Finanzierung der Jugendarbeit

  • Hallo miteinander,


    ich eröffne diesen Thread, da dieses Thema mich seit längerer Zeit beschäftigt und es meiner Meinung nach immer aktuell ist.

    Es geht darum, dass ich euch fragen möchte, wie finanziert sich bei euch die Jugendarbeit in den Vereinen bzw. JSGs oder JFVs? Bleibt nach der Kostendeckung des Spielbetriebs, Unterhalt der Plätze und sonstigen regelmäßig aufkommenden und existenziellen Ausgaben noch eine Summe x übrig, die in Materialien, Ausflügen und co. investiert werden kann?


    Folgender Hintergrund:

    Ich überlege schon seit einer Weile, wie sich die Infrastruktur unserer JSG verbessern lässt. Deshalb schreibe ich momentan an einem Konzept, was wir nach gemeinsamer Sichtung und Überarbeitung hoffentlich installieren können. Ein kritisches Thema ist hierbei die Finanzierung notwendiger Materialien und sonstigen Extras. Materialien, die ich als wichtig für die Ausbildung der Spieler sehe. Ein Punkt in dem Konzept wäre, dass wir in gewissen Zeitabständen Minifußalltuniere ausrichten, angefangen mit einer kleinen Teilnehmeranzahl (2 Felder a 4 Teams) mit einer stetigen Steigerung (6 Felder a 4 Teams ~ 144 Kinder). Wünschenswert wäre. dass sich die Turniere selbstständig refinanzieren, dass der Gewinn ausreicht, das jeweils nächste Turnier auszurichten und evtl. ein kleiner Anteil für die Mannschaftskassen übrig bliebe. Doch die Anschaffung der hierfür benötigten Minitore, gehen wir von den stabilen verschweißten aus, ist selbst bei 2 Felder ein hoher finanzieller Aufwand für die Vereinskassen, den wir so wahrscheinlich nicht genehmigt bekommen werden.


    Ich bin weder Jugendleiter, noch habe ich außer dem Trainersein keine weitere Position bei uns inne, weshalb ich nicht weiß, wie es mit den Finanzen bei uns aussieht. Nichts desto trotz habe ich mir Gedanken gemacht, wie sich Geld für die Verbesserung unserer Infrastuktur "erwirtschaften" ließe und vielleicht hat jemand von euch noch weitere Ideen bzw. kann sich etwas aus meiner Liste zu Herzen nehmen.


    Sportförderungen:

    Die meisten wissen sicherlich, dass sich für lizenzierte Übungsleiter Fördergelder beim Landessportbund beantragen lassen. Diese fallen je nach Mitgliederanzahl im Verein höher oder kleiner aus, sind aber dennoch eine sichere Quelle. Allerdings gibt es auch viele private Förderungen, die sich mit dem Fördern von gemeinnützigen Organisationen bzw. dem Breitensport beschäftigen, z.B. die Sparkasse.


    Sponsoring:

    Die traditionelle Methode des Sponsorings ist jedem geläufig, z.B. bei der Anschaffung von Trikots beschäftigt sich spätestens jeder Trainer damit. Hier lassen sich sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen finden.


    Crowdfunding:

    Was im Zeitalter des Internets insbesondere bei Start-Ups schwer in Mode ist, ist im Sport immer noch eine Randerscheinung. Doch ich finde diese Methode für sehr viel versprechend. Es beteiligen sich entweder viele Leute mit geringen Spenden oder weniger Leute mit hohen Spendensummen. Ist ein Betrag X erreicht, gehen die Spenden an den Sammler, wird dieser nicht erreicht, werden keine Spenden ausgezahlt und das Geld bleibt bei den Spendern. Ich kenne allerdings nur eine Seite, die speziell auf den Fußball ausgerichtet ist: http://www.kicker-crowd.de


    Fördervereine:

    Damit meine ich die Fördervereine, wie sie auch jede gute Schule hat. Es ist mit einem gewissen Aufwand verbunden, diese zu gründen und aufrecht zu erhalten, doch kann es sich lohnen. Durch die Mitgliedsbeiträge, die nicht hoch sein müssen, können nochmals einige tausend Euro direkt in die Kassen fließen, ohne Umwege durch die Stammvereine.


