz, in denen auch die Prüfungsteile aufgezählt werden. Vielleicht möchtest du dich dort einklinken.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Und wie sind die Prüfungen im TrainerB ? es gibt theorie prüfunf und lehrprobe oder ? wie schaut die lehrprobe exakt aus ?

    Die Prüfung besteht aus:

    - Lehrprobe

    - Vortrag

    - Klausur

    - Eigenkönnen

    - Videoanalyse


    Bei der Lehrprobe musst du zu einem vorgegeben Thema ein ganzes Training erstellen und es in der Periodisierung einordnen. Auf dem Platz musst du dann nur den Hauptteil (ca. 20 Minuten) als Spielform halten und entsprechende Korrekturen setzen.

  • Hinzuzufügen ist aber noch, dass du vorab natürlich den Eignungstest bestehen musst und während des Lehrgangs auch einen Schiedsrichterschein (also die theoretische Prüfung bestehen) machst.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Ok danke schonmal

    Wird der Vortrag dann vor den anderen Kursteilnehmern gehalten? Ich hatte in der Schule immer mega schiss vor Referaten und habe Sprechangst bei Vorträgen

    Ich weiß dass Fussballtrainer im prinzip viele "Vorträge halten" aber das ist für mich was anderes

  • Ja, aber während der Ausbildung hälst du einige Vorträge vor der ganzen Gruppe. Das kann dann gut oder schlecht sein, auf jeden Fall bekommst du jedes mal Feedback und kannst dich daran gewöhnen oder dich verbessern.


    Wie das jetzt zur Corona-Zeit läuft, weiß ich leider nicht. Vermutlich sind es durch die geringere Präsenzzeit auch weniger Vorträge in der Gruppe.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • achso aber sind das Vorträge zu gewissen Themen die man vorbereitet oder einfach Erklärungen an der Taktiktafel?

  • Ablauf B-Lizenz in Westfalen 2010


    Ablauf Vortrag




    a) Inhalt:




    - Vorbesprechung der Trainingseinheit




    - Dauer ca. 8 – 10 Minuten




    - Ableitung der Spielsituation aus dem 11 gegen 11 (Grundordnung gegen Grundordnung)




    - Darstellung, wie Spielsituation zustande kommt (Wo ist der Ball?)




    - Ausschnitt / Übung – Übungsaufbau erklären




    - Inhalte aufzeigen / Coachingpunkte HT 1 und HT 2







    b) Darstellung




    - ruhig und sachlich sprechen




    - seitlich neben der Tafel stehen (alle müssen die Tafel sehen können)




    - auf Körpersprache achten




    - Blickkontakt suchen




    - Hilfsmittel können genutzt werden (z.B. Stift in der Hand; vorbereitete Karteikarten etc.)



    Themen waren damals



    3.1 Verbesserung des Abwehrverhaltens am Flügel (Gruppentaktik)

    Technischer SP.: Fintieren aus Sicht der Angreifer


    3.2 Verbesserung des Abwehrverhaltens in Unterzahl (Gruppentaktik)

    Technischer SP.: Laufkoordination in Bezug auf seitliche Stellung und Tempo verzögern aus Sicht des Abwehrspielers


    3.4 Verbesserung des Abwehrverhaltens im Zentrum (Gruppentaktik)

    Technischer SP.: Innenseitstoß aus Sicht des Angreifers


    3.5 Verbesserung des Abwehrverhaltens im Strafraum (Gruppentaktik)

    Technischer SP.: Abwehrkopfball


    3.6 In Ballbesitz gelangen durch gegenseitiges Unterstützen

    Technischer SP.: Ballhaltendes Dribbling aus Sicht des Angreifers


    3.9 Verbesserung des Pressings unter gruppentaktischen Aspekten/ Verhalten der Spitzen und offensiven Mittelfeldspieler


    4.2 Training der Stürmer im Spiel mit 3 Spitzen

    Technischer SP.: Fintieren


    4.4 Verbesserung des Angriffsverhaltens in Kontersituationen

    Technischer SP.: Tempodribbling


    4.5 Herausspielen und Verwerten von Torchancen im zentralen Bereich

    Technischer SP.: Zielstoß


    4.6 Herausspielen und Verwerten von Torchancen über den Flügel

    Technischer SP.: Innenspannstoß mit Effet (Flanke)


