Beiträge von Nachwuchstrainer

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

    Hallo Felix,


    ich würde an deiner Stelle einfach den Trainer eurer 1. Herren fragen und dein Interesse genauso begründen, wie du es oben beschrieben hast. Habe ich damals bei mir ähnlich erlebt, als ich bei einem Zweitligisten nachgefragt habe ob ich dort hospitieren kann, das hat sich auch nur ergeben weil einer meiner Jungs dorthin gewechselt ist. Fragen kostet nichts - viel Erfolg dir!

    Bezüglich der Mannschaftseinteilung der D-Jugend würde ich glaube ich schon 3 Teams melden.
    D1= 13 Spieler
    D2 = 14 Spieler
    D3 = 14 Spieler


    Bei uns im Kreis darf man nur 4 Leute beliebig wechseln während des Spiels. Bei einer 9er Mannschaft + 4 Ersatzleute hättest du genau 13 Spieler. Das heißt du könntest auch allen Kindern Spielzeit gewähren.


    Bei uns in der D-Jugend letzte Saison hat das wunderbar geklappt.

    Meine Situation ähnelt denen von euch, Trainerfuchs und Jugendbetreuer. Ich gehe auch mit meiner D1 geschlossen in die C1 hoch und ergänze diese um ein paar Jungs vom älteren Jahrgang.


    Ich werde in den ersten Wochen den Fokus auf Kondition legen, die ich aber über intensive Kleinspielformen trainieren möchte z.B. 2 gg. 2 etc.. Sowie koordinative/technische Elemente, da bei mir da doch einige hinterherhängen.


    Spielerisch werde ich den Fokus auf 1 gg. Defensiv/Offensiv legen, um die Grundlagen für die 4er-Abwehrkette zu legen + einüben des Spielsystems mit 4er-Kette und das jeweilige Verhalten.


    Ansonsten auch einige Freundschaftsspiele um viel zu probieren und um die Jungs an das Großfeld zu gewöhnen, sowie einen Mannschaftstag um die Truppe zusammenzuschweißen. Da hatte ich an FIFA-Turnier o.ä. gedacht.


    Ansonsten werde ich den Thread hier verfolgen um mir weitere Anregungen zu holen bzw. mich noch in meine DFB-Literatur einlesen.

    Da sind doch all mit dabei. Die Frage ist, kommt er in einem Jahr zurück und was macht ihr dann?

    Ich sehe es ähnlich wie @Ersatzbank und habe für mich gesagt, dass ich dann lieber mit Jungs trainieren möchte, die auch Bock auf B-Liga haben und sich mit dem Verein identifizieren. Ich habe dem Elternteil zwar auch mitgeteilt, dass er wenn er sich bei den Probetrainings bei anderen Vereinen nicht wohlfühlt gerne zurückkommen kann, aber wenn er nicht zurückkommt, ist es auch nicht schlimm. Ein Kumpel von Ihm, der letztes Jahr mit Ihm gewechselt ist, hat sich gestern dann ebenfalls gemeldet und gesagt, dass er sich auch abmeldet. Shit happens.

    Jetzt muss ich auch mal meinen Frust loswerden.


    Urplötzlich meldete sich heute ein Elternteil meines Kapitäns und teilte mir mit, dass der Sohnemann zur nächste Saison wieder den Verein wechselt. Der Grund ist, dass die U15 unseres Vereines abgestiegen ist in die B-Liga und er nicht B-Liga spielen möchte. Aus diesem Grund ist er vor einem Jahr von seinem Heimatverein zu uns in die U13 gewechselt und hat in seiner ersten Saison direkt die Meisterschaft in der A-Liga geholt. Er findet die Mannschaft klasse, auch am Trainerteam liegt es nicht aber er wechselt trotzdem - die Meistermannschaft geht sogar komplett geschlossen in die U15 und hat gute Chancen direkt wieder aufzusteigen.


    Das der Verein im Nachwuchsbereich immer zwischen A - und B Liga pendelt sieht man doch vorher schon. Einfach schade, auch weil der Junge in meiner Planung für die U15 voll eingeplant war.. Vielleicht muss ich meine Erwartungen auch runterschrauben, dass heutzutage schneller gewechselt wird als früher ..

    Hallo,


    ich würde es ähnlich wie Schimanski sehen. Hallenturniere sind eine schöne Sache, wobei aber extrem zeitraubend. Auch die Jungs sollten zumindest in der Winterpause auch mal ein wenig Ruhe vom Fussball haben und Zeit haben etwas anderes zu machen. Wenn man dann wieder das Training draußen aufnimmt, haben alle wieder extrem Bock auf Fussball und es ist richtig Feuer drin im Training.


    Ich nehme zu den Hallenturnieren auch immer die komplette Truppe mit, 13 Mann, und wechsel konsequent durch. Bei Hallenturnieren geht es mir ausschließlich um Spaß und den Teamgedanken. Die Jungs sollen zusammen ein bisschen abhängen und von mir aus auch ruhig ein wenig Quatsch labern.