Beiträge von Marianne

    Stefan

    Du meinst mit erstem und zweiten Quartal

    die Ältesten eines Jahrgangs ?

    Könnte stimmen , zumindest trifft das auf die zu deren Geburtstag ich kenne.

    Dann muss aber meine Tochter die im Nfv im jüngeren Jahrgang ist und dazu noch Ende Dezember geboren ist absolut überzeugend sein .

    Ich glaube aber , dass sich das wieder durch die Pupertät relativiert .

    Immerhin sind bei der U 14 zwei Jahrgänge vertreten , die rein nach Leistung ausgewählt werden .

    Übrigens schicken deshalb viele motivierte Eltern ihre Töchter zur Leichtathletik. Wobei mir aufgefallen ist, dass die besten Leichtathletik Sprinter im Fußball oft Probleme bei Richtungswechseln haben.


    Das könnte ich meiner Tochter wirklich nicht zumuten ,entweder sie kann schnell laufen oder auch nicht .Entweder sie ist ausreichend gut für die Landesauswahl oder eben irgendwann nicht mehr , aber um sich kaputt zu machen gibt es später einfach viel zu wenig zurück und wenn es dann eben einmal U 15 Nationalmandchaft wäre , um dann später Regionalliga zu spielen ist das ok .

    Das würde ich aber für meine Tochter nicht wollen , wenn sie über Beziehungen in die Auswahl gekommen wäre .Sie selber würde das auch nicht gut finden .

    Ich glaube , da sind die beim NFV soweit ich das beurteilen kann recht professionell .

    Meine Tochter ist den Jahrgang tiefer aufgrund von verschiedenen Gründen aussortiert worden .

    Es hängt natürlich auch von den Trainern ab , wen sie bevozugen und auch wie stark der Jahrgang ist .

    In den Landesauswahlen wird eben nach den Besten im Bundesland Ausschau gehalten und es gibt noch mehr gute Spielerinnen als die 40 die im Kader sind , aber diese 40 sind eben schon Überragender.

    Ich habe die NFV Spielerinnen gegen eine sehr gute Jungsmanschaft mit 6:0 gewinnen sehen und die Spielweise war schon beeindruckend .

    Hallo

    Aus welcher Quelle ist es, dass nur die schnellsten Spielerinnen in die Nationalmandchaft kommen und alles andere nebensächlich ist ?

    Dann kann man ja auf die Sichtung verzichten und die Spielerinnen in den Landesauswahlen 100 m kaufen lassen .

    Irgendwie finde ich es auffällig , dass einige hier DFB oder Landesauswahlsichtungen infrage stellen . Es kommt mir so vor als würde damit begründen wollen warum Spielerin xy nicht gesichtet worden ist .

    Es gibt eine Vielzahl von Sichtern mit unterschiedlichen Meinungen , die dann einen Konsens bilden .

    Sichtungen für Mandchaften sind da auch noch was anderes .

    Mädchen , die schon mal für die Landesauswahl in Betracht kämen oder auch dort sind gehören ja nicht zum Durchschnitt .

    Die müssten schon mit den Gleichaltrigen Jungs eine gewisse Zeit mithalten .

    Man kann auch den Stützpunkt der Mädchen nicht mit dem der Jungen vergleichen .

    Ab U 13 muss ein Mädchen den Jungs technisch schon überlegen sein sowie auch körperlich topfit sein , um gut mithalten zu können .

    Ich kenne eine C Juniorinnen Mannschaft , die in der zweiten Kreisklasse bei den gleichaltrigen Jungs den Aufstieg geschafft haben .

    ( in der C Juniorinnen Liga gibt es keine Gegner mehr, wenn man mal von einer Mannschaft absieht die jedes Spiel ohne viel Anstrengung gewinnen , obwohl die Spielerinnen zum Teil noch in der D spielen könnten .)


    Wird sind vielleicht auch ein schwacher Kreis .

    Hallo

    Also meine Tochter ist 2006 er und spielt D .

    Hilft bei den C aus .

    Allerdings ist die C Mädchen eher schlechter und die Staffel bis auf eine Mannschaft ebenfalls nicht besonders .

    Es ist leider so , dass ein Mädchen welches Ambitionen im Fußball hat bei den Jungs spielen muss um gefordert zu werden .

    Bei den Jungs ist das Spiel viel schneller .

    Ich freue mich über jedes Mädchen welches auch noch in der C Fußball spIelt trotz Pupertät.

    Hg

    Liebe Trainer

    Erstmal bedanke ich mich , dass ihr eure Freizeit verwendet und dabei euer Bestes gebt .

    Ab der D Jugend spätestens wollen Kinder auch im Fußball etwas leisten sich verbessern und alles geben .

    Etwas leisten sich anstrengen, lernen steht nicht im Widerspruch dazu Freude und Spaß zu haben .

    Auf Dauer keinen Spaß an der Leistung zu haben führt dazu dass Kinder irgendwann aufhören .

    Spaß Leidenschaft und Freude führen dazu besondere Leistungen zu erbringen .

    Manche Kinder brennen regelrecht für den Fußball und andere lassen sich davon anstecken .

    Als Trainer diese Leidenschaft wecken oder erhalten ist eine Aufgabe , die sehr viel abverlangt .

    Es ist faktisch so , dass ein Mädchenstützpunkt leistungsmässig dem Jungenstützpunkt unterlegen ist .

