Passdreieck F-Jugend

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

  • ich bin nicht so der Fan vom Passdreieck in der F-Jugend. Haben es schon mehrfach versucht und eigentlich finde ich, dass das ganze bei uns auch sehr gut funtioniert hat. Allerdings alles noch zu statisch, mit viel zu wenig löen aus dem Deckungsschatten. Ich werde deine Variante einmal ausprobieren (oder vielleicht noch spielerischer mit einem Wettkampf, z.B. das es einen Punkt gibt, wenn man das nächste Tor direkt anläuft ?).
    Das Problem, dass ich ein bisschen sehe, ist das die Hälfte der Kinder das Konzept des Deckungsschattens und des Anspielwinkels nicht so richtig begreifen, begreifen wollen, begreifen können, sich nicht merken können (keine Ahnung). Und ich glaube bevor diese Übung wirklich richtig Sinn macht (zumindest bei meiner Truppe), müssen die Kinder das erstmal verinnerlichen und dafür gibt es bestimmt lustigere und spielerisch motivierendere Übungen.


    Das Passdreieck in allen Ehren :) (Grundpfeiler meiner Fußballlaufbahn xD)

    "Some people think football is a matter of life and death. I don't like that attitude. I can assure them it is much more serious than that." - Bill Shankly


  • Das Problem, dass ich ein bisschen sehe, ist das die Hälfte der Kinder das Konzept des Deckungsschattens und des Anspielwinkels nicht so richtig begreifen, begreifen wollen, begreifen können, sich nicht merken können (keine Ahnung). Und ich glaube bevor diese Übung wirklich richtig Sinn macht (zumindest bei meiner Truppe), müssen die Kinder das erstmal verinnerlichen und dafür gibt es bestimmt lustigere und spielerisch motivierendere Übungen.

    Das gleiche Problem (lösen aus dem Deckungsschatten) habe ich mit meinen Jungs auch.
    Kannst du mir ein paar von Deinen Übungen nennen bzw. empfehlen?

  • @bob-rooney:


    Evtl diese Übung von H. Wein:


    Ich nenne sie mal Torwächter (so eine Art "Schweinchen in der Mitte als 2 vs. 1")


    In Kurzform:
    Man baut zwei Hütchen-Tore (Größe ca. 2m) mit entsprechendem Abstand (ca. 4m) nebeneinander auf.
    Hinter den Hütchentoren wartet ein Spieler ohne Ball, der andere Spieler steht mit Ball im Abstand von ca. 8-10m zwischen den beiden Toren und versucht, seinen Mitspieler anzuspielen.
    Ein drittter Spieler, der sich unmittelbar vor den beiden Toren bewegt, versucht ein solches Anspiel zu verhindern.




    @Goncare:


    Meinen Jungs macht das Spiel unheimlich viel Spaß,wobei ich Dir Recht gebe, dass wohl nicht alle den "tieferen Sinn" dahinter verstehen.
    Ich glaube aber, dass man durch solche kleinen Spiele unterbewußt richtige Verhaltensmuster schult und diese durch gezielte Fragestellungen auch in den Fokus rücken kann.


    Ich bin da aber voll bei @bob-rooney und würde mich auch über weitere Denkanstöße -sprich Varianten- freuen



    VG

  • @DenSen @bob-rooney


    Die Übung von DenSen mache ich auch, aber kombiniert mit Toschuss, Tore schießen finden die ja immer toll und dann macht das lösen auch direkt Sinn, weil man den Weg fürs Tor frei hat.


    Dann evtl. Noch Drei-Felder-Fußball Spiel
    Normales Fußballspiel. Das Feld wird in drei Zonen eingeteilt. Die beiden Zonen am Ende,also direkt vorm Tor werden mit jeweils einem Angreifer und einem Verteidiger besetzt. In der mittleren Zonen 2:2 oder 3:3. die Spieler dürfen ihre Zonen nicht verlassen. Nur der Angreifer darf Tore machen. Er muss sich also günstig positionieren um den ball zu bekommen.


    Ich selber finde auch das man zB mit 2:1 Varianten gut arbeiten kann. Z.b. auf MiniTore, Verteidiger und Angreifer starten jeweils von einem Tor aufeinander zu, der zweite Angreifer sollte dann hinter dem Verteidiger starten und muss sich hinter dem Verteidgier direkt so positionieren, dass ein Anspiel möglich wird. Kann man natürlich in allen Varianten durchspielen. Dann mit Konter oder 2:2 mit Konter.


    Habe jetzt gesehen letzte Woche das einfach Funino dabei auch enorm hilft, das die Kinder sich richtig bewegen (wobei das konzeptionelle hier wohl auch noch nicht begriffen wird denke ich)


    Auch ich wäre über weitere Anregungen sehr erfreut.

    "Some people think football is a matter of life and death. I don't like that attitude. I can assure them it is much more serious than that." - Bill Shankly