DFB-Neuerscheinung - Die 50 besten Trainingsformen inkl. Box

  • Fechter

    Ja, es ist nur Reklame. Ich teile hier fast immer mit, wenn es eine Neuerscheinung gibt, die den Weg in den Shop geschafft hat. Weshalb ich keine Rezension schreibe, habe ich hier im Trainertalk schon erläutert.


    Meine Meinung dazu spielt keine Rolle, sie wäre rein subjektiv. Viele Kunden rufen mich zwischenzeitlich an und dann besprechen wir, ob Inhalte aus Medien den Wünschen entsprechen. Nicht immer passt es und dann schlage ich Alternativen vor, es kommt aber nicht grundsätzlich zum Verkauf.

  • Uwe, Meinungen sind doch immer subjektiv. Das ist doch kein Hinderungsgrund sie vorzutragen. Für mich wäre es halt hilfreich, ein wenig inhaltlich zu erfahren, vielleicht zwei, drei Beispiele, wie die Karten aussehen und für wen sie besonderes geeignet sein könnten. Es gibt doch so viele Trainingsmaterialien, da ist es schwierig eine Auswahl zu treffen.

  • Hallo Fechter,


    eine Beschreibung von Beispielkarten ist leider nicht möglich, da diese zur Veröffentlichung nicht freigegeben sind. Auch wenn ich es wollte, ich darf es nicht.


    Im Shop ist die Gestaltung der Kartotheken beschrieben, es handelt sich um „50 Trainingskarten A6. Wasserabweisendes Papier, gerundete Ecken, Gebrauchshinweise zu Beginn der Kartothek. Wir liefern inklusive praktischer Aufbewahrungsbox. Auf jeder Karte findest du neben den organisatorischen Angaben, eine exakte Beschreibung des Ablaufs und Varianten. Skizzen garantieren eine leichte, korrekte Umsetzung ins Training.


    Die angesprochene Altersklasse geht aus dem Text hervor: „… neben Amateurtrainern bis zur Kreisklasse, einige Startrainer aus dem Profifußball …“. Die Karten sind dann wohl für Senioren und den älteren Jugendbereich konzipiert worden, aber …


    Altersklassen
    Ich wurde hier schon bei anderen Artikeln gefragt, für welche Altersklasse sie sich eignen. Darauf habe ich immer geantwortet, allerdings mit dem Vorbehalt, dass zum Beispiel eine E-Jugend nicht gleich einer E-Jugend ist, es hängt vom Leistungsniveau ab.


    Fast alle Autoren schreiben nicht, für welche Altersklassen die Inhalte geeignet sind, es sei denn der Artikel heißt zum Beispiel „Kinderfußball“. Lediglich der DFB macht zu den Altersklassen Angaben und auch dort passt es nicht immer. Es gibt Trainer, die finden die Inhalte für die Altersklasse zu schwer, andere zu leicht.


    Ich habe zu den Altersklassen zwar immer eine Meinung, äußere diese aus den o.g. Gründen aber nicht gerne.


    Ein Beispiel: Das Buch „Fußballfitness: Athletiktraining“ von Hyballa / te Poel / Dost ist vom Titel und dem Cover eindeutig den älteren Jahrgängen zuzuordnen. In zwei Telefonaten ist mir gesagt worden, es sind viele Kinderübungen enthalten. Ich hatte dies beim durchlesen auch so empfunden. Trotzdem kommt dieses Buch auch im Profibereich gut an.


    Noch ein Beispiel: Das Buch „Modernes Passspiel“ von Hyballa / te Poel ist ein echter Verkaufsschlager. Mit Herrn te Poel hatte ich mal länger telefoniert, es ging eigentlich um etwas anderes. Ich nutzte die Gelegenheit und fragte, für welche Altersklassen die Inhalte konzipiert wurden. Herr te Poel sagte mir, Hyballa und er sind dem Leistungsfußball zuzuordnen und deshalb ist dieses Buch dort anzusiedeln.


    Immer eine Geschmacksfrage
    Beispielhaft habe ich hier im Shop ein Buch … ich mag es nicht. Trotzdem ist es ein Renner, die Begeisterung ist groß. Einige Trainer bestellen jede Neuauflage, obwohl sich inhaltlich kaum was ändert. Ich würde stattdessen was anderes empfehlen, kann einen Bestseller aber nicht aus dem Shop entfernen. Warum auch? Es ist meine Meinung.


    Und weil es hier grade Thema ist: Selbst für den Klassiker „Spielintelligenz im Fußball“ gibt es nicht nur Lob. Von „zu viel Text“ bis zu „fußballfremd“ gibt es dazu auch negative Einschätzungen und nicht wenige.


    Ist jetzt ziemlich lang geworden, macht aber hoffentlich deutlich, warum ich keine Rezensionen schreibe. Oft versuche ich, eine ausführliche Beschreibung mit eigenen Worten zu liefern, allerdings stoße ich mit Copyrights immer wieder an Grenzen.


    Viele Grüße,
    Uwe

  • Altersklassen
    Ich wurde hier schon bei anderen Artikeln gefragt, für welche Altersklasse sie sich eignen. Darauf habe ich immer geantwortet, allerdings mit dem Vorbehalt, dass zum Beispiel eine E-Jugend nicht gleich einer E-Jugend ist, es hängt vom Leistungsniveau ab.

    Verstehe Uwe sehr gut. Es hängt auch immer vom -Stand- ab, auf dem sicher der Trainer/Leser befindet.

    Fußball durch Fußball z.b. kann einen -anfänger- erschlagen. Für viele ist es aber kein Problem, die Systematik auf sein Team runterzubrechen.(Eigentlich ist das auch der Sinn des Buches) Viele trainieren in der D Jugend Inhalte, die auch in der C passen würden, oder aber in einer guten E1, je nach Leistungsstand der Jugend. Generelle Empfehlungen für Altersklassen sind da schwierig.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)