Darf der Verein extra Kosten zum Mitgliedsbeitrag abbuchen?

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Hi zusammen.


    Habe da eine Frage zur Zusammensetzung des Beitrages meines Sohnes der bei einem anderen Verein spielt als wo ich trainiere..


    Laut Beitrittserklärung kostet der Beitrag 72,- halbjährlich, aber zusätzlich bucht der Verein weitere 25,- halbjährlich separat ein.


    In der Beitragsordnung steht an einer anderen Stelle beim Punkt "Hinweise":


    Für den Bereich Fußballjugend wird zusätzlich zum Beitrag jeweils halbjährlich im Voraus ein Trainingsentgelt von 25-, € erhoben.


    Ist das so rechtens bzw üblich, dass einerseits bei den Beitragssätzen offiziell ein Mitgliedsbeitrag "x" angegeben ist, aber dann über Umwege dieser Beitragssatz um mehr als ein Drittel erhöht wird?


    Kenne mich in Punkten Vereinsrecht/Satzungen etc leider nicht aus.


    Danke vorab.

    "Kinder die nichts dürfen, werden Spieler die nichts können!"


    "Die erste Frage, die ich mir stelle ist, kann der Spieler dribbeln?

    Ich möchte nur Spieler die diese Fähigkeit haben, also suche ich immer danach.

    Ich möchte Innenverteidiger, Außenverteidiger, Mittelfeldspieler, Flügelspieler

    und Stürmer, die dribbeln können."

    - Pep Guardiola -

  • Wenn Du dem zugestimmt hast (bspw. im Rahmen der Beitrittserklärung) dann ist das mit Sicherheit rechtens.


    Immerhin ist es ja in anderen Sportarten durchaus üblich, dass bspw. Kursgebühren verlangt werden.


    Finde dieses Vorgehen auch grundsätzlich richtig, da so mehr Geld für die Jugendabteilung zur Verfügung steht.

  • Insbesondere Mehrspartenvereine müssen so vorgehen.

    Gesamtverein kostet dann im Monat x Euro.

    Betreibt eine Person nun Handball und Schwimmen würde man in einem Verein eben die Spartenbeiträge zahlen.

    Ohne diesen Verein würde man ja 2 Vereinen angehören.

    Und jede Sportart hat ihren Finanzbedarf.

  • Wenn Du dem zugestimmt hast (bspw. im Rahmen der Beitrittserklärung) dann ist das mit Sicherheit rechtens.


    Immerhin ist es ja in anderen Sportarten durchaus üblich, dass bspw. Kursgebühren verlangt werden.


    Finde dieses Vorgehen auch grundsätzlich richtig, da so mehr Geld für die Jugendabteilung zur Verfügung steht.

    Mir geht es nicht um die Höhe des Betrages sondern um die Darstellung, dass man anstelle: 97,- 1/2-jährlich, die 72,- klar erkennbar angibt, aber die 25,- im Kleingedruckten stehen.


    In der Beitragsauflistung aller Sparten stehen nämlich die zu zahlenden Beiträge, lediglich für die Fussballjugend steht ganz woanders, dass diese nochmals extra 25,- zahlen sollen.


    Das sieht für mich eher "untergeschoben" aus und hatte mich deswegen gefragt, ob das soweit ok ist.

    "Kinder die nichts dürfen, werden Spieler die nichts können!"


    "Die erste Frage, die ich mir stelle ist, kann der Spieler dribbeln?

    Ich möchte nur Spieler die diese Fähigkeit haben, also suche ich immer danach.

    Ich möchte Innenverteidiger, Außenverteidiger, Mittelfeldspieler, Flügelspieler

    und Stürmer, die dribbeln können."

    - Pep Guardiola -

  • Hallo,

    das ist bei uns auch so.

    Der Hauptverein hat einen seinen "Vereins-Beitrag" und verweist dann auf die einzelnen Abteilungen, die dann entsprechend ihren "Abteilungsbeitrag" mit abrechnen. die Abteilungsbeiträge sind bei uns auch unterschiedlich zwischen den einzelnen angebotenen Sportarten.

    Diese Vorgehensweise ist also sehr üblich bei Mehrspartenvereinen.

