Freude-Thread

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Alter_Sack

    Ich sehe das Problem nicht. Meldet doch zwei oder drei Mannschaften. Trainiert als eine Mannschaft ind setzt die Kinder flexibel in allen Mannschaften ein.


    In meiner 2016er G-Jugend habe ich aktuell 25 Kinder und erwarte im August weiteren Zulauf. Zurzeit haben wir zwei Mannschaften gemeldet. Wir dürfen mit 1 bis 4 Teams je Mannschaft an Spielfestivals des Verbandes teilnehmen, sprich 4 bis 20 Kinder.


    Somit können alle Kinder jede Woche spielen, wenn sie denn Zeit und Lust haben.


    Wie ist das in deinem Verband geregelt?

  • Es ist nicht mein Problem - ich trainiere keine dieser Mannschaften. Ich sehe nur, welche Folgen die neuen Spielformen vor dem Hintergrund von Spielerüberschuss und Trainermangel annehmen können. Auf jeden Fall stimmt die Floskel "Alle spielen, niemand bleibt zuhause" in keiner Weise. Im Gegenteil: Es bleiben sogar mehr Kinder zuhause...

  • Auf jeden Fall stimmt die Floskel "Alle spielen, niemand bleibt zuhause" in keiner Weise. Im Gegenteil: Es bleiben sogar mehr Kinder zuhause...

    Das liegt aber auch nicht an den Spielformen, sondern wie sie gelebt werden. Und am Platz kann es auch nicht liegen. Früher konnten nur 2x 7 gegen 7 = 28 Kinder/Platz und heute 8x 3 gegen 3 = 48 Kinder/Platz spielen.

  • Das liegt aber auch nicht an den Spielformen, sondern wie sie gelebt werden.

    Richtig! Das gilt aber auch für die alten Spielformen - in beiden Fällen sind die problematischen Personen identisch. Das Platzargument hinkt übrigens: Man kann vier G-Spiele auf einem Platz pro Stunde durchbringen, ein Spielfest kostet mit Auf- und Abbau mindestens zwei, eher drei Stunden...

  • Woher kommt dieser Eindruck? Mir sind es fast zu viele Festivals, die die Kinder (G-Jugend) spielen, wenn ihre Trainer an den Festivals gefallen gefunden haben.

    Sorry für die späte Antwort - hatte ich übersehen. Ganz einfache Rechnung: Im Breitensportmannschaften sind z.B. in der F 25 Kinder pro Mannschaft durchaus üblich. Wir sprechen von rund sechs Spielfesten pro Halbjahr (7x7 Minuten Spielzeit). Pro Verein maximal zwei Teams. Mehr als vier Kinder pro Mannschaft mitzunehmen, macht nicht viel Sinn. Bei gerechter Rotation hat also jeder zwei Spielfeste mit insgesamt rund 70 Minuten Spielzeit pro Halbjahr, nicht mehr. Bei Leistungsmannschaften (sind bei uns ab der G völlig üblich) kann das natürlich anders aussehen, denn sie umfassen selbstverständlich erheblich weniger Kinder.

    Warum nur zwei Teams pro Verein?

    Ist das bei euch irgendwie geregelt?


    Hier bei uns melden Vereine bis zu 6 Teams zum Festival an. Ist natürlich eine Ausnahme, aber 3-4 ist schon üblich.


    Dann sind es eben manchmal auch nur 4-5 Vereine, aber Festivals gibt es dafür in der Gegend genügend, sodass man es sich gut aussuchen kann.

    Hab gerade in der offiziellen Verbands-App nachgeschaut: Im Juni und Juli insgesamt 12 beim Verband angemeldete Festivals im Umkreis von 25 km um unser Dorf für F-Jugend

  • Man kann vier G-Spiele auf einem Platz pro Stunde durchbringen, ein Spielfest kostet mit Auf- und Abbau mindestens zwei, eher drei Stunden...

