Erfahrungsberichte B Lizenz Eignungstest und B Lizenz

  • Hallo

    Ich würde gerne bald die B Lizenz machen und hätte noch ein paar fragen:

    1. Wie schwer ist der Eignungstest ?

    2. Spielt man nur auf "seiner Position" oder auch auf anderer ?

    Ich war nämlich Torwart und meine höchste Spielklasse war Verbandsliga, jedoch bin ich nur 1,60 m groß und meine Sprengkraft ist nicht mehr so gut da ich aufgrund von einer Knieverletzung vor 5 Jahren aufhören musste mit dem Fußball spielen.

    3. Wie lange ist dieser Eignungstest "gültig" ? Also wenn ich dieses Jahr den Eignungstest schaffe es aber jedoch erst schaffe die Lizenz 2020 oder 2021 zu machen müsste ich den Test dann nochmal machen ?

    4. Kann man die Ausbildungsteile Splitten ? Oder muss man die 4 teile direkt nach einander machen ?

    5. Wie schwer ist generell die Lizenz ? Kann man es durchs lernen schaffen ? Habe nämlich manchmal das fühl das mir das taktische Verständnis fehlt.

    Über antworten würde ich mich sehr freuen.

    Außerdem würde ich mich freuen wenn ihr mir von euren Erfahrungen bezüglich Eignungstest und b Lizenz Lehrgang berichtet.


    Sportliche Grüße

    123J


  • Hi!


    Ich gebe dir mal einige Antworten. Mein Stand ist von 2018 aus dem NFV.


    Eignungstest war für mich - als ausschließlich auf Kreisniveau spielenden - machbar. Es geht viel um technische Fertigkeiten (Dribbling, Finten, Passspiel, Ball hochhalten, Flugbälle, ...). Im Abschlussspiel gab es ein 11v11 - ich meine, wir haben mangels Torwart sogar ohne gespielt. In Bezug auf die Position waren wir frei, mussten uns teamintern eben absprechen und einigen.


    Eignungstest gilt - so meine ich mich zu erinnern - zwei Jahre, könnten auch drei sein. Bin mir nicht sicher. Weniger als zwei Jahre auf keinen Fall.


    Ausbildungsteile kannst du splitten. Muss in der richtigen Reihenfolge absolviert werden, kann aber auch auf zwei Jahre verteilt werden, wenn es urlaubstechnisch bspw. nicht am Stück geht.


    Durch Lernen kannst du alles schaffen. Auch taktisches Verständnis kann man sich aneignen. Guardiola ist mit seinem Wissen nicht zur Welt gekommen.8o


    Erfahrungsbericht:

    Tagebuch Kreisliga U17


    Auf Seite 1 habe ich in drei verschiedenen Beiträgen jeweils die ersten drei Wochen beschrieben, auf Seite zwei findest du unten ein paar Sätze zur Prüfung. Auch sonst findest du im Forum hier viele Berichte anderer User.


    Viel Erfolg!

  • Taktiker_95 Danke für deine Antwort.

    Ich habe mir gerade einige Seiten deines Tagebuchs Kreisliga u17 durchgelesen. Und ich kann mich mit dIr identifizieren? Da ich auch erst Anfang 20 bin und ich auch ein paar Selbstzweifel habe wie du sie ( laut des Eintrages vom 22 Juni 2018) hattest.

    Die Übungen die du nennst finde ich sehr gut, einige werden ich auch in meinem Training mit reinnehmen ( vor allem die kognitiven ).

    Wie viel Zeit hattet ihr um eure Vorträge und Trainingsformen vorzubereiten?

    Und kannst du mir Taktik Bücher empfehlen damit ich mich sehr gut auf den Lerhgang vorbereiten kann ?

    Ich weiß über Geld redet man nicht aber wie hat die Lizenz gekostet ?

    In welchen Bereichen hat dich vor allem der Lerhgang zur B Lizenz weitergebracht ?

  • Hi nochmal!

    Ich gehe deine Fragen einmal chronologisch durch:


    1) Wir bekamen am Anfang jeder Ausbildungswoche einen Wochenplan mit den Trainingsschwerpunkten und sollten diese dann in Vierergruppen vorbereiten. Das heißt, die Dienstag-Gruppe hatte weniger Zeit als die Donnerstags-Gruppe. War aber alles zu schaffen. Den freien Vortrag konnten wir über das Wochenende zu Hause vorbereiten, der Stand erst in der darauffolgenden Ausbildungswoche auf dem Programm. Da ging es aber auch mehr um fünf Minuten freies Reden vor der Gruppe als um den Inhalt (so zumindest mein Eindruck).


