Beiträge von Kirsche92

    Also wir haben diverse Sachen angeboten. Zur ruckrunde haben wir überlegt mit 4 zusätzlichen Spieler aus der f1 eine e3 zu gründen, damit alle ausreichend spielpraxis sammeln.

    Wir benötigen aber bei der e3 eine Unterstützung von den Eltern. Keine Reaktion - alle fordern und geben nichts. Und zugegebenermaßen machen die es für ihre Kinder. Ich habe kein Kind in der jetzigen Mannschaft.


    Ein weiterer Vorschlag, ein Elternteil soll den Kontakt mit den Trainer der gegnerischen Mannschaft herstellen um zu fragen, wieviele Kinder er hat. Sodass man evtl. Funino parallel spielen kann. Keine Reaktion der eltern.


    Und ja mittlerweile habe ich auch mit dem ein oder anderen ein 4 Augen Gespräch geführt und einem wechsel zu einem breitensport Verein nahegelegt. Davor habe ich den Kontakt mit dem befreundeten Verein hergestellt um herauszufinden wieviele kids die in dieser Altersklasse haben. Am Anfang waren die eltern not amused aber bisher hat einer ein probetraining gemacht und die entscheiden sich bis Juni.


    Das ist kein Problem für mich er wird weiterhin so wie die anderen alle reinrotiert.

    Viel mehr kann ich eigentlich nicht machen und ich habe einfach keine Lust auf immer die gleichen Diskussionen.


    Ich meine wir als Team machen schon soviele spiele Turniere und es reicht weiterhin nicht um die Meute einigermaßen zufriedenzustellen.

    Und wieder einmal die Wertschätzung des Ehrenamtes...


    Manchmal frage ich mich was in den Köpfen einiger Eltern los ist. Wir haben zurzeit 16 Kids in der e jugend und ich muss zugeben wir nominieren immer die 5 stärksten und rotieren die restlichen durch. 11 kids nehmen wir zum Spiel immer mit. Ich denke das das ein guter Kompromiss ist bei einem etwas "größeren" Verein.


    Neben der Liga organisieren wir gefühlt tausende Turniere bzw. Leistungsvergleiche und trainieren in den Ferien durch. Beispielsweise machen wir ein Trainingscamp nächste Woche. Mittwoch Training plus Spiel. Donnerstag 2 Trainingseinheiten plus Kinobesuch. Samstag ein Leistungsvergleich und und und.....


    Sobald wir die Aufstellung veröffentlichen geht meist die Diskussion los und ich bekomme Nachrichten wieso ist mein Kind nicht dabei. Gestern war die Höhe wir haben 3 Kids, die sich auf der torspieler Position abwechseln. Am Mittwoch wird aber ein 4. spielen weil er unbedingt mal ins Tor gehen möchte. Jetzt schreiben mich 2 von den 3en an und sagen das ist ja eine Frechheit. Einer von beiden hat sogar seine Funktion als Elternbeirat Vorsitzende aufgegeben. Wobei der eh unnötig ist und die kaum was machen müssen :D


    Wie handhabt ihr sowas?

    Die Beschwerden kommen hauptsächlich nur von den Eltern der noch nicht so spielstarken kids.


    Da wir in 2 Jahren in der Bezirksliga und das ziel dort der Aufstieg in die Talentrunde ist denke ich mir manchmal warum ich noch soviel anbiete. Eigentlich wird es von der "Nummer" 11 bis 16 keiner schaffen.

    Also in Baden-Württemberg spielen wir in der g Jugend 3vs3 auf 4 mini Toren.


    In der F Jugend werden Spieltage durchgeführt im 4+1 Modus.

    Es werden die ganz normalen e jugend fussballtore verwendet.


    Ich finde es wirklich sehr gut, da man auch bei einem 15 Mann Kader zu den spiel Tagen 2 mannschaften stellen kann. So kommen die Jungs und madels zu extrem viel ballkontakten.

    Ein rumgebolze entwickelt sich eigentlich nicht, sondern es werden vermehrt spielerische kreative ideen umgesetzt.


