Mit 22 Co-Trainer Männer Mannschaft werden?

  • Hi!

    schwieriges Thema. Ich glaube, es kommt extrem auf den Charakter und das Spielniveau der Spieler, auf deine Aufgaben innerhalb des Trainerstabs, dein Standing im Verein, dein Fachwissen und dein generelles Auftreten an.


    Ich sehe das Problem übrigens nicht allein im Alter, sondern auch im Geschlecht (vgl. auch folgenden älteren Thread:

    frauen im trainerjob?! ). Ich habe meinem Verein letztens selbst eine Frau als U19-Trainerin (Kreisliga) vorgeschlagen - das ist aber eine ehemalige Junioren-Nationalspielerin, Bundesliga-Spielerin und aktuelle B-Lizenz-Inhaberin mit - soweit ich das beurteilen kann - genug Selbstbewusstsein. Das kann also unter bestimmten Voraussetzungen bestimmt funktionieren.


    Du schreibst in deinen vorigen Threads, dass du selbst mit dir und deinem Training noch unzufrieden bist. Bevor ich (m, selbst erst 23 Jahre alt) den Sprung in den Herrenbereich wagen würde, muss ich von mir als Trainer zu 100% überzeugt sein, dass ich Spieler in diesem Alter und auf diesem Niveau vernünftig führen und sportlich weiterbringen kann. Solange das nicht gegeben ist, würde ich mir das auf keinen Fall antun.


    Wenn du im Training bestimmte Aufgaben hast (z.B. Stabilisations- oder Athletiktraining o.ä.) und das Ganze in dem Bereich gut machst, kann das in diesem Rahmen vielleicht funktionieren. Aber ohne Weiteres plötzlich ein gesamtes Herrentraining leiten (z.B. bei Abwesenheit des Cheftrainers), halte ich erstmal für sehr mutig.


    Bzgl. des Erfahrungen-Sammeln: Mir persönlich hat das eine Jahr als Co-Trainer recht wenig gebracht. Ich finde es sinnvoller, (mit entsprechendem, vorhandenem Fachwissen) gleich das Kommando zu übernehmen und selbst Entscheidungen zu treffen. Die sind nicht immer richtig, aber aus meiner Sicht definitiv lehrreicher als eine Tätigkeit als Co-Trainer. Und genau dieses eigenständige Lernen tust du ja schon bei deinen Juniorinnen.


    Ich würde daher bei den Juniorinnen weitermachen.


    PS: Für den unwahrscheinlichen Fall, dass sie dich bei den Senioren mit Geld zuwerfen wollen (hier geisterten vor einigen Jahren ja teilweise schon monatlich hohe dreistellige Beträge herum) - dann vergiss obigen Text, nimm das Geld und sieh alles Folgende als Erfahrung. 8o


    EDIT: In deinem Thread aus dem letzten Monat warst du noch 19. Fände ich ganz wichtig, das nochmal aufzuklären, denn zumindest zwischen MEINEM 19-jährigen- und dem aktuellen Trainer-Ich liegen - bedingt durch vier Jahre mehr Erfahrung - Welten.

  • EDIT: In deinem Thread aus dem letzten Monat warst du noch 19. Fände ich ganz wichtig, das nochmal aufzuklären, denn zumindest zwischen MEINEM 19-jährigen- und dem aktuellen Trainer-Ich liegen - bedingt durch vier Jahre mehr Erfahrung - Welte

    in meinem letzten Thread ging es um mich. Und jetzt habe ich für eine 22 Jährige Freundin gefragt. Die mal eine Subjektive Meinung zu diesem Thema haben möchte. Da ich es wie du sehe.