Beiträge von Torte

    Also ich denke das beste ist einen Infobend einzuberufen, ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Hier legt ihr deutlich Euer vorgehen und Eure Ziele für die aktuelle Saison dar. Wichtig ist es auch dort gleich mal Leutchen für gewisse Tätigkeiten festzuhalten/binden. Mir kam auch mal einer Blöd, der immer der Meinung war wir würden es nicht richtig machen, blablabla. Ich habe Ihm dann den Ballsack und die Trillerpfeife in die Hand gedrückt, hab Ihm gesagt "da du es ja besser kannst übergebe ich mich mal kurz..." Das blöde Gesicht werde ich nicht vergessen. Nun ja alles in allem habe ich eine gesunde Elternschaft, ich kann nicht sagen, ob das durch die häufigen meist zum Saisonbeginn Infoabende gekommen ist, denke es aber schon.


    Allerdings habe ich auch schon andere extrem Negativfälle gehabt und habe auch wenn es mir für die Kinder leid getan hat, die Eltern des Platzes und nach Absprache mit dem Obmann sogar des Vereines verwiesen.

    Per Handschalg zu stimmen ? Das ist doch kein Viehhandel leute, es geht hier um Kinder. Und die Stimmung im Verein ist ja auch Bombe. Wenn die Trainer sich nicht grün sind im Team, dann kann der Jugendleiter/Obmann eigentlich nur an den Runden Tisch bitten und die Sache klären. Es sollten alle im Verein bestrebt sein das optimale für den Verein rauszuholen, und nicht nur für eine einzele Person.

    Die meisten Trainer (zumindest bei uns) sind voll berufstätig, wenn man also nicht gerade im Schichtdienst arbeitet, ist man selten vor 17/18 Uhr zu hause. Ich mache deshalb immer Mittwochs von 17:30-19:00 Uhr und Freitags (da hab ich füher schluss) von 16:30-18:00 Uhr Training. Selbst in der F Jugend war das kein Problem. Liegt aber auch sicherlich an den Eltern.

    Coulibaly schrieb:

    Warum das Trainer von so schwachen Mannschaften nicht machen, ist mir ein Rätsel.

    Anderes herum wie ich es oben beschrieben habe ist es auch so, Hab ne Starke und melde sie nicht automatisch in die Kreisliga. Denke auch nicht das "nun spielen wir alle mal mit dem schwachen fuss" etwas bringt, ausserdem hat das rausnehmen eines Spielers für mich auch den Sinn des Unterzahl Spiels, wie reagieren die Jungs auf die Situaion, wie sellen Sie sich neu ein.

    Also ich kenne die Östereichische Liga nicht, aber bei uns wird in der F/E und D Jugend immer eine Qualifikation gespielt. Es gibt Trainer die ein sehr starkes Team haben, aber zu feige sind sich direkt in die Kreisliga zuu melden. So kommt es halt zu den Qualifikationen, wo junge Jahrgänge, Zusammengewürfelte Mannschaften gegen Spitzen Mannschaften (Meist alter Jahrgang) zusammentreffen. Dort kommen dann Ergbnisse von 28:0 oder gar höher raus. Das heißt die junge Mannschaft wird regelrecht abgeschossen. Leider musste ich das auch schon am eigenen Leib miterleben und man hat nach dem Spiel viel arbeit um die Jungs/Mädchen wieder aufzubauen. Leider ist es mir immernoch unverständlich wie Jugendtrainer bei einem Halbzeitstand von 17:0 in der zweiten Halbzeit ihre Jungs immernoch lautstark nach vorne peitschen. Das ist unsportlich !. Ich hatte letztens in der Quali auch einen Verein der mir unterlegen war, ich habe dann in der zweiten halbzeit mit einem Mann weniger gespielt (musste auch gute Erklärungsarbeit egegenüber Spielern und Eltern leisten). Leider hatten sie deshalb trotzdem keine Chanche ein tor zu machen, weil meine Jungs sie schon im Mittelfeld abgefangen haben. Allerdings hatte sich der Trainer für die Fairness bedankt und gesagt das hätte nicht jeder gemacht (Ich hoffe er hat das auch so mitgenommen falls er mal in die Situation gerät).
    Es geht um Kindersport, die Kinder sollen Spass haben und lernen, wenn sie keine Chanche haben, verlieren Sie die Lust am Spiel und das kann es ja nun nicht sein.