    Ist zwar eine um Gewöhnung nur noch Spieltage in turnier Form zu haben aber es gefällt mir sehr gut!


    Spieldauer ca 10 Minuten - kommt auf den Veranstalter drauf an

    Hallo zusammen,

    die neue Saison hat soeben angefangen. mit diesem thread möchte ich auch ähnlich wie das Tagebuch in der Altersklasse U17 mit einer u10 anfangen.


    ich werde ausführlich berichten, welche Schwerpunkte wir angreifen und mit welchen Trainingsübungen wir das ziel erreichen wollen.

    Gerne kann das auch als weitere Ideensammlung für u10 Trainer dienen. und gleichzeitig immer her mit euren Meinungen, Verbesserungsvorschläge etc.


    Kurz zu uns:

    wir haben einen Kader von 15 kinder, wobei 11 kids ein recht hohes niveau haben und 4 weitere noch ein bissle aufholbedarf haben.

    das trainergespann besteht aus meiner person, einen weiteren Trainer und einer weiteren Betreuerin.

    Die Eltern werden in bestimmten Sachen noch mit einbezogen, das folgt aber erst nächste woche mit unserer Präsentation beim Elternabend.


    Am 10.9 hat das erste schwerpunkttraining angefangen zuvor den Samstag hatten wir ein turnier, wo wir im spiel um den 3. platz gegen die u11 vom sonnenhof großaspach deutlich verloren haben.


    der erste schwerpunkt in dieser saison ist das anbieten und freilaufen inklusive spielaufbau.


    10.9

    Aufwärmen das Fuchsspiel (es ist ein fangsspiel, wo die jäger die leibchen aus der hose von den Füchsen rausziehen muss)


    danach folgte ein langes 3 vs 1 im quadrat.

    Zuvor haben sich alle spieler versammelt und wir haben den Deckungsschatten kurz erklärt.


    Wie? Die kids sollten sich den Ball als Sonne vorstellen und schauen wohin ihr körper einen schatten wirft.


    zur fussballerischen seite: ich war der passgeber mein Trainerkollege hat sich vor mir als gegenspieler aufgestellt (größere Distanz)


    ein, zwei kids sollten den deckungsschatten mit hütchen aufzeichnen.


    danach haben wir den abstand verringert was passiert dadurch - der deckungsschatten wird viel breiter.


    die kids kamen auf den leitsatz kurzer abstand zum gegner breiter deckungsschatten und großer Abstand "schmalerer Deckungsschatten"


    das prozedere hat ca 10 minuten gedauert.

    danach haben wir mit dem 3vs1 angefangen.

    erste regel: jäger bleibt 2 minuten als jäger auch wenn er den ball bekommt.


    variation: nach ballgewinn tauscht der jäger die position. dabei wurden manche situationen unterbrochen um mit gezielten Fragen die kinder auf evtl. fehler hinzuweisen.

    mit der zeit wurde das quadrat immer kleiner.


    Danach haben wir ein abschlusspiel gemacht, indem wir unseren spielaufbau kurz erklärt haben und mit hütchen die positionen abgesteckt haben.

    hier haben wir nur auf das angriffspiel geachtet.

    team a hatte 5 spielaufbau situationen hintereinander und team b verteidigte solang den spielaufbau von team a


    nachden 5 angriffen haben sie die rollen getauscht.


    meiner Meinung nach gab es viel theorie für eine u10 - aber dies ist die grundlage für die nächsten drei bis 4 wochen.


    heute ist ein erneutes training:

    geplant.

    zum aufwärmen machen wir das 3vs1 nochmal.


    danach folgt ein erhöhter schwierigkeitsfaktor.


    nachdem jeder mindestens 1 ballkonttaktt gehabt hatte muss der pass ins andere 3vs1feld kommen.


    danach folgt die sogenannte tschechenrolle.


    gefolgt vom abschlusspiel mit der jweiligen spielaufbau situation und ein freies spiel.


    sorry für meine rechtschreibung und grammatik!

    besteht interesse das ich sowas weiter mache?

