Sammlung "einfacher" Tipps und Tricks zur RASCHEN Verbesserung im/fürs Spiel

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Hallo zusammen,
    mir ist klar das es ohne Fleiß keinen Preis gibt und die meisten Dinge im Fußball hart erarbeitet werden müssen.


    Ich frage mal in die Runde - wer hat Tipps, Tricks, Anregungen usw. damit das Spiel / Ergebnis in kurzer Zeit verbessert werden kann?


    Auf die Idee hat mich gebracht als ich in einer U23 sah, dass die zwei Innenverteidiger in der Mauer standen obwohl in dieser
    Situation zu 99% zu erwarten war das der Ball in den Strafraum gehoben wird - wo sind dann die IV?


    Mein Tipp: die starken Verteidiger bzw. kopfballstarken Spieler in den Strafraum und andere Spieler in die Mauer, fix
    mit den Jungs ausmachen und man steht schon bei solchen Standards etwas besser.


    Ich freu mich schon auf Eure Beiträge.
    Danke
    lg

  • Mit der Mauer ist ein guter Aspekt.


    Bei Freistößen aus dem Halbfeld oder von außen stellen viele eine Mauer mit 1,2 oder gar 3 Mann.


    Meine Tendenz geht dahin, überhaupt keine Mauer zu bilden, auch nicht ein Spieler.
    Letztendlich ist es wie eine Ecke. Da konzentriert sich auch alles aufs Zentrum.

  • ja da hast du recht interessanter Aspekt - Danke..


    Schade das niemand einen Tipp hat.. ich habe noch einen ..
    Mir ist aufgefallen das bei Eckball des Gegners immer wieder die Stürmer auch aushelfen (löblich da ja die Prämisse ist das Alle verteidigen und Alle angreifen) wollen anstatt bei der Mittellinie zu lauern.. denn tut er das nicht zieht er immer mehr Gegenspieler in die eigene Hälfte und es wird noch schwieriger rauszukommen da alles so dicht gestaffelt ist. wartet er an der Mittellinie wird er meist von zumindest zwei Spielern gedeckt.


    Mein Tipp: Stürmer bei Eckball an die Mittellinie und noch ein Spieler in den Halbraum um einen ausgeputzten Ball rasch in den Konter bringen.


    lg

  • Das stimmt.
    Ecken sind auch immer ein interessantes Thema.


    Wir postieren auch einen Spieler an der Mittellinie (vordere "Kante" Mittelkreis). Dazu noch 2 Spieler außen auf den Halbpositionen etwa 25 Meter vor dem Tor. Diese können sowohl Konter einleiten, der Spieler auf Seite des Eckballs kann zudem auf eine kurze Variante reagieren.


    Dahinter beide Pfosten besetzt, und Raumdeckung.
    Das geht zwar hin und wieder nach hinten los, wir wollen als C1 da aber mehr auf Ausbildung, als auf Ergebnis setzen. Letztlich zahlt es sich aber aus, 3 Spieler von uns außerhalb in "Konterstellung" sorgen auch für mindestens 3 Spieler des Gegners, die nicht vorne gefährlich werden können.

  • das kommt auf den gegener an...
    ist er spielstark oder eher weniger lauffreudig.
    oft wird auch noch ein gegenerischer spieler richtung eckfahne rausgezogen,bietet sich an , um im strafraum mehr platz zu schaffen.
    solltet ihr nach dem eckstoss des gegeners in ballbesitz kommem,kann sich dein verdeidiger oder wer ach immer diesen gegenspieler deckt schnell über die aussenbahn in den angriff einschalten...alles eine frage des trainings.


    was die mauer angeht,kannst du teilweise die entscheidung dem torwart überlassen.
    er sollte entscheiden,wann von wo er die entscheidung lautstark an die mannschaft vermittelt.


    bei direkten freistössen wird oft der ball auf den 5 meter gebracht,in kopfhöhe,um zu verlängern...es dem torwart so schwer wie möglich zu machen...die flugbahn des balles einzuschätzen und zu reagierern


    ich habe noch einen kleinen tip...
    da ich ein gross gewachsener spieler bin und der focus des gegners bei eigenen eckbällen oft bei mir stand,positionierte der trainer einen kopfballstarken mitspieler direkt hinter mir im strafraum.
    während an der eckfahne ausgeführt wurde,lief ich dem ball richtung eckfahne und schaffte damit platz für meinen mitspieler.

  • ich habe noch einen kleinen tip...
    da ich ein gross gewachsener spieler bin und der focus des gegners bei eigenen eckbällen oft bei mir stand,positionierte der trainer einen kopfballstarken mitspieler direkt hinter mir im strafraum.
    während an der eckfahne ausgeführt wurde,lief ich dem ball richtung eckfahne und schaffte damit platz für meinen mitspieler.

    Ja stimmt guter Beitrag, mehr Luft im Strafraum ist besser als zu viele Spieler im Strafraum - egal ob Angreifer oder Verteidiger.
    Danke
    lg



    Ist egal wenn es nach hinten los geht, man kann ja sowieso nicht alles verhindern, aber ihr habt eine Vorgehensweise und die spielt ihr und das find ich gut. Ihr habe damit eine
    gewisse Ordnung und diese bringt Ruhe, Routine und Sicherheit ins Spiel.