Anspannung für dem Endspiel

  • Am Samstag steht für meine U11 das erste Endspiel an.
    Bitte nicht falsch verstehen. Titel sind für mich nicht das wichtigste, für mich steht definitiv die Ausbildung im Vordergrund. Nun haben wir durch die Ausbildung es geschafft in das Finale einzuziehen. Heute haben wir noch mal Training und morgen geht es dann los. Ich muss sagen ich bin echt "nervös/angespannt". Mir geistern viele Fragen durch den Kopf.

    Im Fernsehen sieht man diese Top Trainer die beim ChampionsLeague Finale noch vor der Kamera stehen und Interviews geben und dabei die Ruhe selbst sind. Ich kann mir Vorstellen, dass wenn man öfter in solche Situationen kommt, diese dann auch besser bewältigen kann. Doch nun stehe ich hier dann zum ersten mal. Ich hüpfe nicht rum wie ein kleiner Teenager der die PS4 bekommen hat, aber ich bekomme mit das meine Gedanken oft auf dieses Spiel/Turnier springen.

    Meine Frage:

    Wie sehen eure Erfahrungen aus mit etwaiger Nervosität vor solchen Spielen/Turnieren ?
    Wie geht ihr damit um ?
    Gibt es ein Mittel 8o dagegen ?

  • Locker bleiben!

    Ein Fußballspiel ist ein Fußballspiel!

    Wenn du es tatsächlich so siehst wie geschrieben- Ausbildungsfokussiert - wird es ja keinen "Titeldruck" geben. Klar möchte man gerne gewinnen und den "Pokal mitnehmen", verständlich, normal und auch richtig!

    Aber bleib cool. Gewinnst du, ist es eine coole Sache, ihr könnt euch freuen. Verliert ihr, habt ihr es morgen schon wieder vergessen, da ein ansprechendes Training mit vielen Erfolgserlebnissen ansteht.


    Ansonsten:

    - ablenken, dem Alltag (Schule, Arbeit o.ä.) nachgehen

    - das Spiel angehen wie jedes andere, um den Jungs nicht noch einen Erwartungsdruck zu vermitteln und dadurch quasi einen Sieg zu fordern (das kann leider auch schnell passieren, ohne das man das sagt).


    Vor "wichtigen" Spielen versuche ich meine Freizeit möglichst mit Programmpunkten zu planen, damit ich mit anderen Dingen beschäftigt bin und mich nicht gelangweilt aufs Sofa zu legen und zwangsläufig mit meinen Gedanken beim Spiel zu landen und nervös zu werden.

    Verhalte dich vorm Spiel normal, also so wie immer, die Jungs sollen Fußball spielen, das Spiel genießen, Spaß haben und gut ist8)


    Viel Erfolg!

  • Im Fernsehen sieht man diese Top Trainer die beim ChampionsLeague Finale noch vor der Kamera stehen und Interviews geben und dabei die Ruhe selbst sind.

    was man sieht ist oft nur routinierte Fassade!

    Vor dem Spiel noch cool wirkend erleidet so mancher während des Spiels völligen Kontrollverlust, andere stauen die Emotionen auf bis gesundheitliche Probleme irgendwann folgen.

    Führe dir einfach deine Prinzipien immer wieder vor Augen und mach was dich entspannt, z.B. ein ausgedehnter Sparziergang in der Natur o.ä. ;)


    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.