    Zum Spielfest (Fußball 3 Festival) bei uns. Ich baue einen Platz mit 32 Toren und 8 Feldern in max. 45 min. alleine auf (in der Zeit führe ich noch das Trainergespräch und eine kurze Einführung für alle). Dann führe ich das in ca. 75 min. durch (7x7=49 min. + 6x3=18 min. => 67 min. + 5 min. Schlusswort). Der Abbau braucht meistens ca. 20 min. (alleine) - meistens bin ich spätestens beim Abbau nicht mehr alleine ;). Ich bin mir jetzt nicht sicher aus welchem Verband du bist, aber 4 G-Felder mit 8x 5x2m Tore baust du wahrscheinlich auch nicht alleine auf - für die Tore bist du wahrscheinlich auf Hilfe angewiesen. Und 4 Felder mit 8 Toren brauchen wahrscheinlich auch ca. 30 min. zum Aufbau (zumindest brauche ich das mit Hilfe bei den Fußball 5 Festivals - meistens kommt da noch ein 5. Feld dazu). Beim Fußball 5 spielen übrigens auf 5 Feldern dann 5 gegen 5 => 50 Kinder gleichzeitig (6x 10 min.=60 min + 5x 3 min.= 15 min. => 75 min.). Abbau dauert meistens dann auch wieder ca. 20 min.

    Ich lade jeden dazu ein mir dabei zu zuschauen und die Zeit zu stoppen :) - die Kinder haben definitiv mehr Spielzeit als bei der herkömmlichen Form und es sind definitiv auch mehr Kinder auf einem Platz als heute.

  • Hier bei uns melden Vereine bis zu 6 Teams zum Festival an. Ist natürlich eine Ausnahme, aber 3-4 ist schon üblich.

    Ich habe von einem Standard-Festival für acht Mannschaften gesprochen. Wenn du dafür sechs Teams melden darfst, bleiben nur noch zwei Plätze übrig.

    Okay, das ist plausibel.


    Bei uns ist das Standard-Festival für 16 Teams. 8 Funino-Plätze passen ja gut auf ein normales Fußballfeld.

    Das ermöglicht auch deutlich mehr Spiele auf ähnlichem Niveau, wenn zwischen Platz 8 (Top-Niveau) bis Platz 1 (blutige Anfänger) noch viel dazwischen liegt.

    Bei nur 4 Feldern ist man ja dann häufig bei den gleichen Gegnern.


    Es braucht bei euch dafür eben auch nur ein halbes Feld für ein Festival. Ist auch ein bisschen schneller Auf- und Abgebaut.

    Schade allerdings um die ungenutzte andere Hälfte, aber da kannst du ja nichts dafür.


    Aber vielen lieben Dank für die Aufklärung, dann ist es bei euch natürlich so, dass weniger gespielt werden kann, weil der Platz einfach ungenutzt bleibt.

    Dafür kann die Spielform allerdings nichts, sondern eher die Anzahl der Felder, die aufgebaut werden.

  • Bei uns gibt es kein "Standardfestival". Die vier zugeordneten Mannschaften setzen sich ca. eine Woche vor dem Festival miteinander in Verbindung und stimmen ab, wer wieviele Kinder dabei hat. Die ausrichtende Mannschaft baut dementsprechen die passende Zahl Spielfelder auf. Am Spieltag werden dann 6x 7 Minuten + 3 Minuten Pause - insgesamt 60 Minuten - (meist) im Champions-League-Modus gespielt.

    Diese Abstimmung und Einigung auf die Spielform birgt hier im Verband noch etwas Sprengkraft, weil manchmal ablehende Trainer*innen dabei sind, die unbedingt 6+1 auf Jugendtore in der G- und F-Jugend spielen wollen.

  • Heute gabs ein Saisonabschlussfest der U9 und ein Abschiedsfest der 4. Klasse Volksschule beim Sportplatz. Bin nur zufällig vorbei weil ich was gebraucht hab und war dann erst 4 Stunden dort. Es waren daher recht viele "Vereinsfremde" Kids dort.


    Es mag für den einen oder anderes evtl. etwas unprofessionell sein aber ich baue mich, wie bei den meisten Festen in diese Kindergruppen ein und spiele den Kinderanimateur. Dabei hole ich jedes Kind in Reichweite dazu. Es war sehr lustig.

