PROBETRAINING BESCHEINIGUNG

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

  • Probetraining bescheinigung

    Hallo liebe Freunde mein Sohn Spielt fussball C Jugend er möchte ein probetraining bei einem anderen verein machen,aber sein trainer möchte ihm keine bescheinigung für das training geben deswegen wollte ich fragen ob der verein/trainer diese bescheinigung für das training geben muss oder nicht ???

  • Hi!


    Mein Stand ist, dass das von Verband zu Verband unterschiedlich gehandhabt wird. Hier beim NFV wurde ich weder als Spieler noch als Trainer bislang mit solchen Bescheinigungen konfrontiert.


    Wo spielt deine Geschichte denn?

  • Finde ich ziemlich schräg, und kenne ich (NFV) nicht so, zumindest wird es nicht so gelebt. Oft gibt es zwar solche Bescheinigungen (z.B. wenn ein NLZ einen Spieler einlädt, dann schicken die das meist mit, und der Spieler soll es von seinem Verein unterschreiben lassen), das habe ich aber eher als fairen Umgang miteinander angesehen und nicht als Notwendigkeit/Pflicht. Hier wird ja auch potentiell ein Spieler "abgeworben".


    Dass hier Spieler woanders mitrainieren, ohne daß es irgendwelchen Papierkram gibt, ist eher die Regel. (Den Heimattrainer darüber zu informieren, sollte aber selbverständlich sein.)


    Obige Regel konsequent angewandt würde bei sich stur stellenden Vereinen, die ihre Kinder nicht gehen lassen wollen, aus meiner Sicht zu seltsamen Härten führen, wenn ein Spieler von sich aus wechseln will, zum Beispiel, weil er mit dem Trainer/Umfeld nicht klarkommt, in einen anderen Stadtteil gezogen ist, seine Kumpels aus der Schule in einem anderen Verein spielen usw., dann könnte der Heimatverein, wenn er sich sturstellt, jedes Probetraining verhindern? Ich halte Probetrainings (und auch mal mitspielen bei einem Freundschaftsspiel) vor einem Wechsel immer für wichtig. Auch wenn es gar nicht um Leistung geht, sondern schlicht darum, ob man sich im potentiell neuem Verein wohlfühlt.

  • Da hast du nun natürlich nur eine Möglichkeit ... deinen Sohn per Einschreibepostkarte abmelden. Ansonsten ist der Verein nicht verpflichtet, dir die Trainingsbescheinigung auszustellen.


    Die Frage ist nun:
    Fühlt sich dein Sohn in dem aktuellen Verein so unwohl? Dann kannst du ihn ja auch direkt abmelden.
    Oder fühlt er sich grundsätzlich wohl? Dann sollte er sich meiner Meinung nach mitten in der Saison nicht mit einem Vereinswechsel beschäftigen, sondern die Saison noch vernünftig zu Ende bringen.

  • Findet man ganz leicht auf der Seite deines Kreises.

    Es ist doch immer wieder schön, was für Regelungen in solche Ordnungen und Satzungen aufgenommen werden; in vollkommener Ignoranz der verfassungsgemäßen Grundrechte von Personen.

    Bei uns gibt es z.B. eine Regel, die es männlichen Junioren erlaubt, zwei Spiele an einem Tag zu bestreiten. Juniorinnen ist dies dagegen untersagt...

  • Hm, naja ob das Verfassungswidrig ist müssen Andere Entscheiden. Ich glaube aber da nicht an einen Wiederspruch zu Grundrechten, schließlich ist die Folge ja maximal ein Ausschluss vom Spielbetrieb des Verbandes( Kreises) worauf es nach meinem Kenntnisstand kein Recht gibt. Aber wie gesagt, keine Ahnung.