Frage zum Spielaufbau bzw. Taktik in der B-Jugend (Kreisliga)

  • Hallo.


    Ich spiele in einer B-Jugendmannschaft in der Kreisoberliga und wir haben das Problem, das wir taktisch sehr viel Nachholbedarf haben.


    Also, wir sind aktuell 3. in der Kreisoberliga und sind mit den übrigen Spitzenmannschaften in unserer Liga auf ungefähr einem Niveau.


    Allerdings klappt der Spielaufbau bei uns eigentlich garnicht, oft wird nur der Ball weit nach vorne geschlagen bzw. auf die Außen.. Nun hab ich die Frage was man trainieren kann damit sich das verbessert.


    Unsere Abwehrspieler sind technisch nicht grade gut, und werden bei Ballbesitz auch schnell mal nervös und schlagen den Ball dann einfach weg. Das Problem ist, das wir im Training oft Passpiel üben (4 gegen 4, ohne Tore), was da auch gut funktioniert, im Spiel dann allerding garnicht. Allerdings werden wir von unserem "Trainer" taktisch garnicht eingestellt. Wir spielen zwar mit Viererkette und Raute im Mittelfeld, aber viele der Spieler wissen nicht so recht wo sie hinlaufen bzw sich anbieten sollen. Ich spielte bis zur D-Jugend im Nachbardorf und wir haben in dieser Zeit taktisch eigentlich nichts gelernt. Wie das damals in meinem jetzigen Verein war, weiß ich nicht, aber ich denke so ähnlich. Also eine taktische Ausbildung ist fast nicht vorhanden. Wir spielen mit einem 4-1-2-1-2.


    Danke schonmal fürs Antworten.

  • BlackComb


    ich finde es ganz stark, wenn sich ein B-Jugendspieler so intensiv mit der eigenen Mannschaft befasst.
    zu der Taktik kann ich dir nichts sagen, dafür kenn ich deine Mannschaft nicht.


    ich kann dir aber trotzdem einen Tip geben.


    such das Gespräch mit deinem Trainer, aber abseits vom Training, in einer ruhigen Minute, schildere ihm deine Eindrücke, vielleicht auch einige Änderungsvorschläge.
    ein starker (von der Persönlichkeit her) Trainer wird sich darauf einlassen.


    ich kenn einen Fall, auch B-Jugend, wo das gefruchtet hat.


    versuschs doch einfach mal, aber überleg genau, wie du das Gespräch angehen willst (absolut keine Vorwürfe).
    hast du eine erwachsene Vertrauensperson, die vom Fussball was versteht, dann sprich das mit ihm vorher durch.


    nur Mut. nur wer Nichts tut,macht garantiert was falsch. (ein Leitspruch von mir)


    gg

  • Hallo BlackComp


    Zunächst mal möchte ich mich Günter anschließen. Wenn alle in deiner Mannschaft so engagiert sind wie du... Apropos. Solche Gelegenheiten nutze ich auch im Verein schamlos aus: Bist du auch schon Trainer ? Warum nicht ? Als Trainer hat man viele Möglichkeiten, dass solche Probleme wie von dir geschildert später gar nicht erst auftauchen. Denk mal drüber nach 8)



    Das mit eurem "Problem" wird nicht von heut auf morgen gehen und ist von vielen Faktoren abhängig. Es ist aus der Ferne reine Spekulation aber vermutlich liegt es an der techn. Grundfertigkeit und mit einer damit einhergehenden Unsicherheit. Das ist der Hauptgrund für mich, dass meine Jungs spielerisch von hinten raus spielen müssen. Das geht natürlich auch gerade zu Anfang oft in die Hose und spiegelt sich ( manchmal ) im Endergebnis wieder. Shit happens ! Schau dir mal Jugendspiele an. Zum Großteil wird da hinten raus gepölt was das Zeug hält. Warum sollten sie dann in der C aufwärts damit aufhören, wenn sie es doch so gelernt haben ? Tja, als Trainer kannst du es ihnen von Kindesbeinen an anders beibringen ;) Ich weiß nun leider nicht ob der Trainerkollege Unterstützung hat oder nicht. Sprich: Habt ihr auch einen Co-Trainer ?


    Unsere Abwehrspieler sind technisch nicht grade gut, und werden bei Ballbesitz auch schnell mal nervös und schlagen den Ball dann einfach weg. Das Problem ist, das wir im Training oft Passpiel üben (4 gegen 4, ohne Tore), was da auch gut funktioniert, im Spiel dann allerding garnicht.


    Der erste Satz hat was mit Selbstvertrauen zu tun und da habe ich oben schon was zu gesagt. Je weiter man ligatechnisch nach oben kommt, umso mehr werden die Spiele hinten gewonnen. Eine Maßnahme wäre in deinem Fall, dass man die Abwehrtruppe besonders intensiv betreut. Die müssen wissen, wie der andere tickt und das man sich aufeinander verlassen kann. Ich würde mir die Jungs auch mal außerhalb des Trainings schnappen und mit ihnen (Abwehr-)Teambuilding betreiben. Kletterwald, GoKart Rennen, Bowlen usw. Mit der gesamten Mannschaft, aber die Jungs hinten sind immer in einem Team !


