Beiträge von Christof1984

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

    Ganz ehrlich?


    Wenn dir wirklich etwas an der Mannschaft liegt, solltest du die Eltern ALLE mal persönlich anrufen und fragen, warum sie via Whats App nicht reagieren. Oder ggf. sie persönlich auf dem Feld, im Training, ansprechen.


    Whats App ist Fluch und Segen zugleich. Mach es Oldshool und spreche Sie direkt an, wenn du direkte reaktionen haben möchtest.

    Die Eltern von nicht gesichteten/bzw ausgemusterten Kindern, können selten verstehen, warum gerade ihr Kind nicht genommen wurde und andere "augenscheinlich" schlechtere, genommen werden.


    Selbst wenn der entsprechende Trainer versucht es ihnen zu erklären......

    ganz ehrlich?


    So wie du es beschreibst "es handelt sich um die Leistungsträger "........... habt ihr auch nicht wirklich Lust durchzugreifen..... du könntest sie ja verlieren wenn du Konsequenzen folgen lässt.


    Anscheinend ist dein/euer leidensdruck noch nicht groß genug um ernsthaft etwas ändern zu wollen.


    Lieber habe ich ein funktionierendes Team, das im Training auch mitzieht, das Grenzen kennt und Respekt vor dem trainer und dem Team hat,.ohne entsprechende Leistungsträger... als
    Der Zustand jetzt. Leistungsträger die sich für etwas besseres halten, trainer und Team nicht respektieren......



    IHR habt es in der Hand wie es laufen soll. IHR seid es dem Rest vom Team schuldig, die wissen wie man sich verhält.

    *Runden laufen lassen
    *Burpees
    *liegestütze
    *Ausschluss vom Training
    * Nicht Mitnahme bei Saisonspiele
    *ect.


    Mach mit ihnen vermehrt Athletisches Training, so dass sie erst keine Zeit für Blödsinn haben...


    Wer zu spät kommt, braucht erst gar Nicht mit trainieren -
    Wer nicht trainiert spielt folglich auch nicht.
    Sag ihnen, das Zeitdiebe in deinem Training nichts verloren haben und Zuhause bleiben sollen.


    Alles in einem klaren bestimmten Ton. Und wichtig; zieh durch was du ankündigst.
    Hier, sofern ich es sagen kann, gilt es konsequent drann zu bleiben. Nicht nur reden: Taten folgen lassen.


    LG Christof

    Was macht ihr dagegen, dass es aufhört, bzw. besser wird?


    Wenn es nervt, muss man auch mal "mit der Faust auf den Tisch hauen", auch bei Mädls. Setzt Grenzen. Scheinbar gibt es bei euch keine.


    Alle Punkte die du aufgezählt hast, sind Dinge, die mit Respekt zu tun haben. Und der scheint, so wie du es erzählst, nicht vorhanden zu sein.



    Mein Tipp: Zügel enger ziehen, Konsequenzen auf falsches Verhalten folgen lassen.Nicht nur ankündigen, sondern auch durchziehen.
    Keine Angst haben, unbeliebt zu werden!


    Ja, haut mal auf den Tisch und sagt das es SO NICHT WEITERGEHEN KANN !!! Und wer anderer Meinung ist, weiß wo die Umkleidekabine ist.

    Und weisst, was ich dabei so spannend finde,..... wie hoch unser Anteil an der Entwicklung doch tatsächlich ist.


    Ist dann doch die Persönlichkeit entscheidend? -- gehe ich gern ins Training? Wie viel kampfgeist/killerinstinkt besitze ich.



    Ist es der trainingsFleiß - wie sehr nehme ich das erlernte auf?



    Ist es das Talent? - wie gut kann ich das erlernte umsetzen?



    ISt die Persönlichkeit des Trainers? von Leuten die man mag, lerne ich noch viel lieber und leichter






    Das finde ich immer spannend, weil es oft heisst "Spieler x hatte trainer y ... wow... der ist aber Spitze der trainer, so gut wie Spieler ist.



    Gleichzeitig und genauso lang hat Spieler A bei trainer y trainiert und kann nicht mal die Hälfte umsetzen.