    4.8 Möglichkeiten des Zusammenspiels Mittelfeld und Angriff

    Technischer SP.: Innenseitstoß


    4.9 Kontrollierter Spielaufbau aus der Abwehr

    Technischer SP.: Innenseitstoß/offene Spielstellung


    4.1 Training der Stürmer im Spiel mit 2 Spitzen

    Technischer SP.: Ball An- und Mitnahme flach zugespielter Bälle

  • Ja, aber während der Ausbildung hälst du einige Vorträge vor der ganzen Gruppe. Das kann dann gut oder schlecht sein, auf jeden Fall bekommst du jedes mal Feedback und kannst dich daran gewöhnen oder dich verbessern.


    Wie das jetzt zur Corona-Zeit läuft, weiß ich leider nicht. Vermutlich sind es durch die geringere Präsenzzeit auch weniger Vorträge in der Gruppe.

    achso aber sind das Vorträge zu gewissen Themen die man vorbereitet oder einfach Erklärungen an der Taktiktafel?

    Klar, keine Sorge! Du wirst da nirgendwo ins kalte Wasser geschmissen.


    Es sind immer Gruppenarbeiten (5er/6er Gruppe), bei denen die Aufgaben dann aufgeteilt sind. Ihr erarbeitet zusammen das Thema, dann macht einer den Vortrag, einer die Übungs- und einer die Spielform in der Praxis auf dem Platz. Ein weiterer filmt (für späteres Feedback und Selbstreflexion) und einer führt Protokoll.


    Also was das angeht, wirst du im Prinzip wunderbar auf die Prüfung vorbereitet und lernst durch deine eigenen Vorträge und die Vorträge der anderen auch Kleinigkeiten, mit denen du es richtig gut hinbekommen kannst!

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Wobei ich nach meiner Erfahrung sagen muss, dass für eine 10+ Punkte Bewertung schon extrem viel verlangt wird.

    Bei uns haben sie auch sehr explizit darauf geachtet wie man etwas vorträgt und nicht nur was man vorträgt. Wenn man also eine hohe Punktzahl anstrebt muss man im Vortrag in der Prüfung schon wie ne eins drinnstehen und seine Inhalte komplett souverän vermitteln.

    Gilt natürlich ebenso für die Lehrprobe etc.

  • Ja, sehe ich ganz genauso. Also ich würde sogar sagen, dass inhaltlich nur bestimmte Eckpunkte bewertet werden, aber den Hauptanteil der Bewertung die Art und Weise des Vortrags ausmacht. Wenn du das Thema perfekt durchleuchtest, aber die Präsentation nicht flüssig ist, wird es definitiv schlechter bewertet, als wenn du es nur oberflächlich und vielleicht sogar mit Fehlern bearbeitest, aber dich dabei gut "verkaufst". Aber ist ja auch klar: die zwischenmenschliche Ebene spielt eben in unserem Hobby eine große Rolle, ich will ja Spieler begeistern und überzeugen und sich nicht langweilen!

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • danke schonmal mein Problem ist eben dass ich extrem Angst habe vor solchen Vorträge habe, klar muss man sowas können im Fussball aber ich möchte mal Co-trainer im höhreren Ligenbereich oder Individualtrainer werden und möchte da auch Lizenzen erwerben. Wie viele Kursteilnehmer sind es den in Bayern wenn der Kurs ausgebucht ist?

  • Ganz ehrlich? Dann bist du noch nicht so weit. Wenn du dich in einer Mannschaft engagierst, dann lernst du automatisch vor einer Gruppe zu sprechen und zusätzlich nimmst du noch viele fussballspezifische Kompetenzen mit

  • danke schonmal mein Problem ist eben dass ich extrem Angst habe vor solchen Vorträge habe, klar muss man sowas können im Fussball aber ich möchte mal Co-trainer im höhreren Ligenbereich oder Individualtrainer werden und möchte da auch Lizenzen erwerben. Wie viele Kursteilnehmer sind es den in Bayern wenn der Kurs ausgebucht ist?

