Beiträge von Chris3400

    Meist sind die Jungs technisch gut dabei, haben aber Probleme, das ganze auch unter Druck abzurufen. Zudem geht es um "Taktik", also den Moment wann schieße ich. Meine Stürmer laufen beispielsweise zu nah auf den TW auf und schießen dann, sodass dieser meist nur noch angeschossen werden kann...


    Ich denke diese Situation kennen wir alle ... oder sie ballern den Ball aus 5m weit über das Tor ... wobei man das ja durchaus auch bei Profis sieht ;-) Übungen mit Gegnerdruck immer gut - welche bevorzugt ihr da?


    Vielen Dank, liebe Grüße


    ok, dann ists wohl eine C-Jugend ;-)


    Du trainierst den Torabschluss mittels Life-Kinetik, Kommunikationstr., Koordinationstr. usw?


    Natürlich führen viele Wege zum Ziel ... vlt hab ich's auch schlecht formuliert:


    Mit welchen Übungen trainiert ihr den Torabschluss - und ja ich kenne sehr viele Übungen zum dem Thema, aber vlt kommen im Austausch mit Euch neue Ideen dazu


    Vielen Dank, liebe Grüße

    Hi Peepshow!


    Ich denke die technischen Fertigkeiten wären gegeben - ruhende Bälle werden z.b. sowohl mit Vollspann als auch Innenspann gut verarbeitet


    Es mangelnd ganz einfach an der Chancenverwertung - und da wollte ich mir mit Eurer Hilfe neue Reize holen, die ich vlt. noch nicht kenne


    Vielen Dank, liebe Grüße

    Hallo liebe Trainerkollegen,


    ich bin auf der Suche nach Material (vorzugsweise DVD) bzgl. Stürmertraining und da vorallem den Abschluss - d.h. Herausspielen von Chancen klappt ganz gut, aber der eigentliche Abschluss bereitet Probleme


    Altersklasse U15 (B-Junioren)


    Vielen Dank, liebe Grüße

    so das klingt wirklich interessant, hab ich bislang noch nie gehört/gelesen


    dh du hast 2 Teams die in einem Feld gegeneinander spielen, ziel ist es den ball in die "Endzone" (hinter Linie) zu bringen?


    kein pass darf nach vorne gespielt werden - dh es darf nur nach vorne mit ball gelaufen werden? was passiert bei vergehen (ball nach vorne gepasst?)


    wer hat aller bänder/überziehshirts in der hose? alle?


    was ist ein "touch"


    jedes Team hat 6 versuche? jeder neuversuch von der Grundlinie?



    vielen dank, lg chris



    p.s. für alle die wie ich touch Rugby nicht wirklich kannten anbei ein link m regeln: damit erklärt sich fast alles - aber wofür brauch ich dann bänder/Shirts?


    http://rbw-rugby.de/wp-content…/05/Regeln-Touchrugby.pdf

    totog ich wollte eigentlich nur erfahrungswerte bzw anregungen v trainerkollegen - denn ich sehe sehr wohl richtige passübungen (a zu b zu c oä) bei anderen Teams u da egal welche Altersklasse (die ganz kleinen ausgenommen)


    vlt wäre da die ein oder andere übung dabei gewesen die ich oder andere hier auch probiert hätten - beitrag von Counterpressing91 enthält schon mal nette ideen

    vlt hab ich mich falsch ausgedrückt: ich meinte vor dem Match


    und ja, da haben wir ein "einstudiertes Programm" welches ich eigentlich nur mehr überwache ... ist diesem hier sehr ähnlich:


    und danach geht ihr über in rondo's bzw kleine spielformen ohne eigener passübung?

    Hallo Fussballfreunde!


    Wie schauen bei Euren C-Junioren die Passübungen vor dem Spiel aus? Und ich meine da jetzt nur die Passübungen.


    Am häufigsten zu sehen u verwendet wird wohl diese: 2 Hütchen bilden Abstandshalter --> Pass wird rüber gespielt, Passempfänger läuft Pass nach usw.


    Wäre dankbar für Alternativen, wie schaut das bei Euren Teams aus?


    Vielen Dank, liebe Grüße Chris

    interessantes Thema:


    gleich vorweg: bei mir spielen alle die ich zum spiel mitnehme, egal ob "leistungsträger" oder "blumenpflücker" - handelt sich um kinderfussball u das ist für mich das spielerische vermitteln von Inhalten wichtiger als das endergebnis


    aber zum Thema "Trotzkopf": wie kommt das beim rest des Teams an? ich hab auch 2 so "typen" bei meiner f-Jugend (u9)


    spieler trotzt oä, schreit (lautstark) "ich spiel nicht mehr" (beim ersten mal drückt man noch ein auge zu, aber diese "speziellen" Kids" tun das ja öfter), Trainer nimmt ihn raus, setzt ihn auf die seite, lässt ihn bocken um dann zu fragen "willst jetzt wieder mitspielen?"


    vermittelt das den anderen nicht den eindruck "ich kann machen was ich will, spiel dann eh wieder"?


    sollte man da nicht grenzen aufzeigen? also in die Richtung "bist du sicher, dass du nicht mehr spielen möchtest, dann schaust du das restliche spiel zu oder einigen wir uns auf eine kurze pause"? im Zorn kommt da zu 97% ein "NEIN ich will nicht mehr spielen" - sollte man das dann nicht konsequent durchziehen um das beim nächsten mal zu verhindern?

    stell 2 jungs gegenüber --> jeder einen ball --> einer am fuss, einer in der hand


    aufgabe: während der ball von A zu B mit dem fuss gepasst wird, wirft B den ball mit der Hand zu A


    lass' das mal probieren --> wird anfangs eher chaotisch ;-) danach Hilfestellung: pass mit dem fuss leichter als der wurf mit der Hand --> und schon funktionierts einfacher


    lg chris