Beiträge von Coach_123

    Hallo!


    "Meine" Mannschaft (Jahrgang 2010) hat bis jetzt mit Ballgröße 3 trainiert und Meisterschaft/Turniere gespielt.

    Ab nächster Saison ist die Ballgröße 4 vorgeschrieben.


    Nun möchte ich fürs nächste Jahr gerne Trainingsbälle anschaffen und weiß nicht so recht, ob ich Lite-Bälle (290 Gramm) kaufen soll, oder doch welche mit "normalem" Gewicht (350 Gramm).


    Einerseits denke ich, dass die Lite-Bälle vermutlich besser/gesünder für die Kinder sind, da die Kids ja doch erst 7 bzw. 8 Jahre alt sind.

    Andererseits wird dann bei Meisterschaft/Turnieren (zumindest auswärts) mit normalen Bällen (350 Gramm) gespielt und die Kinder müssten sich umstellen.


    Wie würdet ihr Euch entscheiden bzw. welche Bälle verwendet ihr im Training?

    Habt ihr schon mal hinterfragt, ob die fehlende Motivation/Lust daraus resultiert, dass die beiden zu wenig Spaß im Training haben?

    Ist das Problem vielleicht, dass sie aufgrund ihrer fußballerischen Schwächen zu wenig Erfolgserlebnisse haben?



    Es ist eine normale Situation in der ihr euch befindet. Die Jungs sind doch noch jung, die sollen sich bewegen, den Ball kennenlernen und Erfolgserlebnisse haben. Durch Erfolgserlebnisse kommt auch der Spaß und daraus die Motivation sich anzustrengen, um erneut ein Erfolgserlebnis zu haben.

    Das ist aber auch leichter gesagt als getan. Ich hatte auch so Fälle, die wenn der Ball vor Ihnen vorbei rollte erst mal 5 Sekunden überlegt haben ob sie jetzt mit dem linken oder dem rechten Bein anfangen sollen zu laufen... Diese Kinder haben in 10 Minuten Spielen 3 gegen 3 vielleicht 2 mal den Ball berührt...

    Hallo!


    Das "Problem" mit spielschwächeren Kindern hat wohl fast jeder der im Kinderfußball als Trainer tätig ist.

    Unsere "Lösung" ist, dass wir öfters in Leistungsgruppen trainieren. Das hat aber auch Nachteile...

    Wir haben 22 Kinder und sind 3 Trainer, da ist ein Training in Leistungsgruppen bestimmt einfacher.


    Was sagt der Verein (Nachwuchsleiter) dazu?

    Dafür ein neues Problem ;) der Abwehrspieler der den spielenden Torwart machen sollte, hat sich als sehr talentiert im Tor erwiesen . Schnelle Reflexe , Ball sicher und vor allem Spielübersicht beim Abstoß. Im Gegensatz zum eigentlichen Torwart hat er kein Gegentor bekommen.

    Und schon gibt es Diskussionen in der Mannschaft wer in Zukunft steht.

    wieso Problem?

    Ist doch toll, wenn ihr zwei gute Tormänner habt!

    Lass sie doch abweschselnd im Tor spielen bzw. am Feld spielt jeder eine Halbzeit im Tor und eine am Feld.


    Wir hatten beim letzten Hallenturnier bei 5 Matches 4 verschiedene Tormänner. Und alle 4 haben ihre Sache sehr gut gemacht! 👍

    Meine Fragen:

    1. Haltet ihr die Wahl in dieser Situation für angemessen?


    2. Kann man sowas regelmäßig machen?

    3. Entziehe ich mich damit zu sehr der Verantwortung?

    1.) Nein, der Trainer entscheidet über die Aufstellung und nicht die Kinder.

    2.) Siehe 1.)

    3.) Meiner Meinung nach Ja.

    Zudem ist es für jene Kinder die nicht teilnehmen nicht schön von den anderen als zu schlecht empfunden zu werden. Beziehungsweise nicht dabei zu sein, weil man weniger Freunde hat. So funktioniert Teamsport nicht.

    Wenn du zu diesem Turnier nur mit deinen spielstärksten Kindern fahren möchtest, dann mach es und steh dazu!


