Beiträge von Christof1984

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

    eine sehr gute frage!


    Ich versuche den kids zu erklären das sie mit einem vollen bauch keine Leistung erbringen können.



    Und was sich als sehr wirksam gezeigt hat,
    Eine halbe std. Vor Spielbeginn unter die dusche schicken (erst warm dann kalt).



    Ansonsten hab ich auch schon miterleben müssen wie teams vormittag mega gut waren...aber nach 3h pause wie ausgewechselt waren und Sowas von mies gespielt haben.....



    Daher interessiert mich die Frage auch sehr.

    Ich frage mich gerade ehrlich warum du dich fragst was du machen sollst.
    Die, in meinen Augen, einzig Richtige Antwort ist ---> Schmeiss ihn aus deinem Team.


    Wie erfolgsgeil muss man sein um abgänge in kauf zu nehmen und schlechte laune im Team zu ignorieren.


    Dein Kapitän hat es dir gesagt. Jetzt liegt es an DIR - IM SINNE DES TEAMS - zu Handeln.


    Was für ein zeichen setzt du wenn du solch einen Spieler im Team behältst???


    Im Grunde weißt du ganz genau welche Entscheidung die richtige ist. Tu es!

    Da auch hier sehr viele Erfahrene Trainer sind, habe ich eine Frage an euch.
    Meine u12 hat ein Problem.
    Sie hadern sehr mit Schiedsrichter Entscheidungen die gehen sie gefallen sind....oder auch nicht gefallen sind. So sehr dass es ihr ganzes Spiel kaputt macht und sie sich nur noch auf die SR konzentrieren und ihr Spiel ausser acht lassen.
    Welche Methode,
    Welche Strategie
    Welche Sätze greifen bei u12 Spielern ?
    Welche Erfahrungen hast du gemacht?





    Was kann ich tun und meinen Spielern helfen, kühlen Kopf zu bewahren und weiter ihr Spiel zu spielen?

    Sagen wir es so.



    Wer Fußball oder egal welchen Sport, auf Leistungsebene betreiben möchte für den wird es auf dem Gymnasium knackig. Nachmittagsschule, Hausaufgaben, Nachilfe(!?!?), + 3x Training+ Spiele am Wochenende. Vielleicht sogar noch ein Instrument....



    Ich zB. sage, wer RICHTIG Leistungssport betreiben möchte, ist auf einer Realschule. besser aufgehoben. Weniger Leistungsdruck und mehr Freizeit, mehr Sport. Über das Fachabitur stehen einem immernoch viele Möglichkeiten offen.

    die frühzeitige bessere technische/taktische /mentale Ausbildung. frühzeitig zu erkennen was man wirklich im leben möchte und alles dafür tun um es zu verwirklichen(trainingsanzahl Intensität ) v Zum anderen bestimmt auch mal..zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und von den richtigen Leuten gesehen werden.

    ich finde ehrlichkeit in solchen fällen am besten. Schenke den Eltern reihnen Wein ein und sage was du im training für Beobachtungen gemacht hast. Es ist für niemanden hilfreich wenn aus falscher Rücksicht um den heissen brei gesprochen wird. Es gibt kinder mit verschiede talenten. Fussball scheint nicht sein talent zu sein.
    Hin und wieder mache auch ich das. Die Eltern sind idR dankbar wenn man ihnen sagt was fakt ist.

    die schwächeren müssen sich auch mal anstrengen. Man wird nur besser wenn man stärkere Gegenspieiel spielt.Natürlich ist es toll(für die kinder) wenn es gleichstarke teams gibt....
    Hin und wieder mache ich aber bewusst ein team stärker, damit sich die anderen mehr anstrengen müssen. So geraten die die vermeintlich stärkeren des öfteren ins hintertreffen, da sich die schwächeren deutlich mehr ins zeug legen. Und so stärke ich wiederum meine bankspieler... die bank gilt es zu stärken....durch gleichstarke teams verlassen sie sich oft auf die starken...

    ....und immer weniger kennen sich damit aus. Rein rechtlich gesehen, ist dir nur das Kühlen einer Prellun oder Pflaster auf die Wunde geben erlaubt. Alles andere fällt schon unter "ärztlichen" eingriff.


    Kühlpacks, Kühlakus, Smiliyheftpflaster ist alles was du brauchst. Und finger Weg von Eissprays. Damit macht man bei Kindern mehr kaputt als das es sinnvoll ist.

    Mit meiner U14 mache ich immer folgendes programm



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wenn ich immer höre "ja, da sieht man welchen trainer er hatte, das ist die Schule von Trainer YX



    Der Trainer gibt den Kids die Werkzeuge in die Hand um erfolgreich sein zu können. Arbeiten müssen die Kids selbst. Und nicht derjenige mit der besten Technick und mit dem besten Talent wird zum Profi oder unter Trainer XY zum Held...


