Beiträge von Nils1981

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

    Ich lasse sie die ersten beiden Trainings an die Halle gewöhnen, indem ich sie einfach viel spielen lasse. Ansonsten und die Spiele mit Regeln, besonderen Toren oder Beschränkungen flexibel gestalte.


    Manchmal lasse ich auch viel Koordination miteinfließen, Dribblings-Parcours, sogar andere Sportarten mal.

    In meinen beiden Teams muss ich das Leistungsprinzip anwenden, da die Bandbreite an Fähigkeiten und Talenten zu weit auseinander geht. Klar binde ich immer wieder schwächere Spieler (nur die mit Potential!) in das Team ein, aber der Stamm existiert. So spielen ohnehin die E-2 gegen E-2s und die E-1 gegen andere E-1sen. Gleich starke Teams gegeneinander. Klares Prinzip.

    Wenn der Zusatzbeitrag für Fußball nur im Kleingedruckten steht, der bei anderen Sparten besonders oder an prominenterer Stelle angegeben ist, dann ist das eine überraschende Klausel, die dann möglicherweise anfechtbar ist. Das kommt sicherlich auf die Textlänge des "Kleingedruckten" an und natürlich auf die Gesamtstruktur des Kleingedruckten.

    Warum bietet man nicht die Profile Kindersport (U7 Minis - G), Grundlagenbereich (U11 - F bis E), Aufbaubereich I (D), Aufbaubereich II (C) Leistungsbereich (B-A), Erwachsene (Ü20) und Senioren (Ü35) an?

    Das ist zuviel. Das Jahr hat 52 Wochen. Wer soll das ausbilden und wann? Wegen Corona kommen die Verbände doch kaum hinterher, die nötigen Stunden für die Verlängerung der Lizenzen unterzubringen.

    Ich gehöre auch zu denen, die dann entsprechend wechseln oder reduzieren, wenn es angemessen ist. Ich will ja demnächst wieder ein Freundschaftsspiel machen vielleicht. Leider machen das zu wenige Gegnertrainer. Was soll ein 1:15, wenn es nach 20 Minuten 0:8 steht? Das hat nur dazu geführt, dass meine Spieler mich ungläubig ansehen, wenn ich einen Spieler rausnehme. "Wir wollen die anderen auch mal vernichten!" kam da und ich musste erklären, dass sich "kein Spieler so fühlen sollte wie ihr damals". Sie waren trotzdem sauer.

    Es ist schon krass, dass bei B-Jugendlichen kein Schiri von vornherein angesetzt ist. Das ist sehr bedauerlich. Und ich dachte, bei uns ist es schon kritisch.


    Glückwunsch zum heutigen Sieg noch... :(

    In Spielformen kannst du die Feldgröße entsprechend verändern und mittels Regel dafür Sorgen, dass alle Jugendlichen sich auch bewegen, z.B. alle Spieler müssen in der Gegnerhälfte sein, damit das Tor zählt. Das "Abschlussspiel" eignet sich dafür hervorragend. Ansonsten streue halt mit Übungsformen lange Wege ein, die besonders die Ausdauerschwächeren laufen müssen (Flügelspiel beim Torschuss et.al.)

    Bei uns ist es so, dass der Verein eine Strafe zahlt, wenn nicht genügend Schiedsrichter gestellt werden.

    Bis einschließlich F-Jugend wird gar kein Schiedsrichter eingesetzt, ab darüber entscheidet die Schiedsrichtergruppe des Bezirks über die Ansetzungen.

    Für mich sind das ganz gewöhnliche Frotzeleien, die natürlich im Jugendfußball mit Bedacht gewählt werden sollen. Da fallen mir noch viel schlimmere Sachen ein, die dann auch sanktioniert gehörten.


    Wie wäre es mit einem "Wieso redest du dann?" und einem Sportheimbier am Ende.

    Als Mitglied in unserem Verein und Trainer einer Jugendmannschaft sehe ich es als selbstverständlich an, dass ich mein Ehrenamt unentgeltlich ausübe. Die fußballerische Ausbildung der Kinder nutzt dem Verein ja langfristig durch das Sicherstellen des Nachwuchses für den dann doch erheblich bedeutenderen Erwachsenenbereich. Ich habe auf der anderen Seite natürlich Erwartungen an den Verein, diese Nachwuchsarbeit angemessen zu unterstützen.


    Es ist wahr, dass die Mitgliedsbeiträge im Vergleich zu anderen exotischen Sportarten sehr niedrig sind, aber das ist ja auch ein Vorteil. Die Schwelle ist niedrig. Weiters bin ich überzeugt, dass die anderen Sportarten auch deshalb Nischensportarten sind, weil aufgrund erheblich höherer Einstiegskosten die Attraktivität leidet.

    Wir tun gut daran, nicht zu viel Geld von den Eltern zu verlangen.

    Gute Ideen, aber nicht finanzierbar, da der DFB auf Geld verzichtet, damit die Nationalmannschaft mit Adidas aufläuft.