Spielerin kommt fast nie zum Training aber zu Spielen.

  • Vielen Dank das ihr so konstruktiv über mein Problem nachgedacht habt.


    Mal aus meiner Sicht. Das Mädchen ist nicht in die Mannschaft Integriert weil sie einfach zu wenig da ist. Die jüngeren können sie nicht leiden weil sie immer EGO spielt. Die älteren schätzen sie , aber da sie kaum Zeit miteinander verbringen sind sie nicht befreundet.


    Wir als Taem sind zu dem Schluss gekommen, dass wir von der Spielerin erwarten das sie wenigstens einmal die Woche zum Training kommt. Gleichzeitig haben wir ihr als Anreiz den Mannschaftskapitän angeboten . Wenn sie nicht kommt erwarten wir dass sie die Wahrheit sagt z.B . habe keinen Bock anstatt eine Erkrankung vorzuschieben. Jedoch 30 Minuten später am MC ..... gesehen wird. Wenn ihr diese Regelung nicht zusagt oder sie diese wieder nicht einhält ist sie raus.


    Die Eltern sind damit einverstanden, haben aber zugegeben das sie auf ihr verhalten wenig Einfluss haben.

  • Ich bin ehrlich gesagt ein wenig erschrocken wen ihr alle in eurem Team zum Kapitän macht :D

    Im Endeffekt bekommt der mit dem schlimmsten Verhalten die Binde, um zu versuchen dass er/sie sich bessert?

    Bei mir muss der Kapitän immer ein absolutes Vorbild auf und neben dem Platz sein, am besten sollte er natürlich auch Stammspieler sein. Optimalerweise noch dazu eine eher defensive Position spielen, da somit die defensiven Positionen indirekt gewürdigt werden und defensive Spieler seltener egoistische Aktionen auf dem Feld bringen.


    Solche Clowns die das Training stören oder gar nicht erst zum Training aber dann zum Spiel kommen wären bei mir nach wenige Wochen weg. Habe da wohl einfach eine andere Herangehensweise.

  • Trainer91 Welche alternative haben wir ? Wahrscheinlich wird sie nicht drauf eingehen , aber es war einen Versuch wert. Die Position des Kapitäns in diesem alter wird meiner Meinung nach überschätzt. Ich sehe es eher als Belohnung für gutes Training .Wirkliche Führungsspieler gibt es wenige in der D. Und wenn .... ist es nicht auch unfair wenn der Sohn /Tochter des Trainers Kapitän ist. ;)


    Meine Hoffnung ist einfach , dass sie zum Training kommt wenn sie merkt das wir auf sie verzichten. Auch wenn es für die Mannschaft Nachteile hat.

  • Trainer91

    Bei mir war es nicht nur weil er der Kasperl war sondern weil er so viel Potenzial hat und dieses durch sein rumalbern nicht abgerufen hat. Deswegen habe ich ihm Verantwortung umgehängt damit er reift.

    Mittlerweile trainiert er fallweise mit seinen 13 Jahren in der U23 mit und besticht auch dort mit seiner Technik und Schnelligkeit.

    Hat auch ein Vorbereitungsspiel in der U23 bestritten und bekam von allen Seiten großes Lob ausgesprochen. Die Gegner waren sehr erstaunt als ich Ihnen sagte das der Bursch erst 13 Jahre alt ist.

  • Trainer91 Welche alternative haben wir ? Wahrscheinlich wird sie nicht drauf eingehen , aber es war einen Versuch wert. Die Position des Kapitäns in diesem alter wird meiner Meinung nach überschätzt. Ich sehe es eher als Belohnung für gutes Training .Wirkliche Führungsspieler gibt es wenige in der D. Und wenn .... ist es nicht auch unfair wenn der Sohn /Tochter des Trainers Kapitän ist. ;)


    Meine Hoffnung ist einfach , dass sie zum Training kommt wenn sie merkt das wir auf sie verzichten. Auch wenn es für die Mannschaft Nachteile hat.

    Du hast Recht, versuchen kann man es mal. Aber meiner Erfahrung nach wird sich bei solchen Fällen selten was ändern.

  • Trainer91

    Bei mir war es nicht nur weil er der Kasperl war sondern weil er so viel Potenzial hat und dieses durch sein rumalbern nicht abgerufen hat. Deswegen habe ich ihm Verantwortung umgehängt damit er reift.

    Mittlerweile trainiert er fallweise mit seinen 13 Jahren in der U23 mit und besticht auch dort mit seiner Technik und Schnelligkeit.

    Hat auch ein Vorbereitungsspiel in der U23 bestritten und bekam von allen Seiten großes Lob ausgesprochen. Die Gegner waren sehr erstaunt als ich Ihnen sagte das der Bursch erst 13 Jahre alt ist.

    Ich kann aus der Ferne eben auch schlecht einschätzen wie genau er tatsächlich drauf ist/ drauf war. Zwischen ein bisschen Kasperl sein und das Training massiv und nachhaltig stören liegen ja immernoch Welten. Du wirst schon die richtige Wahl getroffen haben, Ich habe eben einfach einen anderen Ansatz.


    Wenn dieser 13-jährige allerdings bei eurer U23 mithalten kann, dann ist er allerdings im falschen Verein. Wenn es sich bei eurer "U23" nicht um eine Thekentruppe handelt und er tatsächlich mithalten kann, müsste er vom Leistungsniveau her wohl eher in einem NLZ spielen.