C-Jugend benimmt sich wie im Kindergarten

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Warum so kompliziert. Wer das Training stört oder sich austauschen muss mit seinem Kumpel bitte ich im ruhigen Ton rauszugehen. Natürlich geht keiner freiwillig raus. 2 Ermahnung schicke ich Sie freundlich vom Feld runter. Da bleiben Sie so lange wie ich es für richtig halte und wenn Sie vorher zurück wollen müssen sie mir erklären was nicht richtig war und sich entschuldigen für das Fehlverhalten beim Team. Das mache ich nur, wenn es den Ablauf des Trainings erheblich stört. Sind es die gleichen Kids immer wieder, dann ist auch mal Trainingspause angesagt.

  • Wenn sich zwei etwas zu erzählen haben, lasse ich die. Das dürfen die dann aber außerhalb der Truppe machen. Da die dann nichts mitbekommen, können Sie am folgenden Trainingspart eben nicht mitmachen. Aber da es anscheinend so wichtig war, das es im Training erzählt werden mußte, möchte ich Ihnen die Möglichkeit dazu ja nicht nehmen.

    Das erkläre ich ganz ruhig und ohne Vorwurf, aber bestimmt.

    Habe ich 2 mal angewandt in den letzten Jahren. Keine Probleme mehr damit gehabt. Habe aber auch vllt. Glück mit den Jungs.

    Sehr schöne Idee, passt sehr gut auf 2-3 meiner Jungs, die ich so vielleicht noch leichter als mit Ermahnungen kriegen könnte.

  • Moin zusammen,


    da sind viele Interessante Ideen zusammen gekommen.

    Danke für den Input. Ich gucke mir mal an wie sich das entwickelt und werde dann ggf umstellen.

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.