    Also ich habe den Eignungstest ohne Probleme bestanden.

    Ich bin 25 Jahre alt - habe das letzte mal vor 7 Jahren im Jugendfussball aktiv gespielt.

    Kreisliga A....


    Wichtig ist man möchte dich kennenlernen, ob du dich einigermaßen artikulieren kannst und ob du zumindest einen geraden Pass spielen kannst.

    Ich hatte in meiner Gruppe ein paar ehemalige Regionalligaspieler und Oberligaspieler - Im Fussball jaggon wurde ich quasi spielerisch "zerstört".

    Die werden nicht viele durchfallen lassen - warum? Wer würde sich denn dann noch zu Blizenz anmelden? wenn`z. B. 50 % beim Eignungstest scheitern würden?

    Vielen Dank für die Rege Diskussion. Ich befreunde mich momentan damit an den Jugendleiter mitzuteilen, dass wir bis zur Winterpause versuchen alle Kinder zu integrieren - Sollten noch mehr Kids kommen, dann könnten wir 3 Trainer (inklusive Betreuer) parallel eine E3 aufmachen.


    Das finde ich ist das einzig vernünftige und wer weiß wie schnell die neuen Jungs wieder wechseln? Beziehe mich dann auf Angebote von noch größeren Vereine - dann hätten wir die anderen Kids direkt in der "Hinterhand" - Eigentlich gibt es bei uns keinen dicken Paule oder ähnliches.

    Alle Kids aus der Truppe sind gewillt zu lernen manche blödeln halt mehr als andere herum - Aber es sind ja auch Kinder :-)



    Also ich finde es auch sehr mutig sowas zu sagen -

    Wir sind ein Oberliga Verein der ab der C Jugend minimum Landesliga spielt.

    Die A Jugend spielt eine 2 Ligen unter der BL Süd/Südwest.


    Wir sind zurzeit 2 Trainer und eine Betreuerin - Ich denke das wir oft FS machen werden ist sinnvoll - die Überlegung hatte ich auch gehabt.

    Ich persönlich komme eigentlich von einem kleineren Dorfverein und finde solche Äußerungen echt hart.

    Bei uns im Ort gibt es auch noch die Sonnenhof Großaspach - die haben es so geregelt das die erst Jugendmannschaften ab der U11 ausbilden- Finde ich besser alsjemanden nach hause zu schicken wobei das dort auch üblich ist

    Hallo zusammen,

    wir haben durch einige "Neuzugänge" zur neuen Saison 15 Kinder in der Mannschaft.

    In der E Jugend spielen wir bei uns im Kreis 6+1.

    Wie "nominiert" Ihr dann den Kader immer fürs Wochenende - normalerweise war mein Credo max. 11 Kinder zum Spiel mitzunehmen nur dann müsste ich immer 4 zuhause lassen.


    Kurzer Hintergrund ->


    Wir sind ein etwas größerer Verein und daher kommen immer mal wieder gute Kids von alleine zum Probetraining hinzu.

    Unser Jugendleiter hat zu mir gesagt, dass wenn weitere gute kids kommen, wir den schwächeren anbieten können nur bei uns zu trainieren aber nicht zu spielen - Wenn denen das nicht passt sollen Sie wechseln.


    Finde ich in der U10 als viel zu hart....


    Auch wenn wir spätestens in der D Jugend um den Aufstieg in die Talentrunde spielen müssen/sollten

    (Sollte es die U13 schaffen, dann würden wir in einer Liga mit dem VFB Stuttgart, Stuttgarter Kickers... etc. spielen)


    Fragestellung:

    Wie handhabt Ihr das, wenn Ihr 15 Kids in der E habt und noch weitere dazu kommen?