    De Facto werden dort vorwiegend Mannschaften sein, deren Trainer/Umfeld auf Gewinnen spielen

    Du könntest mit positivem Beispiel vorangehen und es anders machen! Es ist die F!! Jugend!

    Die "Positionen" sind nur zur groben Orientierung. ALLE beteiligen sich an der Offensive und alle verteidigen! Natürlich soll niemand stehen bleiben und eine verweiste Seite "verteidigen".

    Wir wollen damit lediglich Rudelfußball verhindern bzw. helfen, dass nicht alle 4 Feldspieler gleichzeitig in einer Ecke kleben.


    Würde mich interessieren wie ihr solche Dinge vermittelt

    Positionen am Feld zuteilen und die Kids spielen lassen. Die Positionen werden vor allem beim Anstoß bzw. Abstoß eingenommen. Natürlich nicht statisch - die Kinder sollen sich anbieten! Aber eben nicht alle 4 gleichzeitig rechts vorne...

    Wenn ihr innerhalb des Spiels routiert, bedeutet das ja ihr spielt schon Positionen. Da bin ich doch wieder verblüfft wie weit entfernt wir von anderen Manschaften sind. Das bedeutet ja auch das die Spieler schon einen freien Spieler sehen und diesem den Ball zuspielen. Ansonsten machen Positionen ja garkeinen richtigen Sinn!? Oder bin ich auf dem Holzweg?

    Ja, wir spielen schon mit Positionen (4+1)

    TW

    RV LV

    RS LS


    Einige Kinder sehen schon den freien Spieler, die Mehrzahl allerdings nicht!

    Aus unserer Sicht machen die Positionen schon Sinn, da ansonsten alle kreuz und quer durcheinander laufen und nur Rudelfußball gespielt wird. Wir spielen in der höchsten Spielklasse und unsere Gegner sind bezüglich Passspiel schon wesentlich weiter als wir. Alle Mannschaften in unserer Liga spielen mehr oder weniger mit Positionen. Wir müssen uns nach der Decke strecken!

    Wir sind noch an den Grundtechniken und dem 1vs1, 2vs1, 2vs2 und alles was mit Zweikampf und Aktivität zu tun hat. Ein Passspiel oder Laufwege trainieren wir noch garnicht, daher empfand ich auch die Position im Spiel als hinfällig.

    Wir trainieren auch noch keine Pass bzw. Laufwege! Wir spielen viel Funino bzw. "üben" spielerisch 2 vs 1 bzw. 2 vs 2.


    Würde mich mal interessieren wie ihr das auch coached. Vielleicht hilft uns das ja etwas, da wir es ohnehin sehr schwer haben. Teilt ihr jedem Kind dann einen Bereich von Spielfeld zu? Sollen die Kinder bei Überzahl des Gegners aus dem Sturm mit zurück kommen? Darf der Verteidiger nach vorne aber es muss mindestens einer hinten bleiben? Wie coached ihr das?

    Jedes Kind bekommt vor Spielbeginn eine Seite zugeteilt (Links oder Rechts).

    TW

    RV LV 1. Block

    RS LS 2. Block

    3. Block pausiert.


    Es wird nach vorne rotiert!

    Nach 7 Minuten: 3. Block werden Verteidiger, 1. Block werden Stürmer, 2. Block pausiert.

    Nach weiteren 7 Minuten: 2. Block werden Verteidiger, 3. Block werden Stürmer, 1 Block pausiert.

    TW wird in der Halbzeit gewechselt.


    So machen wir das bei den spielstärkeren Kindern.

    Bei der zweiten Mannschaft (den schwächeren Kindern), spielen diese meist das gesamte Match nur Verteidiger oder nur Stürmer. Sie sind mit der Rotation noch überfodert. Ab dem Frühjahr möchten wir auch bei der zweiten Mannschaft die Rotation einführen.


    Trotz Postionen gilt : Alle verteidigen und alle greifen an! Kein Verteidiger bleibt stehen und bewacht die Gänseblümchen!! Die Verteidiger haben jedoch die Aufgabe nicht beide blind nach vorne zu laufen! Beide Verteidger dürfen und sollen auch zeitgleich in die gegnerische Hälfte, allerdings soll einer nach hinten absichern (letzter Mann).

