Aufteilung Spielzeit Torhüter U19

  • Hallo zusammen, wie würdet Ihr als Trainer mit dem folgenden Szenario verfahren?

    Es geht um die beiden Torhüter.

    Altersklasse: U19 Junioren

    Spielklasse: Bestengruppe/Sonderliga/Leistungsklasse

    Beide Torhüter trainieren gleich regelmäßig.

    Torhüter 1 spielt seit ca. 10 Jahren als Torhüter, Torhüter 2 seit einem Jahr fest im Tor

    Traineraussage: Torhüter 2 hat viel mehr Entwicklungspotential und arbeitet in nahezu jedem Training härter als Torhüter 1. Torhüter 1 ist ein solider Torhüter,ist jedoch nicht so beweglich und athletisch wie Torhüter 2. Vom allgemeinen Torwartspiel sind beide zur Zeit auf einem halbwegs vergleichbaren Level. Leichte technische Vorteile Torhüter 1 auf der Linie und mit Ball am Fuß Vorteile Torhüter 2.

    Torhüter 1 strahlt oftmals mehr Gelassenheit aus als Torhüter 2.


    Wie würdet Ihr die bei so einer Konstellation die Spielzeit verteilen.

    Zur Zeit findet ein Wechselspiel statt, wobei ein Wechsel der Torhüter mit Fehlern im Spiel begründet wird.


    Ps. Ich bin kein aktiver Trainer mehr, ein befreundeter Trainer bat mich um Hilfe, da dieses Thema geradezu für leichte Unruhe sorgt.


    Danke und viele Grüße

    Markus

  • Da es ja jetzt um den Übergang in den Seniorenbereich geht, geht es ja auch um eine Perspektive die die TW haben oder nicht. DAs ist von außen nicht zu beurteilen. Einen Wechsel nach Fehlern vorzunehmen, bringt m.e. aber mal gar nichts. TW 1 scheint der typische TW zu sein, der seit der F Jugend im Tor stand. Er hat es sich -bequem- gemacht. (achtung ferndiagnose, mag absolut falsch sein).

    TW 2 hat ja wie gesagt das größere Potential. (Klar das er auf der Linie -noch- Nachteile hat).

    Perspektivisch würde ich natürlich auch auf Trainingsleistung gehen und auf das Potential das der TW hat achten.

    Somit würde wohl TW 2 die größeren Spielanteile bekommen und TW1 müßte aus der Komfortzone.

    Aber wie gesagt, viel zu viele Unbekannte um sowetwas beurteilen zu können

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)