Exzentriker und/oder Induvidualisten

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Möchte gern ein altes Thema aufwerfen!


    Das gestrige EM Spiel Holland gegen Portugal war doch eine Lehrstunde für dieses Thema.


    Wie seht ihr das,...soll Holland einen radikalen Schnitt machen?


    Basierte das Spiel des Ronaldo Teams auf den Fehlern der Holländer,...die für mich als Mannschaft komplett versagten?



    beste Grüße

  • Es gibt eine Reihe von Unterschieden zwischen der deutschen und niederländischen Ausbildung. So wird in den Niederlanden bereits ab der D-Jugend im 11-er Team ein offensives 4 : 3 : 3 System gespielt. Erst ab der A-Jugend wird in Abhängigkeit der gegnerischen Stärke der freie Mann mal defensiv, mal offensiv eingesetzt, in dem man ihn zwischen den gegnerischen Reihen positioniert. Ab den Senioren wird mit flachen und hohen Reihen gearbeitet. Dennoch wird sehr viel Wert aufs Dribbling gelegt, weshalb wir die holländischen Spieler manchmal aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten beneiden. Das niederländische Spiel wirkt für die Zuschauer insofern nicht langweilig, weil immer der Torabschluß gesucht wird. Allerdings gibt die Qualität des Torabschlusses auch Anlaß zur Kritik oder auch hämischer Schadenfreude beim Gegner.
    In Deutschland ist man mit defensiveren Varianten gestartet. Später sind ballbesitzabhängige Varianten hinzugekommen. Weil man Fussball aber medienwirksam präsentieren möchte, mag sich der spanische Zuschauer am körperkontaktfreien Kurzpassspiel erfreuen können, der Deutsche liebt aber auch das dynamische Spiel beim Kampf um den Ball auf jedem Quadratmeter des Spielfeldes.


    Unweigerlich gelangt man hier in den Bereich der Spielphilosophie, in der es nicht allein darum geht, wie man gewinnen kann, sondern auch mit welchen Mitteln! Insofern kann man diese Diskussion endlos führen und wird kaum auf ein komplett richtiges oder vollkommen falsches Ergebnis kommen.


    Wir können also den Fussball nicht unabhängig von den Erwartungen der Zuschauer betrachten, denn fast noch wichtiger als das Ergebnis ist die Kunst des Fussballspiels. Weil gerade wir Trainer aber noch kaum etwas vom Fussballspiel verstehen, dürfen sich die Zuschauer auch in Zukunft auf weitere Streiche freuen.