    In unserer U8 ist an Positionen noch nicht wirklich zu denken. Die Kinder laufen im Spiel immer wieder auf ihre Lieblingspositionen. Vorallem die, die lieber hinten spielen, gehen immer wieder zurück. Wir haben nur zwei Kinder die dererlei Vorgaben umsetzen können.
    Mal in die Runde gefragt: ab wann hat das bei euch etwas besser geklappt?

    Wir haben zwei U8 Mannschaften. Eine mit den spielstarken und eine mit den nicht ganz so spielstarken Kindern.

    Bei den spielstarken Kindern gibt es seit Anfang des Jahres Rotation (auch innerhalb des Spiels) und es funktioniert sehr gut.

    Bei der zweiten Mannschaft werden wir es im Frühjahr einführen - sie wären aktuell noch überfordert gewesen.

    Ich kenne das "Problem" mit dem Zustellen in der F-Jugend.

    Auch "meine" Kinder bekommen ein Gegentor nach dem anderen, weil der Gegner zustellt. Leider habe ich auch noch keine perfekte Lösung gefunden.


    Am ehesten hat noch funktioniert, dass bei 4+1 einer der Stümer mittig steht und der andere auf der Seite. Der Tormann spielt den Ball nach vorne in die freie Ecke und der Stümer der auf der Seite steht, läuft hinter dem mittig stehenden Stürmer in die freie Ecke und kann den vom Tormann gespielten Ball im Idealfall kontrollieren.


    Andre : Tolles Video! Kenne ich, aber in der F-Jugend nicht umsetzbar!

    Gratulation! Du hast alles richtig gemacht! Würde mir auch Rückendeckung vom Verein holen. Dein Konzept (Rotation) und die Gründe dafür bei einem Elternabend erklären. Auch zu diesem Elternabend nimm dir Rückendeckung vom Verein mit!


    Wir wechseln den Tormann immer in der Halbzeit (Feldspieler ins Tor - Tormann wird Feldspieler) - vielleicht wäre das auch etwas für dich!

    wechsle nach etwa 10 min den kompletten 5er Block

    Ich würde auch am liebsten 9 Kinder mitnehmen und den kompletten 4er Block wechseln, aber wir haben auch eine zweite Mannschaft, die diese Kinder unbedingt braucht.
    Daher kann ich leider nur 2 Wechselspieler mitnehmen...

    Zum Auswechseln wurde ja schon genug gesagt von mmeinen Vorrednern. Aber mal ein Tipp für dich: Bei uns im Verband darf statt 2x20 3x15 gespielt werden, wenn sich beide Trainer darauf einigen.
    Bis auf eine Ausnahme konnten wir das jeden Spieltag so machen. Du hast 5 Minuten mehr Spielzeit und eine Unterbrechung mehr, um kurz auf die Ziele des Spiels einzugehen.


    Vielleicht geht das bei dir im Verband ja auch?

    Ist eigentlich nicht vorgesehen, aber eine gute Idee! Danke!
    Ich werde den gegnerischen Trainer beim nächsten Match mal fragen!

    Erstmal danke für deine Antwort!


    Variante B würde ich mal für mich bzw. "meine" Kinder eher ausschließen. Wir spielen in der höchsten Spielklasse und die Gegner hätten in diesem Fall ihre Freude mit uns!
    Das wäre Chaos pur bei uns und auch den Eltern schwer vermittelbar.


    Ich habe es in der F-Jugend ähnlich gemacht und den Kader in zwei Blöcke geteilt. Block A war in HZ eins Abwehr und hatte z.B. einen Auswechsel und Block B war im Sturm und hatte ebenfalls einen Auswechsel. Hier musste jeder einmal raus und jeder hatte gleiche Anteile. In der Halbzeit haben die Blöcke die Positionen getauscht. Und es durfte wieder jeder spielen. Die Verwirrung konnte so (meistens) im Rahmen gehalten werden.

    Auch ein guter Ansatz. Allerdings wecheln die Kinder dann nicht nur die Positionen sondern auch noch die Seite. Ein weiteres Problem wäre dann, dass beide Tormänner in jener Halbzeit in der sie nicht im Tor stehen unbedingt einmal im Sturm spielen wollen, was ich verstehen kann.
    Vorteil ist natürlich, dass die Kinder zumindest eine Halbzeit lang nur Verteidiger bzw. nur Stürmer spielen