    Hallo zusammen,

    eine meiner Lieblingsvariationen im 3vs1 ist folgende:




    Spieler A: Sind die "Jäger"

    Spieler B: Die Ballbesitzspieler


    Ablauf: Am Hütchen A müssen mindestens 2 Spieler Jäger sein

    Der erste Jäger/in startet in einem Quadrat. Die B Spieler müssen unter Druck den Ball in Ihren eigenen Reihen halten. Jeder Spieler muss den Ball von einem Quadrat mindestens 1x bekommen haben, dann darf der Ball in das andere Quadrat gespielt werden. Der Jäger der den Ball nicht bekommen hat stellt sich wieder an die A Position an. Sobald der Pass ins andere Quadrat gespielt wird startet der nächste Jäger los und versucht den Ball zu erobern. schafft er das, dann geht die Person die den Fehlpass gespielt hat raus -Richtung Jägerhütchen :-) und der erfolgreiche Jäger wird zum Ballbesitzspieler.


    Ich muss sagen für eine 2009er Mannschaft ist das sehr anspruchsvoll und es hat auch ein bisschen gedauert bis richtig angelaufen ist. Aber die Kids haben nach Richtungslenkende fragen schnell gemerkt, wie Sie sich am besten freilaufen können.

    In der U13 habe ich die Übung (für unsere ersten 8 Feldspieler) zum aufwärmen vor dem Spiel genutzt.


    Wie findet ihr die? in letzter Zeit habe ich mir nämlich auch was von euch abgeschaut und möchte dafür natürlich auch was geben :-)

    Hallo,

    mein jetziger 2009er Jahrgang trainiert 2x in der Woche.

    Wir machen für das Alter sehr anspruchsvolle Übungen/Spielformen. Dauer von diesem Part sind so 60-70 Minuten.

    Danach lasse ich noch in kleinen Gruppen ein Abschlusspiel zu. Empfehlung von meiner Seite aus maximal 6vs6.

    Das Abschlusspiel ist für mich ein freies Spiel ohne Korrekturen von mir.

    totog da besteht ja die Kunst - in meinem vorherigen Thread hatte ich ja auch geschrieben, dass beispielsweise der Torspieler entscheiden sollte, ob wir mit einem kurzspiel rauskommen. (Oder ist ein langer Ball nicht doch mal besser?)


    Sind wir so unter Druck, dann müssen die Kinder selber Lösungen finden. Evtl. erhalten Sie durch gezielte Fragestellungen Hinweise, was gemacht werden kann wenn jeder von uns in Manndeckermanier zugestellt wird. Aber wie gesagt die Kids müssen da selber Erfahrungen sammeln, nur die Grundformation würde ich vorgeben

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die zahlreiche Diskussion :-)

    Es ist mir durchaus bewusst, dass die Kinder nur Dribblings, Passen, Ballannahme etc.... im Training lernen werden.

    Bei diesem Spielaufbau im quasi 2:3:1 sollte ich meines erachtens die Spielintelligenz fördern, denn wenn die Verteidiger die breit stehen kurz angespielt werden, dann können Sie in die 1vs1 dribbeln. Sie können auch das Abspiel zu einem der Mittelfeld Spieler forcieren. Ich will hier nichts "stupides" vorgeben wie Z.b. Verteidiger A bekommt den Ball Mittelfeldspieler Zentral kommt entgegen und der Pass muss dann genau dahin landen. und so weiter....

    Aus dieser Grundformation sollen die Kids lernen das Spiel kurz heraus zu spielen. Wir werden keine Taktikeinheiten oder ähnliches ansetzen, da das den Rahmen definitiv sprengen würde.

    Im Anhang habt Ihr eine offizielle Datei vom DFB. Kurz zu mir ich weiß definitiv was die Schwerpunkte sein sollen, denn ich habe auch die C Lizenz im Sommer gemacht und zum neuen Jahr plane ich die B Lizenz zu machen :-) Ich hoffe das wird klappen wegen den begrenzten Teilnehmerzahlen :-)

    Die Vorgabe ist da aber natürlich jenach Spielsituation muss der Torspieler entscheiden, ob nicht doch ein langer Ball sinnvoller ist. ich verbiete nicht die langen Bälle nur solange es kurz herausgespielt werden kann, dann soll er kurz spielen. Merkt der Torspieler das wir aber durch diese "Vorgabe" nicht hinten rauskommen, dann darf er natürlich den langen Ball spielen/werfen. Das soll er aber selber entscheiden. Fehler passieren natürlich und werden nur kurz besprochen. Bei der kurzen "Besprechung" möchte ich nur darauf hinweisen was in der Situation besser gewesen wäre. Also kein Meckern etc.

