Fussball Trainingshilfen

DANA-Cup - (Erfahrungsaustausch erwünscht)

    • DANA-Cup - (Erfahrungsaustausch erwünscht)

      Ebooks fürs Fußballtraining
      Hallo,

      zum Abschluss der Saison 2017/18 planen wir mit unseren B-Mädchen, die dann fast alle zu den Frauen wechseln werden (Jahrgang 2001), eine größere Abschlußfahrt. Die Fahrt soll ins Ausland gehen und die Vorauswahl hat den DANA-Cup als das "richtige" Turnier ergeben. "Nur" 650km Anfahrt ohne Fähren etc. sind im Vergleich zum Gothia-Cup (teure Fährüberfahrt) oder Turnieren in Spanien (2.000 km) alternativlos. Turniere mit weiter Anreise für 2-3 Tage z.B. in Holland finde ich nicht wirklich attraktiv. In Dänemark ist zudem die Teilnehme ausreichender Mädchenteams gewährleistet (wie auch beim Gothia Cup).

      Bis dahin ist noch über ein Jahr Zeit, aber da das Turnier in den Sommerferien stattfinden wird, wollen wir die Eltern und Mädchen bereits nach den Sommerferien über das vorhaben informieren, damit ggf. Sommerurlaube familiär besser geplant werden können. Zudem sollen noch ein paar Gelder eingetrieben werden, damit die recht hohen Kosten insbesondere für die sozialschwachen Kinder etwas abgefangen werden können.

      Wir (zwei Trainer) haben zwar schon viel mitgemacht, aber solch ein großes Turnier noch nicht. Man liest hin und wieder Berichte von Mannschaften, die total begeistert sind von den Turnieren, aber wenig über den ganzen Kram im Vorfeld.

      Organisatorisch ist dafür natürlich eine Menge zu tun, mir haben sich ein paar Fragen aufgetan, die hier sicher einige Leute beantworten können:


      Anreise/Mobilität vor Ort:

      Lt. Veranstalterhomepage ist der Transfer von den "Veranstalterunterkünften" zu den Spielen kein Problem, das ist mit den eigenen Buslinien wohl sehr gut geregelt. Empfiehlt es sich trotzdem vor Ort Mobil zu sein? Sollten wir mit einem Busunternehmen anreisen (dies setzt voraus, dass noch mind. 1 Team des Vereins mitreist, sonst ist es zu teuer), stellt sich die Frage, ob man den Bus vor Ort behält für eventuelle Ausflüge (Meer, Vergnügungspark) oder ob das weniger Sinn macht.

      Hieraus ergibt sich natürlich auch die Frage, welche "Bänder" man sich zulegt.


      Unterbringung/Verpflegung
      Die meisten Teams werden offenbar in Schulen untergebracht. Wie wird das mit den Betreuern etc. geregelt? Ich wäre bei den Mädchen der einzige Mann, meine Frau hat eher keine Lust mit den "Kindern" gemeinsam im Klassenzimmer zu schlafen, das wollen ja auch die Mädels nicht.
      Alternativ könnte man sich natürlich um eigene Unterkünfte bemühen, ein paar Ferienhäuser wird es sicher geben. Kann hier jemand Tipps geben. Bei Unterbringung in Ferienhäusern ist die Frage nach der Mobilität vor Ort quasi schon beantwortet, denn die Veranstalterbusse fahren nur die Veranstalterunterkünfte an.

      Um die Verpflegung selbst mache ich mir keine Sorgen, was der eine als Mensa-Essen bezeichnet, ist für den anderen Sterneküche. Von daher würde ich mich da einfach überraschen lassen.

      Lohnt es sich von den Schulen auf andere Unterkünfte "upzugraden" . Die Kosten der offz. Upgrades sind ja durchaus üppig.


      Freizeitgestaltung:

      Der Veranstalter bietet ja einiges an Aktivitäten an. Da wir sicher nicht zu den TOP-Teams zählen werden, ist die Teilnahme an einem Endspiel kaum zu erwarten. Wer kann Tipps zur Freizeitgestaltung vor Ort geben, zum Ende der Woche wird sicher etwas mehr Zeit sein :rolleyes: ?

      Besten Dank für Eure Tipps.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SteMel4 ()