Trainingsplan

  • Hallo an alle
    Wie erstelt mann einTrainingsplan für die ganze Saisong oder für die halb Saisong.
    Trainiere eie D - Jugend Mannschaft die Teschnick nicht so gut ist.



    Gruß Weiss
  • Von einem fertigen Trainingsplan für eine D-Jugend halte ich gar nichts und der wird auch nur schwer zu finden sein. Der Trainingsplan sollte zum Leistungsvermögen Deines Teams passen.
    Schubladen gibt es nicht, sonst wäre die Trainingsgestaltung zu einfach.

    Beachte zunächst die folgenden Hinweise zum altersgerechten Training:

    ----------->Optimale Trainingsplanung und Gestaltung 

    Ist Dir klar, was Du willst, erstellst Du Dir einen Plan. Dieser Plan sollte folgende Mindestinhalte haben:

    - Welche Trainingsziele verfolgst Du? Kontrolliere im Trainingsalltag dann ständig die Zielvorgabe und die Fortschritte.

    - Stelle Übungen entsprechend Deiner Ziele zusammen, achte dabei immer auf altersgerechtes Training.

    Beachte immer die Grundsätze.

    Einen kompletten Plan für Dein Team kann Dir auf Entfernung niemand erstellen. Setze Dich hin, arbeite ein individuelles Konzept aus. Es genügen Notizen auf Zettel oder in Office Programmen. Dann kannst Du Übungen sammeln, die zu Deinen Zielen passen. Dies ist nicht optimal aber der minimale Aufwand bei der Erstellung eines Konzeptes. Ich sage das einmal so: Viel besser als kein Plan.

    Du kannst Dir auch ein Softwareprogramm anschaffen. Einfach googeln mit "Software+Fußballtraining". Es gibt einige richtige gute Programme, aber sie kosten auch einige Euros. Es lohnt sich nur, wenn Du ständig damit arbeitest und die Zeit zum Einrichten und Umgang mit den Funktionalitäten mit der Software hast. Ich habe hier verschiedene installiert und wir werden irgendwann dazu etwas schreiben.
  • Hallo An alle
    Vielen Dank erstmal für die Antworten.
    Ich habe 4 Wochen mit meimen Jungs Zeikampf geübt, wird aber ergend wie nicht umgesetzt.
    woran kann das liegen.

    kann mann Zwei verschiedene Schwerpunkte zu gleich Üben.
    Wie lange kann mann ein Schwerpunkt Üben


    Gruß weiss
  • Hallo weiss,

    ich denke, dass das größte Problem die fehlende Technik ist. Zweikampfverhalten zu trainieren, ohne vorher über eine sichere Ballbehandlung zu verfügen, bringt meines Erachtens nur wenig.

    Mein Tipp für dich: Lege einen Schwerpunkt "Dribbling und Ballbeherrschung". Wenn du diesen Schwerpunkt mindestens 4 bis 6 Wochen durchziehst, dann wird sich auch das Zweikampfverhalten verbessern, weil deine Jungs dann ballsicherer sind. Vor allem solltest du auf Richtungsänderungen und Finten viel Wert legen, gerade im D-Juniorenalter kann man das den Jungs auch verdammt schnell vermitteln - wichtig sind dabei eine Vielzahl von Ballkontakten (Stichwort: Dribbelparcours). Was ich außerdem sehr gern durchführe: Die Ausführung der Dribblings sukzessive zu beschleunigen, das bringt noch mal einen Tick mehr an Ballbeherrschung, weil das dann praxisbezogen ist.
    Und noch eine wichtige Anmerkung: Schnelligkeitstraining! Denn was bringt einem zu wissen, wie man sich in Zweikämpfen geschickt verhält, wenn man vom Gegner überlaufen wird und im Tempo nicht mithalten kann? ;-)

    Gruß
    Sven
  • Hallo weiss,

    das Material zu diesen Themen gibts auf einer Vielzahl von DVDs, die bei mir im Regal stehen ;-)

    Die beste DVD zu den fundamentalen Dribbeltechniken ist die von Peter Schreiner mit dem Titel "Großgruppentraining" ... diese gibt es auch in Kombination mit "Gegner im Rücken" (TOP!) als Doppel-DVD mit dem Titel "Kreativ Fußball spielen" beim Institut für Jugendfußball (ifj96). Diese Doppel-DVD kann ich jedem Trainer, der 8- bis 12-Jährige trainiert, wärmstens empfehlen. Alle diese Techniken sollte jeder 12-jährige Fußballspieler beherrschen.
    Wie schon oft in diesem Forum erwähnt, bietet das Coerver-Coaching ein großes Repertoire an Übungen zum Trainieren von Dribblings und Finten. Meiner Meinung nach sollte man die sogenannten Drills des Coerver-Coaching erst dann anwenden, wenn man die Grundlagen der schnellen und engen Ballführung einigermaßen beherrscht.

    Leider kann ich dich nur auf diese hervorragenden DVDs hinweisen und aufgrund des bestehenden Copyrights nicht näher darauf eingehen. Letztendlich lässt sich nur noch einmal unterstreichend sagen, dass es vor allem auf viele Ballkontakte und eine Vielzahl von Wiederholungen ankommt. Denn was sich automatisieren soll, das muss fleißig und regelmäßig geübt werden.

    Gruß
    Sven