C2-Spieler zum Aushelfen in die B-Jugend?!

  • Aus bestimmten Gründen ist es in meinem Verein in dieser Saison nicht möglich, eine B1 und eine C1 zu bilden, es fehlen einfach zwei Jahrgänge (Trainer sind mit der Mannschaft zu einem anderen Verein gegangen, soll aber hier nicht das Thema sein).


    Nun haben wir eine B2-Mannschaft aus reinem 04er Jahrgang (14 Spieler) und eine C2-Mannschaft 06er Jahrgang (19 Spieler), die ich trainiere.


    Bereits vor der Saison wurde ich ständig aus Richtung B-Jugend gefragt, ob es Spieler gibt, die dauerhaft in die B-Jugend hochgezogen werden können. Ich habe mich dagegen gewehrt, da Spieler dann gegen 3 Jahre ältere Spieler spielen müssten und das ist meiner Meinung nach nicht zu verantworten. Beim Hochgeben für ein Spiel habe ich weniger Bedenken, bin trotzdem nicht begeistert, Leistungsträger aus der C in der B auf die Bank zu setzen, damit sie dort vielleicht ein paar Minuten spielen können. Leider ergibt sich auch nicht die Möglichkeit, in der relativ hohen Spielklasse der C-Jugend beliebig auszutauschen oder D-Jugendliche einzusetzen, da einige Spieler den Gegenspielern aus dem Altjahrgang einfach nicht "gewachsen" sind.

    Ich wies den B-Jugendtrainer darauf hin, dass man mit einem so kleinen Kader keine 11er Mannschaft melden solle, sondern auf Nummer sicher gehen und eine 9er Mannschaft melden sollte. Er sagte "das klappt schon". Zwar ist die Problematik seit Winter bekannt, doch bis auf einen Facebook-Post ist nicht wirklich die Initiative ergriffen worden, neue Spieler zu gewinnen.

    Nun ist es am dritten Spieltag bereits das zweite mal soweit, dass ich nach Spielern gefragt werde. Ich bin der Meinung, dass ein paar Minuten bei der B-Jugend weniger bringen als 50-70 Minuten bei der C-Jugend, in die der Spieler eigentlich gehört. Bisher hatte ich auch nie genügend Spieler zur Verfügung, um welche abzugeben, da wir dann selbst nur 12-13 Leute gewesen wären (Krankheitswelle, Klassenfeier).

    Hinzukommt, dass es nicht förderlich für Teamgeist und taktische Vorgaben ist, wenn der eine mal woanders spielt und man ständig irgendwelche Notlösungen finden muss, weil der älteren Mannschaft 5 Stunden vor Anpfiff einfällt, dass sie 2 Spieler zu wenig haben.


    Wie löst ihr das in euren Vereinen? Oder falls die Problematik nicht auftritt: wie würdet ihr es lösen?

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Hatte mal eine ähnliche Situation, Ich hatte die U17 mit ca. 16 Spielern und mein Trainerkollege die U16 mit 12 Spielern.

    Jedes Wochenende ging es darum wer wo spielt. Habe mich dann relativ schnell dazu entschlossen neue Spieler für die Winterpause zu sichten und versucht Spieler zu reaktivieren, die mal beim Verein waren.


    Hat alles nicht so optimal geklappt wodurch die Leistung und Entwicklung beider Mannschaften gelitten hat. Sprich beide Mannschaften haben ihre Saisonziele verfehlt.


    Ich würde in deiner Situation den Jugendleiter hinzuziehen (habe ich damals auch gemacht).

    Allein schon um ihm ein Stück weit die Verantwortung für die Ergebnisse zu übertragen. Abgesehen davon ist wahrscheinlich auch der Jugendleiter ein Stück weit an eurer jetzigen Situation schuld und darf die Suppe ruhig auch ein wenig auslöffeln.