Abschluss-Spiele in Corona-Zeiten

  • Nachdem wir nun ja ab kommende Woche wieder auf den Platz dürfen, muss das Training natürlich anders konzipiert werden. Da - jedenfalls unser Landesverband - die Abstandsregelung von 1,5 Metern propagiert, fallen die typischen Abschluss-Spiele wie Fußball in unterschiedlichen Variationen faktisch weg. Da die Kids aber halt spielen wollen und sollen, braucht es jetzt Spiele oder Wettbewerbe, die man mit Abstand machen kann. Ich grübele jetzt, was man tun könnte.

    Eingefallen ist mir erstmal Fußballgolf. Da baue ich auf unterschiedlichen Distanzen Ziele auf mit ein paar Hindernissen (Ballsack, Mülleimer, mal schauen, was mir noch einfällt) und die Spieler müssen mit möglichst wenig Schüssen zum Ziel kommen. Gezählt wird die Gesamtzahl der Schüsse.

    Dann solche Wettbewerbe wie Elfmeterschießen, auch aus größeren Entfernungen.

    Oder Schießen aus größeren Entfernungen aufs ein Ziel (z.B. eben die Mülltonne oder den Ballsack) - jeder hat drei oder fünf Schuss und kann die Entfernung (10, 15, 20 Meter) selbst wählen. Trifft er, bekommt er so viel Punkte wie es Meter waren (10 Punkte bei 10 Meter, 15 bei 15 etc.) Der Spieler muss also überlegen, ob er die sichere oder die "lukrativere" nimmt.

    Ich überlege auch, ob man eine Art statisches Fußballspiel machen kann, wobei jeder Spieler in einem Quadrat steht, in dem er sich nur bewegen darf - weiß aber nicht, ob das wirklich funktioniert (und außerdem bewegt man sich nicht wirklich).


    Habt Ihr Ideen?

  • Moin,

    ich habe vor der Corona Zeit viel Funino gespielt. Ich habe mir nun Gedanken gemacht, wie ich weiterhin Funino spielen kann ohne das sich die Spieler zu nahe kommen. Ich habe es diese Woche probiert und es funktioniert und macht Spaß.


    Bei dieser Variante spielen 5 gegen 5. Zweikämpfe finden nicht statt! Stattdessen, freilaufen, aus dem Deckungsschatten laufen und Lücken finden.

    Es befinden sich immer zwei Spieler in einer Zone von 30x5m. Diese Zone dürfen sie nicht verlassen. Die Zonen direkt vor den Toren sind nur von einem einzelnen Spieler besetzt, der versucht Tore zu verhindern.

    Jeder Angriff startet von einem dieser Spieler vor den Toren. Ausnahme ist, wenn der Ball vom Gegner abgefangen wird. Dann darf der Gegner direkt den Gegenangriff einleiten.

    Spielt eine Mannschaft den Ball ins aus, hat der Gegner den Ball mit Start in der ersten Zone vor den Toren.

    Der Ball muss von hinten nach vorne durch alle Zonen gepasst werden, um am Ende in eines der Tore gespielt zu werden.

    Es dürfen keine Zonen übersprungen werden. Das heißt z. B., der Spieler vor den Toren darf nicht direkt in die Sturmspitze spielen, sondern muss zuerst die Mittelfeldspieler anspielen.

    Der Ball darf erst dann in die nächste Zone gespielt werden, wenn alle Spieler aus der Zone Ballkontakt hätten. Auch ein Tor darf erst erzielt werden, wenn beide Stürmer Ballkontakt hätten.

    Die Pässe werden flach gespielt.

    Die Positionen werden selbstverständlich regelmäßig getauscht.


    Gruß!

  • Wie groß sind eure Gruppen?


    Wir spielen mit 6 Kids immer Tischkicker mit Funino kombiniert.


    8m breites Feld und folgende 11 Zonen (2m lang):


    TWa-frei-VTa-frei-STb-frei-STa-frei-VTb-frei-TWb


    Funinotore breit stehend TW darf nicht Hand nehmen (also im Prinzip ein zweiter Verteidiger)


    Ist der Ball im aus geht's beim TW mit nem neuen Ball wieder los


    Variation:


    F-Jugend: 7s Zeit für's Team bis zum Abschluss

    D-Jugend: 5-6s


    Gute Trainingsschwerpunkte dazu:


    Offene Stellung

    Aufdrehen

    Entsprechend zählen dann nach Aufdrehen 3 fach etc