    Nein, derjenige der Konsequent und mit großem Willen tagtäglich ansich arbeitet wird es später auch schaffen, sich durchzubeißen!!


    Sonst müssten ja alle spieler ausnahmslos unter Trainer XY zu Stars werden......

    Ich trainiere eine u12 Truppe und eine u14 Truppe.bei der u12 kommuniziere ich alles mit den eltern via Mail und persönlichen Gespräch. Vereinzeltkönnen sie nich über WhatsApp anschreiben.Bei der u14 mach ich es über WhatsApp "Broadcast" liste. Jeder in dieser Liste bekommtdie gleiche Info zur selben Zeit. Und jeder antwortet nur mir.eine Gruppe artet immer aus....Aber auch Mails an die Eltern.früher vor 15 Jahren gab's noch ausgedruckte zettel und persönliche Gespräche. Beides hat seine vor und Nachteile.


    Zitat

    Beim Training ist das aber anders, hier willst du den Kindern ja etwas vorgeben, was diese auf deinen Wunsch hin machen sollen. Und hier lehn ich mich mal soweit aus dem Fenster und behaupte, dass Kinder dabei mit dem Kumpeltyp mehr Motivation haben und mehr mit ihm anfangen können.


    Mir ist es wichtig, dass die Kinder wissen woran sie sind. Wie der Threadstarter hier beschreibt, möchte er "kumpeltyp" sein, was wie beschrieben, gänzlich in die Hose geht.



    Ich bin ein Gegner von Steriotypen... Der "Kumpeltyp" kann dann rausgeholt werden, wenn die Gruppe macht was sie soll und wissen was sie dürfen und was nicht. Was hier anscheinend nicht der Fall ist.
    Im Moment, so scheint es mir, braucht sie eher jemanden der für "Ordnung" sorgt und diese Konsequent einfordert.
    Die "Leine" muss jetzt kurz genommen werden, bevor sie wieder locker gelassen werden kann. Wenn die Kinder wissen " bis hierhin und nicht weiter", kann man auch mal wieder lockerer vorgehen.
    Man sollte mehrere Facetten parat haben und dementsprechend handeln.


    Die Kinder sind motiviert wenn sie Spaß haben. Den haben sie, wenn sie wissen das ihr Trainer im Falle des Falles entsprechend Handeln kann. Wenn er die Gruppe so leiten kann, dass es so wenig stress wie möglich gibt. Das gibt ihnen Sicherheit und sie können sie innerhalb der Gruppe Orientieren.


    Im jetzigen Moment, dass ist mein eindruck, sind sie Orientierungslos und schreien förmlich danach, grenzen gesetzt zu bekommen.



    Trainer haben da einen ganz anderen, oft besseren Zugang als Eltern, und der sollte genutzt werden.


    Spaß ja, aber nicht auf kosten der Qualität und freude anderer Kinder.......

    Ich arbeite seit 5 jahren in einem Kinderhort 1-2. Klasse . Von daher weiss ich Wie die Kids drauf sein können und wie man durchgreifen sollte.Die Kinder bekommen heutzutage keine Grenzen mehr gesetzt.....werden 8 Stunden fremdbetreut.....daher müssen wir da oft nachhelfen. Mag zwar "hart" klingen aber es hilft allen beteiligten. ... Eltern inbegriffen ;)

    Ich verstehe nicht was gegen laut werden spricht. Anscheinend wird Libera von den Kids nicht ernst genommen. Ich persönlich halte nichts vom "Kumpeltyp" trainer...... die Kids ..vor allem wenn es mehrere sind, brauchen eine klare Führungskraf, die auch mal lauter durchgreift wenn es sein muss. Das gibt den Kids Sicherheit und sie wissen woran sie sind.klar, Späße. ..lachen....gehört dazu...aber alles hat seine Grenzen. .. die Grenzen (die scheinbar nicht vorhanden sind )testen diese Kids immer wieder aufs neue ... und müssen immer wieder aufs neue klar gemacht werden.


    lange rede kurzer Sinn. ..
    * DEUTLICH werden
    *konsequent sein
    *konsequentsen umsetzen
    * Eltern Gespräche führen
    * Kinder die auf nichts reagieren vom Training ausschließen
    * vereinsausschluss
    * Fortbildungen zum Thema "Grenzen setzen" besuchen.
    * Buch : wenn Nervensägen an den Nerven sägen" verinnerlichen ; -)
    Spaß haben ;)

    Es interessiert niemand der schulterklopfer wie toll und glamourös die letzten Turniere waren...... wenn das aktuelle nichts war....So ist der Pöbel..du kannst 5 jahrelang nur Meisterschaften gewinnen. ... spielst du dann aber eine schlechte Saison... werden sie dich in der Luft zerfetzen....so ist es im trainergeschäft.....egal wo ;)