    Bis zum Alter von 11 Jahren weder physisch noch mental zu erklären .

    Das bedeutet , dass Fußball nach wie vor eine Jungendomäne ist .

    Jungen können es kaum ertragen, wenn Mädchen gegen die gewinnen .

    Auf einem Turnier ist die Mädchenmandchaft gegen die Jungs angetreten und der Spott und Hohn, dass da Mädchen spielen war von einigen Mannschaften hörbar .

    Am Schlimmsten waren manche Eltern und auch die Trainer.

    Das waren aber zum Glück nicht alle .

    Um bei den Jungs zu spielen muss sich ein Mädchen in allen Belangen durchsetzen und das lediglich , weil sie ein Mädchen ist.


    Auf der anderen Seite wird ein Junge verspottet , wenn er sich von einem Mädchen den Ball wegnehmen lässt , was nicht mehr so ist , wenn ein Mädchen in der Manschaft mitspielt .

    Ich bin mir sicher es würden viel mehr Mädchen und besser Fußball spielen würden sie in den Vereinen gleich behandelt werden und nicht für die Niedrigklassigen Männer das Heimrecht aufgeben müssten .

    Das mit den Plätzen wegnehmen ist Unsinn.

    Meine Tochter ist im Jungsstützpunkt einem Jahrgang drunter und ist dort vielen Jungs überlegen .

    In den Kader von Turnieren kommt man über Leistung .

    Wäre sie 3Tage jünger wäre sie Jahrgang 2007.

    Warum sie nicht bei den 2006 ern ist weiß ich nicht .

    Der Trainer schaut nicht ob mänlich oder weiblich und das ist eine klare Ansage gegenüber Eltern und Kindern .

    Ich hatte in ihrer 2006er Jungsmanschaft bei den Gegnern schon gemerkt , dass manche entweder aggressiv werden oder sich zurückhalten wenn sie gegen Mädchen spielen und ich kenne leistungsstarke Mädchen , die sich von ihrem Aussehrn nicht von den Jungs unterscheiden solange

    Es von ihrer Entwicklung möglich ist .

    Ich verstehe jetzt auch warum .

    Nicht jedes Mädchen erträgt es bei den Jungs zu spielen .

    Seh ich auch so

    4 mal in der Woche Training

    Dann vielleicht 2 Spiele am Wochenende ist nicht Zuviel für ein 11 jähriges Mädchen

    Es gab Zeiten da sind die Kinder nach der Schule raus und haben bis in die Dunkelheit gekickt .

    Da muss ich fast lachen .

    Bei und hat sich die Juniorinnenstaffel verändert und es gibt nur 5 Mannschaften aus 4 Vereinen .

    Meine Tochter hat das Zweitspielrecht bei den Gleichaltrigen Jungs und ist noch nicht einmal in der C Staffel der Mädels gefordert , wenn sie mal aushilft .


    Ihre D Mannschaft der Juniorinnen ist gut , aber die Gegnerinnen eben anderes Niveau..

    Bei den letzen Hallenkreismeisterschaften gegen Gegner zu spielen und innerhalb von 10 min 4-8 Tore zu schießen ist keine Herausforderung .

    Meine Tochter spielt lieber bei den Jungs und verliert auch mal als so etwas .

    😎 gute Kombination 😂🦊

    Wird eher abgeraten !Wolfsburg holt sich gerne die Talente und was dann ist....Niemand weiß was genaues .

    Und ich habe hier jetzt auch nichts gehört , was für Wolfsburg spricht .

    Aber wie schon gesagt , 3 Spielerinnen sind schon in Wolfsburg und die machen das einfach .Wenn Wolfsburg ruft ist das für die Mädels so , als würde ein Profi aus der 2. Liga von Bayern ein Angebot bekommen .


    Herzlichen Danke an euch .

    Hat mich nochmal bestätigt

    Ok wenn es ums Geld ginge , müsste ich jetzt dafür sorgen , dass sie ihr Abi mit 1, ...

    abschließt und ihr ein Studium ermögliche wo sie in die freie Wirtschaft geht .

    Das hab ich aber nur bedingt in der Hand .

    Das mit dem zweiten Standbein ist grundsätzlich ein muss und das auch bei den Männern .

    Es gibt viel zu wenig Kinder, die für etwas brennen dürfen und versuchen ihre Träume zu verwirklichen ,weil es ja seitens von Eltern ja nichts bringt .

    Lange Rede kurzer Sinn :

    Geld ist kein Argument

    Hallo

    MeineTochter ist im Nfv in der Landesauswahl U 14 der jüngere Jahrgang .

    Sie trainiert im Jungenstützpunkt im Mädchenstützpunkt

    Hat das

    Zweitspielrecht in einer Gleichaltrigen Jungenmandchaft und ihre Mädchenmandchaft.

    Sie will im Fußball so weit wie möglich kommen .Fussball ist ihre Leidenschaft .

    Jetzt hat sie ein Angebot zum Probetraining in Wolfsburg bekommen .

    4 Mädchen (älter )fahren schon (4 Stunden hin und zurück )regelmäßig dorthin .

    Was meint ihr ?

    Ist das nicht Wahnsinn mindestens 3 mal in der Woche 4 Stunden Auto zu fahren ?

    Hat sie denn nur über große Vereine die Chance ihren Traum zu verwirklichen ?

    Hg