Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Ich finde Müsliriegel besitzen zumeist viel zu viel Zucker und sind daher nicht gesund, auch wenn die Kinder sich da sicher draufstürzen. Salzstangen anzubieten, ist mir bisher noch gar nicht in den Sinn gekommen. Klingt aber sehr gut. Ich bin auch der Meinung, dass es bei Kindern insbesondere auf die richtige Portionierung ankommt. Wenn Obststücke in Snackgröße bereitgestellt werden, wird viel eher zugegriffen, als wenn man jedem einen ganzen Apfel in die Hand drückt.

  • Hallo!


    Habe selbst auch schon positive Erfahrungen mit Müsliriegel gesammelt. Das Wichtigste ist, dass sie schmecken und vom Sportler gerne gegessen werden. Es ist auch bisschen ein mentales Thema. Bei den inhaltsstoffen auf die Ntürlichkeit achten und dann sollte das kein Problem sein.


    Beste Grüße

  • Beitrag von luibo ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Versehen ().
  • Hallo,


    also zu aller erst sollte dir Bewusst sein das du primär nicht dafür verantwortlich bist, dass deine Spieler vor dem Spiel ausreichend gegessen haben. Dafür sollten definitiv die Eltern zuständig sein. Wenn du deinen Jungs dann vor dem Spiel trotzdem etwas zu Essen bereitstellst, wie z.B. Bananen oder Müsliriegel, dann ist das eine nette Aufmerksamkeit von dir.


    Natürlich kann ich verstehen, dass du deinen Spielern nur etwas gutes tun möchtest, aber verkompliziere es nicht. Ich würde dir raten eine gute Mischung anzubieten. So hast du Obst und die Müsliriegel und jeder kann für sich selbst entscheiden was er isst.


    Lieben Gruß