Vereinswechsel schonend beibringen

  • Wie oben bereits von anderen Usern dargestellt gibt es seitens des Verbands keine separate Sperre für das Zweitspielrecht.


    Marianne Oben sagst Du doch schon, dass die beteiligten Vereine sich auf Januar geeinigt haben. Insofern sind die Vereine auch dein Ansprechpartner, wenn Du das beschleunigen willst.

  • 1. wie lange ist eine normale Sperre ?

    Deine Tochter ist nicht gesperrt. Sonst könnte sie ja auch nicht bei den Jungs spielen.
    Was denkbar ist: Der alte Verein hat dem Wechsel nur unter der Auflage zugestimmt, dass es ein Zweitspielrecht für eine Mädchenmannschaft erst ab Termin xx.xx.xx gibt. Vielleicht solltest Du erst klären, ob es eine entsprechende Vereinbarung gibt. Evtl. gibt es auch kompliziertere Absprachen zwischen den Vereinen, von denen Du nichts erfährst.

    2. wie lange dauert die Erteilung ?

    Max. 2 Wochen

    da es ja auch um Begabtenförderung geht .

    Aus diesem Grund hat sie ja das Erstspielrecht bei den Jungs.

    Genau. Und deswegen zieht dieses Argument nicht. Begabtenförderung ist die Spielmöglichkeit bei den Jungs; eine Spielmöglichkeit bei den Mädchen auf Kreisebene hat nichts mit Begabtenförderung zu tun. Deine Tochter ist NFV-Auswahlspielerin. Bei den C-Juniorinnen gibt es im NFV keinen Leistungsspielbetrieb. Die wenigen Vereine, die in Niedersachsen tatsächlich C-Mädchenleistungsmannschaften haben (z.B. Wolfsburg, Meppen, Cloppenburg), lassen sie ohnehin bei den Jungs auf Kreisebene spielen - und da spielt Deine Tochter ja auch.

    Das Spiel ist schneller und dynamischer und das macht ihr einfach mehr Spaß .

    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Recht hat sie.
    Aber warum ist ihr dann ein Zweitspielrecht in einer Mädchenstaffel, in der sie vermutlich komplett unterfordert ist, so wichtig?

    Sie soll sich doch dann erstmal auf ihre Auswahlgeschichten konzentrieren .

    Sehr talentierte Mädchen haben ein volles Programm: Mädchenstützpunkt, Jungsstützpunkt, NFV-Auswahl, Verein (Jungs), ggf. Verein (Mädchen). Da erzähle ich Dir aber sicherlich nichts neues. Aus fußballerischen Gesichtspunkten bringt der Mädchenverein ihr dabei am wenigsten.
    Insofern kann ich diese Argumentation auch aufgrund eigener Erfahrungen vollkommen verstehen. Wenn es um ein Zweitspielrecht für einen der o.g. C-Mädchenleistungsvereine ginge, o.k. - aber so...?

  • Nun so ganz schwach ist die Mädchenmannschaft , die sie sich fürs Zweitspielrecht wünscht ganz und gar nicht .

    Die spielen im Bezirk und 11 er Feld und verloren gegen den letzten Nordeutschen Meister zweimal immerhin knapp nur 1:0 .

    Der Verein hat immerhin drei Damenmannschaften mit einer in der Oberliga .

    Egal du hast schon recht . Ich finde auch , dass würde reichen , aber sie wird Ende des Jahres 13 und ich glaube , da kommt der Spaßfaktor mit Mädels guten Fußball spielen schon dazu .

    Mich beruhigt das , weil sie in erster Linie Spaß am Fußball hat und in ihrer alten Mannschaft war ihr das abhanden gekommen .

    In der Auswahl hat sie jetzt auch ihre Mädels , weil sie ja schon ein alter Hase ist .