    (Ich kann die brüllenden Trainer garnicht verstehen... - stellt euch mal vor das eurer Arbeitgeber brüllt euch an, wie reagiert ihr?)



    Mit dem Abwerben, da bin ich selber eher skeptisch... Ich bin der Meinung, wenn man eine gute Arbeit leistet, dann spricht es sich rum und die Kinder kommen von allein. Und wer sagt, dass ich ein besseres Training anbiete als unsere "Dorfvereine"? Im Ruhrgebiet wurde bei meinem damaligen Verein fast eine komplette C Jugend abgeworben.... Und dadurch habe ich mir eigentlich geschworen niemals selber Kids abzuwerben...


    Warum der 2009er Jahrgang bei uns so schwach besetzt ist, weiß ich nicht. Vielleicht lag es ja an meinem Vorgänger der jetzt früher als geplant aufgehört hat oder aufhören musste??? Wer weiß....

    Seit Wochen trainiere ich mittlerweile die 2009er. Wir spielen mittlerweile als F Altjahrgang in einer E jugend Staffel. Warum weil der Verein das unbedingt wollte und unsere Truppe schon recht stark ist. Vorgaben haben die Jungs bisher nur eine erhalten. Nämlich das kurze herausspielen vom Torwart.


    Wenn wir in die neue Saison gehen liegt wie gesagt auch der Hauptaugenmerk auf die Individualtaktiken.

    Meine Vorgabe beim Spielaufbau vom Torwart werde ich durch eine "positionsspezifische" Aufstellung erklären. Natürlich wird rotiert!
    Wir würden im folgenden "System" spielen bitte beachtet die Gänsefüßchen, da ein System im KiFu nicht die Bedeutung hat wie im Erwachsenenfußball


    1:2:3:1 (inklusive TW)


    Das würde dann quasi auch direkt die Vorgabe beim Spielaufbau vom TW sein (Das was ich im ersten Post geschrieben hatte).

    Wie man das Spiel dann kurz eröffnet müssen die Kinder durch Erfahrungen lernen. Natürlich gebe ich durch gezielte Fragestellungen Anregungen.


    Auch wenn das hier zu dem Thread nicht passt - Was haltet Ihr von Abwerbungen von Kindern aus anderen Mannschaften?

    Nachdem ich vom Ruhrgebiet nach Stuttgart gezogen bin, bin ich auch bei einem leistungsorientierten Verein tätig.

    Da hat der Vorstand mich drum gebeten, ob ich nicht auch Eltern von anderen Kindern ansprechen möchte. Da mein Kader mit 10 Kids doch recht dünn besetzt ist.

    Hallo zusammen,

    nochmals zu den hohen Ergebnissen in der E Jugend oder aber auch F Jugend, wenn dort nicht nach Funino gespielt wird.

    Kennt Ihr alle das sogenannte Norweger Modell?

    Als ich noch im Ruhrgebiet gelebt habe - haben wir durch u.a. die Fairplay Ligen zum Teil das Norweger Modell angewandt (in einer Variation).


    Wenn Mannschaft A 3 zu 0 führt. Dann spielt er nur mit 5 Feldspieler weiter. Schiesst B das 3zu 1 dann darf A wieder auf 6 Aufstocken.


    Ist die Mannschaft A weiterhin sogut, dass der Tore Abstand trotz Unterzahl sich auf 5 erhöht dann nehmen Sie den 2. Feldspieler runter.