    Daher ist es spannend, Wie viel Einfluss wir tatsächlich haben......

    Stimmungstechnisch nehme ich es genauso wahr wie @Andre
    Selbst wenn kein Sprecher und Musikeinspielungen da sind, ist es nirgends so aggressiv wie beim Fussball. Auch beim Eishockey nicht. Und selbst bei Mädchenvolleyball der untersten Ligen ist mehr Spass und Stimmung als bei einer ersten Mannschaft Kreisliga. Da wird zwar gejubelt wenn ein Tor fällt aber sonst nur genörgelt und gebrüllt und gepöbelt. Im Fussball steckt einfach zu viel Zwang und zu wenig Freude.


    Hi, ich als Basketballer, sehe das anders.


    Die Stimmung in den Basketballhallen ist vielleicht für Fußball beim ersten mal beeindruckend, ist man aber länger dabei,....ist das SO LANGWEILIG(Stimmungstechnisch).
    MEhr als ein "Defense, Defense" kommt oft nicht. Ohne Stadionsprecher oder DJ ist oft garkeine Stimmung in der Halle. So erlebe ich es bei den Brose Bamberger. Bei den Nürnberger 2. Liga Team noch schlechter.



    Beim Eishockey dagegen, sowas hab ich bis jetzt bei keiner anderen Sportart erlebt, gibt es verschiedenste Fangesänge, ein Anfeuern, ein toben ein machen,...wie ich es bei den Basketballern sehr vermisse.


    Die Fairness unter den Vereinen/Fans, die hingegen vermisse ich beim Eishockey und beim Fußball ;). Da ist es doch beim Basketball niveauvoller und freundlicher ;)

    Als Basketballtrainer muss ich über diesen Thread durchaus etwas schmunzeln.


    Als wären eure Kinder noch nie in einer Halle gestanden. In der Schule gibt es auch Sportunterrricht --> In der Halle!


    Das einzige das auch ich etwas kritisch sehe, sind die teilweise rutschigen Böden. Ansonsten finde ich "Fallschule" eher nicht so wichtig. Habe ich in meiner 14 Jahre trainertätigkeit noch nie gebraucht.


    Ein paar Koordinationsübungen wöchentlich mit reinbauen, und ihr solltet die Hallenzeit verletzungsfrei überstehen.


    Das der Geräteraum kein Kinderspielplatz ist, sollte von anfang an klar sein. Da gebe ich euch recht.
    Oft lässt er sich allerdings durch das Tor zum rauf und runterziehen versperren. So dass auch diese "Gefahr relativ schnell, beseitigt ist.


    Greets

    Spieler die meinen andere Spieler von der seite schief anmachen zu müssen, bekommen von mir eine deutliche Verwarnung. Beim zweiten mal 1x trainingssperre - nochmal? Bye bye!


    Entweder my way...oder highway


    Wir sind ein Team und das muss zusammen halten. Kritik am Mitspieler - ja, aber: konstruktiv, wohlwollend, mit Vorschlägen zur Verbesserung. Kinder in dem alter brauchen eine vernünftige umgangsweise mit Konflikten. Es darf und kann nicht sein das bei fehler verbale tiefschläge kommen. Das zerstört das Vertrauen ... bringt Unsicherheit und schließlich noch mehr Fehler .



    Hinterfrage aber auch dich.
    Wie sehr leistungsorientiert bist du?
    Wie hoch ist der druck des gewinnens?
    Wie wird mit schwächeren umgegangen (prinzipiell )


    Es heisst nicht umsonst oft...
    "The team Reflected the coach"

    Hi,
    indem DU solche sololäufe dementsprechend unterbindest/Sanktionierst.

    DU bist der Coach. Es muss ein klärendes Gespräch mit ALLEN stattfinden.
    Was DU sagst ist "Gesetz". Lass die alten auch ihre bedenken äussern. Und versucht einen konsens zu finden.
    Es heisst "To be a team, you must be a family". Heisst, viele Kooperationsspiele, Teambuildingmaßnahmen ect. Und bewusst die kleinen mit den großen in einem Team.
    Schmeiss ggf. einen der alten starken raus um einem expempel zu statuieren. Hilft oft wunder.