    Erhöhung der Mitgliedsbeiträge:

    Eine von vielen verhasste Maßnahme, die dennoch einen großen Nutzen hat. Da jedoch viele Vereine neben der Fußballsparte noch weitere Abteilungen hat, kämen diese Mehreinnahmen zum Großteil dem Verein zu gute, indirekt jedoch auch der Jugendabteilung.


    Turniere:

    Auch vom Verein ausgerichtete Turniere eignen sich zur Finanzierung möglicher Anschaffungen oder Ausflüge. Da erstmal etwas Geld finanziert werden muss, kann die Gewinnspanne zwischen niedrig und hoch schwanken. Je nach Aufwand und Gestaltung (Tombolas, Würstchenverkauf, etc.)


    Es gibt so einige Möglichkeiten, die leeren Kassen zu füllen. Solange das Geld auch den Kindern und Jugendlichen zu gute kommt, d.h. die Infrastruktur und den Trainingsbetrieb verbessert, sollten wir nichts unversucht lassen. Es geht nicht darum, einen möglichst hohen Gewinn daraus zu ziehen, dies würde dem Gedanken des gemeinnützigen Vereins widersprechen, jedoch sollten wir bedenken, dass ohne Geld nicht viel läuft.


    Wer also schonmal Erfahrungen mit außergewöhnlichen Ideen hatte (insbesondere zum Thema Crowdfunding) möchte ich ans Herz legen, diese zu teilen.

  • Wir finanzieren uns zum größten Teil über Sponsoren (Trikots) und über den Verein. Das mit dem Verein funktioniert aber auch nur, weil wir ein echter Amateurverein sind, bei dem kein Spieler Geld bekommt. Dadurch bleiben bei einem Herrenheimspiel durch Eintritt und Verkauf aber so ca. 200-300 Euro als Gewinn hängen der wieder investiert werden kann und dabei gleichzeitig nur ein lächerlich niedriger Mitgliedsbeitrag erhoben werden muss (Jugendliche zahlen im Jahr 25 Euro).

  • Goodie

    Nutzt ihr das Angebot? Wenn ja, wie ist denn die Resonanz darauf bzw. wird es genutzt?


    Larius

    Ich gehe davon aus, dass die Einnahmen dem kompletten Verein zur Verfügung gestellt werden. Hiervon profitieren natürlich Senioren und Junioren, gerade das Beschaffen von Trainingsmaterialien kommt ja allen zu Gute. Spielt eure Jugend in einer JSG?

  • Der Förderverein unserer Grundschule nutzt das. In 1,5 Jahren sind dort 1650€ zusammengekommen. Die Auszahlung dauert zum Teil sehr lange aber inzwischen sind über 900 € überwiesen worden.
    Man muss die Nutzung halt bei seinen Mitgliedern immer wieder bewerben. Aber 900€ für nix tun finde ich schon gut!

  • Larius

    Ich gehe davon aus, dass die Einnahmen dem kompletten Verein zur Verfügung gestellt werden. Hiervon profitieren natürlich Senioren und Junioren, gerade das Beschaffen von Trainingsmaterialien kommt ja allen zu Gute. Spielt eure Jugend in einer JSG?

    Wir spielen in keiner JSG. Wenn es aber in einer Jugend knapp gehen wir mit verschiedensten Vereinen Spielgemeinschaften ein. Das Geld wir dem Hauptverein zur Verfügung gestellt. Wir haben da im Prinzip eine Kasse. Wenn in einem kleinen Verein jeder nur nach seinen eigenen Vorteil schaut, kann man den Laden gleich zusperren. Zum Glück ist das bei uns nicht so.