    Geht es dann genauso weiter eine Erhöhung auf 7 zu0, dann darf Mannschaft B einen zusätzlichen Feldspieler auf dem Platz stellen.


    Die Idee finde ich eigentlich ganz gut, denn so kann auch die starke Mannschaft A gegen vermeintlich schwächere gefordert werden.


    Was meint Ihr?

    Was mir gerade auch noch einfällt ist, dass wenn ich bei uns die "leistungsbezogenere" Vereine anschaue, dann sehe ich definitiv immer taktische Vorgaben. Mit leistungsbezogen meine ich aber nicht NLZ´s sondern nur Teams welche ab der U13 in der Bezirksliga spielen.

    ja, da gebe ich dir Recht. Bei uns ist es aber so, dass wir überhaupt keinen Torspieler haben - Sprich wir spielen in der F und G Junioren quasi nur Funino.

    Sollte er also eigentlich können. Wie gesagt der Hauptaugenmerk liegt ja auf Individualtaktiken - eigentlich nur auf Individualtaktiken - Nur wir würden vor dem Spiel beispielsweise die Ordnung besprechen indem wir uns vor Spielbeginn so aufstellen und dann die Möglichkeiten besprechen bzw. ich versuche druch Fragen die Kids dahin zubekommen. Ich vermeide hier gerne das Wort Taktik, da das nur eine ich sag mal Grundordnung sein soll in der sich die Kids auch entfalten dürfen.


    Besprechungen / Taktiktafeln etc. - wie was in welchem Fall bei der Ordnung gemacht werden muss lass ich komplett außen vor

    Den Torschuß habe ich natürlich nur vergessen zu erwähnen :) Meist wird dieser nämlich bei mir mit einer Anschlussaktion trainiert.

    genau ich meinte die nötige Aggressivität gegen und mit dem Ball. Wie gesagt, ich werde mir das Buch mal anschauen und kaufen - da einige hier von diesem Buch anscheinend echt begeistert sind :)

    _____________________________________________________________________________________________________


    Noch eine Frage und zwar wenn unser TW den Ball hat möchte ich das die Kinder sich, wie folgt aufstellen

    TW

    RV LV



    RS IV LS (Ca. höhe der Mittellinie)



    MS


    Ziel ist, das Spiel über die RV, LV aufzubauen. Werden die zugestellt sollen die Kids sich mit gezielten Fragen von mir Lösungen erarbeiten.

    ( geschicktes lösen aus dem evtl. entstehenden Deckungsschatten vom RS IV LS oder das lösen von den direkten Gegenspielern) Diese sollen dann meist flach vom Torspieler angespielt werden. Lange Hohe Bälle sind nur "erlaubt", wenn wir uns hinten nicht herauslösen können.


    Meinungen? Anregungen und Tipps würde ich gerne annehmen :-)

    Wie bringe ich den kindern das bei? - Möchte das meist nur im Abschlusspiel erklären und gezielte Übungen im Training einbauen z. B. die richtige Annahme von Torspieler. Bei Heimspielen versuche ich auch, das wir uns schon eine Stunde vorher auf dem Heimplatz treffen, um da schon eine weitere halbe Trainingseinheit zu verbringen - Sprich Aufwärmen mit normalen lockeren Übungsformen und Spielformen. Die Idee dahinter ist, mehr Ballkontakte für die Kids in der Woche zu generieren. Natürlich müssen dann die Eltern mitmachen.



    Wenn der gegnerische TW den Ball hat würde ich nur folgende Vorgaben geben


    Gegnerische (GTW)


    GRV                        GIV                                GLV


    Ms

    LS RS

    GRS                       GMS                                GLS

    LV IV RV



    Ziel ist es lange Bälle gescheit abfangen zu können. Spielt der gegnerische TW kurz raus - dann sollen die Kids Erfahrungen im "Angreifen" selber sammeln. Sprich hier würde ich nur die Vorgabe machen das RS und LS sich hinter den Mittelstürmer zentral platzieren in einem quasi Tannenbaumsystem


    Meinungen Anregungen etc. :)