    Ich finde das ist Gold für die Kindermundpropaganda. Bald kennt mich jedes Kind zwischen 6 und 14 Jahren im Ort beim Namen. ^^


    Bin im Trainerteam leider der einzige der das so macht. Konnte damit wahrscheinlich schon vielen Kindern den letzten Schubser Richtung Fußballspielen geben. Und es ist auch schön wenn Kinder jeglichen Alters zu dir kommen, wenn sie was brauchen oder zeigen wollen, wenn sie etwas neues gelernt haben.

  • Haben jetzt die ersten 4 Wochen mit der neuen U17 hinter uns.


    Da wir recht Leistungsbezogen sind haben wir bei der Kaderplanung häufig Kritik wahr genommen, dass es nicht mit 80 % Jungjahrgängen in unserem Ligenbereich funktionieren wird (Dazu wurde die Testspielauswahl scharf kritisiert, da es nur höherklassige Gegner waren)


    Jetzt sind die ersten Testspiele gespielt und die Stimmung von allen ist komplett umgeschlagen. Die Neuzugänge wurden super integriert, die Jungs haben Spaß und ziehen alle mit.


    Highlight war, dass wir gegen ein U17 NLZ, welches in der Bundesliga spielt gewonnen haben.


    Ich freue mich einfach jetzt schon auf die neue Saison und den eingeschlagenen Weg mit einer jungen fußballerisch sehr starken Mannschaft fortzusetzen.

  • Ich habe mich heute darüber gefreut, daß heute drei neue Spielerinnen beim Training waren.

    ...freue ich mich jetzt über inzwischen zehn Neuzugänge beim Training...

    Inzwischen besteht der Kader aus über 20 Spielerinnen. Und nicht nur Anfängerinnen.


    Ich habe jeden Zettel umgedreht, auf dem Namen von Spielerinnen nicht mehr existierender Teams standen, die Spielerinnen auf potentielle "Opfer" angesetzt, die kleinen Schwestern von ehemals von mir trainierten Spielern angequatscht... und teamintern kam hier noch ne Schwester oder ne Freundin mit... wer hätte das gedacht.


    Eine Co- Trainerin ist seit ein paar Wochen auch dabei.


    11er Feld, wir kommen.


    Nächstes Ziel ist ein Team unter dem Team zu schaffen (altermäßig). Und so langsam darüber nachdenken, wie man als Überbau ein Damenteam an den Start kriegen kann.

    Die meisten Menschen sind Münzen, nur wenige sind Prägestöcke.


    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Die ersten drei Wochen unserer Vorbereitung waren wirklich nicht optimal, Beteiligung schwankte normalerweise zwischen 4 und 9, zum Teil 11 Spieler im Urlaub. Beste Beteiligung war am Donnerstag mit 12 Spielern. Aber wir haben das durchgezogen und intensive Kleinfeldspiele (2gg2 bis 6gg6) auf Mini-Tore gemacht und der Ball lief immer besser und schneller. Jeder, der da war, ist in jedem Training ein Stückchen besser geworden (an dem Satz ist Klinsmann damals noch gescheitert). Ab Montag sind dann wieder bis zu 16 Spieler da, sodass wir heute unsere Kleinfeldvorbereitung mit einem Outdoor-Futsal-Turnier abgeschlossen haben. Wir haben zwei Mannschaften gestellt und eine weitere mit der A-Jugend (und unseren letztjährigen 05ern) gemischt, dazu kamen drei Teams aus dem Umkreis (u.A. ein U17-Bezirksligist). Alle Torhüter waren noch im Urlaub, sodass Feldspieler reingehen mussten.


    Es war verdammt zufriedenstellend, unsere drei Teams haben sich nur gegenseitig Punkte weggenommen und auch alle drei Spiele gegen den Bezirksligisten zu null gewonnen. Hat wirklich Bock auf mehr gemacht und der Fitnessstand ist jetzt schon so gut, wie ich ihn eigentlich am Ende der Vorbereitung erwartet habe.


    Aber das schönste: Ausnahmslos ALLE Spieler von uns haben heute mindestens ein Tor geschossen! Selbst diejenigen, die dann mal freiwillig für 2-3 Spiele ins Tor gegangen sind, haben getroffen. Als dann im vorletzten Spiel auch der letzte fehlende getroffen hat, haben alle unsere drei Teams zusammen gejubelt. :)

    "I like to see combination football and not long balls from the defense in de offense and then good luck for the striker"

    ~

    Lothar Matthäus