    2) Bücher kann ich dir 'ne ganze Menge empfehlen. Mannschaftstaktisch sind "Verteidigen mit System" und "Angreifen mit System" von Ralf Peter sicherlich erstmal die Klassiker. Von Ralf Peter würde ich dir auch sämtliche DVD-Seminare empfehlen, gleiches gilt für Steven Turek und Peter Hyballa. Da nimmst du eigentlich immer nochmal neuen Input mit.


    3) Die Lizenz hat mich insgesamt gut 800 Euro gekostet. Wie sich das zusammensetzt, ist auf der Homepage des NFV (und bestimmt auch auf der deines Landesverbands) auch nochmal genau aufgedröselt.


    4) Ich finde, du bekommst im Lehrgang und dann durch die Erfahrungen in der Praxis einfach ein besseres Auge für die technisch-taktischen Details. Auch mache ich mir nun im Vorfeld nochmal mehr Gedanken, was genau ich coachen möchte und wie ich die entsprechenden Situationen provozieren kann. Diese Entwicklung kommt aber wahrscheinlich nicht nur von den Ausbildungswochen, sondern zu einem großen Teil auch durch die oben genannten (und einige weitere) Medien.


    Deswegen: Bilde dich wirklich laufend fort und weiter. Aus meiner Sicht sind wir unseren Spielern dazu absolut verpflichtet.

  • Auf der Seite des NFV steht, dass beim Eignungstest auch ein schriftlicher Teil und ein persönliches Gespräch vorkommt, was wird dabei abgefragt ?

    Weißt das jemand von Euch ???

    Ich berichte wie gesagt vom NFV (genauer: Barsinghausen):

    Im schriftlichen Teil geht es um deine Deutschkenntnisse, weniger ums Fachliche. Eine Frage (die einzige? Bin mir nicht sicher) war damals: "Was macht einen guten Trainer aus?"


    Ein persönliches Gespräch gab es bei uns beim Eignungstest nicht.


    Stand: 23. Oktober 2017.:P

  • In NRW (Kaiserau) gehört dazu noch ein praktischer Test: Flugbälle, Kopfbälle, 4gg2, Dribbling, Pässe und ein kleines Spiel.


    Beim schriftlichen Test musste außerdem eine Technik beschrieben werden und eine Übungsform aufgezeichnet werden.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Taktiker_95 Wie lange hatte es gedauert, bis du Bescheid bekommen hast, ob du bestanden hast ?


    Und darf man sich dann gleich für alle Ausbildungsteile anmelden oder muss man erst dass erste abgeschlossen haben, um sich für den 2 Teil sich anmelden zu dürfen ?

  • Taktiker_95 Wie lange hatte es gedauert, bis du Bescheid bekommen hast, ob du bestanden hast ?


    Und darf man sich dann gleich für alle Ausbildungsteile anmelden oder muss man erst dass erste abgeschlossen haben, um sich für den 2 Teil sich anmelden zu dürfen ?

    Bescheid bekommst du direkt beim Eignungstest. Uns wurde gesagt, dass man sich 2 Wochen später (Bearbeitungszeit) dann für die Lehrgänge anmelden darf. Zumindest ich habe aber keine Bestätigungs-Mail o.ä. bekommen und mich dann nach drei Wochen einfach so angemeldet.


    Du darfst dich direkt für alle drei Lehrgangswochen und die Prüfung anmelden. Aus meiner Sicht macht es Sinn, die drei Ausbildungswochen möglichst kurzzeitig hintereinander abzuarbeiten und dann die Prüfung erst einige Wochen später zu machen, damit du die Inhalte vorher vertiefen und anwenden kannst.

    Hängt aber natürlich immer auch damit zusammen, wie du im Beruf Urlaub bekommen kannst...

  • So den Eignungstest habe ich bestanden. :)

    Durftet ihr euch direkt online Anmelden oder musstest ihr warten bis ihr all eure Unterlagen zusammen hattet und vom Verband eine Antwort erhalten hattet ?

    Unterlagen mussten wir in der ersten Ausbildungswoche nach der Anreise abgeben (einige hatten das sogar erst zur Prüfungswoche auf die Reihe gekriegt...). Wurde daraufhin vom NFV geändert und muss nun im Vorfeld (?) eingereicht werden. Ich setze da aber mal ein Fragezeichen hinter, kriege es nicht mehr ganz zusammen.


    Eine Antwort/Bestätigung vom Verband á la "jetzt darfst du dich anmelden" gab es damals jedenfalls nicht.


    ____

    EDIT: https://www.nfv.de/qualifizierung/trainer/b-trainer/

    BeIm NFV steht sauber drin, was du wann abgeben musst. Wurde zwei Wochen nach unserem Chaos-Lehrgang geändert.:D