    Ob das nun untergeschoben wirkt, das kann ich nicht beurteilen, sollte aber schon irgendwo stehen, dass der spezifische Abteilungsbeitrag noch dazu kommt.

    Grüße

  • Wenn der Zusatzbeitrag für Fußball nur im Kleingedruckten steht, der bei anderen Sparten besonders oder an prominenterer Stelle angegeben ist, dann ist das eine überraschende Klausel, die dann möglicherweise anfechtbar ist. Das kommt sicherlich auf die Textlänge des "Kleingedruckten" an und natürlich auf die Gesamtstruktur des Kleingedruckten.

  • Bei uns gibt es auch einen Vereinsbeitrag und separat abgebuchte Spartenbeiträge.


    Man muss hier, bei der Thematik, auch immer beachten, dass ein Verein nicht gewinnorientiert arbeitet. Sachen wie "untergeschoben" hören sich da etwas frech an.

    Ein Sportverein ist immer ein Verein auf Gegenseitigkeit und kein Dienstleister, wie es viele Eltern ansehen.


    Sorry, wolle jetzt niemanden anfahren, aber es gerne mal erwähnen ;)

  • Bei uns heißt es "Zusatzbeitrag", der ist bei jeder Abteilung unterschiedlich. Das ist aber für jeden transparent ersichtlich, die Zusatzbeiträge jeweils aber auch im Kleingedruckten. Ist jemand in zwei Abteilungen aktiv, zahlt er nur einmal den Vereinsbeitrag, aber beide Zusatzbeiträge.


    Ich gehe stefan1977 recht: Vereine arbeiten (hoffentlich) nicht gewinnorientiert. 50€ im Jahr für Trainerkosten sind 1€ pro Woche, wenn man es mal aus Trainersicht sieht, ist das sogar noch viel zu wenig. In manchen Sportkursen kann der Kursleiter insgesamt 50€ in einer Woche (bei 3-4 Kursen) bekommen.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Das behaupte ich auch nicht und habe deswegen hier unter uns gefragt. Ich denke dafür ist ein Forum da wo man solche Dinge erfragen und andere Kollegen um Rat und Meinungen bittet.


    Nach unserem Probetraining damals wurde auf Nachfrage nach den Beiträgen nur der "normale" Beitrag von 72,- erwähnt, im Nachhinein wurden aber diese 25,- abgebucht.


    Später hieß es, dass so eine Aussage nie getätigt wurde. Deswegen dieses Wort "untergeschoben" ;)


    Wir werden unseren Sohn weiterhin dort trainieren und spielen lassen, da er sich dort wohl fühlt auch wenn es 25km pro Fahrt bzw es manchmal von 30min bis zu einer Stunde Fahrt sind.


    Er hatte vorher, in dem Verein wo ich Trainer bin, in einer älteren Jugend gespielt wo man ihm derart den Spaß am Fußball genommen hat, dass er mit 12 Jahren schon aufhören wollte.


    Das Probetraining beim aktuellen Verein hat er nur gemacht, da es uns ein Freund empfohlen hat. Ich bin davon ausgegangen, dass wir uns dort eh nicht anmelden. Als er aber nach dem Training mit einem Lächeln ins Auto stieg und sagte: "Papa, ich will hier spielen!" blieb uns keine andere "Wahl" :)


    Was ich damit sagen will ist, dass es mir nicht um die 50,- mehr im Jahr geht, sondern nur um die Art und Weise. Wenn man vorher "x" sagt, am Ende aber "y" abgebucht wird.


    Letztenendes ist da halt immer ein bitterer unangenehmer Nachgeschmack, wo ich aber meinem Sohn zuliebe in den sauren Apfel beiße und mein Ego nicht über sein Wohl stelle.


    Es war ja auch nur eine Frage von mir und danke euch allen für euer Feedback :thumbup:

    "Kinder die nichts dürfen, werden Spieler die nichts können!"


    "Die erste Frage, die ich mir stelle ist, kann der Spieler dribbeln?

    Ich möchte nur Spieler die diese Fähigkeit haben, also suche ich immer danach.

    Ich möchte Innenverteidiger, Außenverteidiger, Mittelfeldspieler, Flügelspieler

    und Stürmer, die dribbeln können."

    - Pep Guardiola -