    Zum Training. Nichts für ungut, aber 4:4 ohne Tore (=ohne Ziel) ?( Gerade die Jungs hinten müssen jetzt ein Ziel und eine Begrenzung haben. Mit denen würde ich extrem in der Spielform trainieren und dabei auch viel mit Zonen arbeiten. Beispiel: Abgestecktes Feld, eingeteilt in 9 Zonen. Abwehr-, Mittelfeld- und Angriffszone. Dazu jeweils rechts und links Zonen. In dieser Altersklasse halte ich sehr viel vom Feldertraining. Vor jedem Torabschluss wird für jeden Zonenwechsel ein Zusatzpunkt erteilt. Ich würde in der nächsten Zeit versuchen, ihnen über langsamen Spielaufbau Sicherheit zu geben. Ganz wichtig: Fehler sind dabei erlaubt. Kein Thema. Ihr müsst jetzt halt ( vermutliche ) Fehler in der fussballerischen Grundausbildung langsam wieder abbauen. Dafür ist es nie zu spät. Okay. Mal abgesehen von uns Altherrenspielern. Aber wir haben dieses Spiel ohnehin erfunden :rolleyes:

  • Danke für die schnellen Antworten und für euer Lob. :)


    Die von euch gebrachten Vorschläge ins Training einzubringen ist kein großes Problem, denn mein Vater (der ein bisschen mehr von Fußball versteht) macht auch manchmal mit Training.


    Steini :

    Zitat

    Zum Training. Nichts für ungut, aber 4:4 ohne Tore (=ohne Ziel) Gerade die Jungs hinten müssen jetzt ein Ziel und eine Begrenzung haben. Mit denen würde ich extrem in der Spielform trainieren und dabei auch viel mit Zonen arbeiten. Beispiel: Abgestecktes Feld, eingeteilt in 9 Zonen. Abwehr-, Mittelfeld- und Angriffszone. Dazu jeweils rechts und links Zonen. In dieser Altersklasse halte ich sehr viel vom Feldertraining. Vor jedem Torabschluss wird für jeden Zonenwechsel ein Zusatzpunkt erteilt. Ich würde in der nächsten Zeit versuchen, ihnen über langsamen Spielaufbau Sicherheit zu geben. Ganz wichtig: Fehler sind dabei erlaubt. Kein Thema. Ihr müsst jetzt halt ( vermutliche ) Fehler in der fussballerischen Grundausbildung langsam wieder abbauen.


    Hast du vielleicht einen Link wo die genannte Übung näher beschrieben wird?


    Zitat

    ... Apropos. Solche Gelegenheiten nutze ich auch im Verein schamlos aus: Bist du auch schon Trainer ? Warum nicht ? Als Trainer hat man viele Möglichkeiten, dass solche Probleme wie von dir geschildert später gar nicht erst auftauchen. Denk mal drüber nach

    Das geht in unserem Verein schlecht, da wir nur eine 1. Männermannschaft und unsere B-Jugend haben. Aber sonst würde ich sicherlich mal drüber nachdenken.


    Zitat

    Der erste Satz hat was mit Selbstvertrauen zu tun und da habe ich oben schon was zu gesagt. Je weiter man ligatechnisch nach oben kommt, umso mehr werden die Spiele hinten gewonnen. Eine Maßnahme wäre in deinem Fall, dass man die Abwehrtruppe besonders intensiv betreut. Die müssen wissen, wie der andere tickt und das man sich aufeinander verlassen kann. Ich würde mir die Jungs auch mal außerhalb des Trainings schnappen und mit ihnen (Abwehr-)Teambuilding betreiben. Kletterwald, GoKart Rennen, Bowlen usw. Mit der gesamten Mannschaft, aber die Jungs hinten sind immer in einem Team !

    Solche Ausfahrten haben wir öfters schon gemacht, und ich denke das sie sich auch aufeinander verlassen können, defensiv ist das auch eine richtig gute Abwehr, bloß halt nach vorne nicht :D

  • Die von euch gebrachten Vorschläge ins Training einzubringen ist kein großes Problem, denn mein Vater (der ein bisschen mehr von Fußball versteht) macht auch manchmal mit Training.


    diese Situation kenn ich.


    birgt Gefahren in sich.


    deshalb die Frage, ist das eine eigen Erkenntnis, oder die Erkenntnis, die aus Gesprächen mit deinem Vater kommen.


    auf jeden Fall musst du das Gespräch suchen, lass deine Vater aussen vor.


    gg

  • Hast du vielleicht einen Link wo die genannte Übung näher beschrieben wird?

    Leider nein, da ich es mir selber aus dem Hirn gequetscht habe. Es ist auch nur eine Übung im Feldertraining. Grundsätzlich fängt man eher mit den Basics an und das schon in der älteren D. Die Grundidee stammt aus der Ajax-Schule. Ich hab nun leider nicht viel Zeit aber nächste Woche Urlaub. Wenn es dich interessiert schuster ich mal was zusammen und schicke es dir per Mail.