    Ich bin jetzt mal ganz hart zu dir und verpass dir ne kalte Dusche. Bitte nicht persönlich nehmen!


    Wenn du extreme Angst hast vor Gruppen zu sprechen, wirst du im Lizenzsystem genauso wie höherklassigen Fußball nicht weit kommen. Das musst du definitiv in den Griff bekommen, da gibt es als Trainer kein wenn und aber. Dir muss es im Endeffekt egal sein, ob da 2 oder 55 Leute vor dir sitzen (In Bayern sind es meist so um die 20). Du sollst ja nicht nur Inhalte runterbeten sondern vermitteln, begeistern, überzeugen. Die Jungs müssen Feuer und Flamme für dich sein.

    Gerade im höherklassigen Fußball werden solche Fehler nicht mehr verziehen. Da wirst du von den Jungs gefressen wenn du irgendwas vor dich hinstammelst.


    Ich verstehe jeden der sagt, dass er sehr gerne in den höherklassigen Fußball möchte, weil ihm das ganze so unglaublich viel Spass macht. Aber demjenigen sollte auch bewusst sein, dass dazu unglaublich viel Arbeit gehört. Wenn du in der B-Lizenz 10+ Punkte willst musst du im Endeffekt ein sehr guter, fertiger Trainer sein, der bereits jahrelange Erfahrung hat. Nur vom Wollen kannst du dir da nichts kaufen. Da muss alles technische, taktische, konditionelle im Schlaf beherrscht werden. Zu jedem Thema musst du bereits ganze Trainingseinheiten mit entsprechenden Anpassungen, Coachingpunkten, Provokationsregeln etc. im Kopf haben. Nebenbei wird es nicht gern gesehen, wenn du nicht gut kicken kannst. Den Punkt sollte man auch nicht unterschätzen.

  • So ist es.


    Natürlich lernt man bei einem Lizenzlehrgang eine Menge und bekommt viele neue Einflüsse. Aber mit dem Bestehen der Prüfung wird eine Lizenz ausgestellt, mit der man entsprechend hoch trainieren darf. Und damit sagt der Verband "Dieser Trainer ist in der Lage, eine Regionalliga-Mannschaft zu trainieren". Wenn es daran in einigen Bereichen Zweifel gibt, dann gibt es diese Lizenz nicht.


    Wir hatten das Thema in einem anderen Thread schonmal, wo es um den Eignungstest und die Zulassung zum Lehrgang ging. Ich gehe mit, dass man nicht auf Oberliga-Niveau kicken können muss (aber zumindest die Techniken sollte man gut beherrschen), aber Vorträge und Erklärungen sind das A und O des Trainerjobs. Wenn es da scheitert, dann ist man tatsächlich nicht bereit dafür - weder für die Lizenz, noch für eine höherklassige Mannschaft. Nicht umsonst spielen Vorträge eine große Rolle im Lehrgang und der Vortrag zum Prüfungsthema auch in der Gesamtnote.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg


  • Da gebe ich dir teilweise recht ich meinte damit auch dass ich als Co-Trainer arbeiten möchte bzw als Indivdiualtrainer d. h dass ich nicht für die Ansprachen verantwortlich bin. Taktisch bin ich mir recht sicher das Zeug draufzuhaben und auch vermitteln kann. Übrigens wo steht dass ich selber nicht kicken kann? Das wird bei mir das geringste Problem sein.


  • Da gebe ich dir teilweise recht ich meinte damit auch dass ich als Co-Trainer arbeiten möchte bzw als Indivdiualtrainer d. h dass ich nicht für die Ansprachen verantwortlich bin. Taktisch bin ich mir recht sicher das Zeug draufzuhaben und auch vermitteln kann. Übrigens wo steht dass ich selber nicht kicken kann? Das wird bei mir das geringste Problem sein.

    Und wenn dann dein Cheftrainer kurzfristig ausfällt und das Vertrauen in dich setzt das Training zu leiten, dann sagst du ab?


    Sorry, aber B-Lizenz ist ganz klar dem Leistungsfußball zugeordnet und da musst du eine einfordernde Gruppe begeistern und führen können.