Kleine (Fußball-)Spiele für den Saisonabschluss

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • So, so ganz langsam rückt der Saisonabschluss immer näher und näher.
    Viele Mannschaften veranstalten den Abschluss am Sportplatz und organisieren einen gemeinsamen Grillabend o.Ä.
    Nun hierzu meine Frage: Wie lässt sich ein sinnvolles Rahmenprogramm für Jugendliche hierzu gestalten, vor allem (aber nicht nur) in Bezug auf Fußballspiele?


    Beispiele möchte ich direkt anfügen, ich hoffe die Sammlung wird vervollständigt:


    "Zwillingsfußball" - Je zwei Spieler halten sich an den Händen (oder am Leibchen) und spielen auf diese Weise in einem verkleinerten Feld.


    "Fußballgolf" - Rund um den Sportplatz baut man einen golfähnlichen Parcours auf.


    "2-Felder-Spiel": Mann bildet zwei Mannschaften und steckt zwei Felder ab (ein großes und ein kleines Feld).
    Die Mannschaft wird so aufgeteilt, dass auf beiden Feldern A gg B spielt. Die Ergebnisse von beiden Feldern werden addiert.

  • Zwei spontane Ideen:


    1) Schlag den Raab
    zwei Teams bilden, die verschiedenste Wettkämpfe - angefangen beim Fangspiel, bis zu (mehreren) Fussballspielen und Elfmeter- Pinalty oder Lattenschießen gegeneinander antreten.
    Spiel 1 gibt einen Punkt, SPiel 2 2, etc. SPiel 15 15Punkte. Man braucht 61, um zu gewinnen.
    Frühestens nach SPiel 11 ist die Sache entschieden.



    2) zwei Fussballfelder.
    Jeder Spieler zieht ein Los (wo zB ein bekannter SPieler draufsteht).
    Jede Runde werden daraus 4 Teams gebildet (du musst ein SPielplan anlegen, der verschiedenste Konstellationen hervorbringt).


    Jeder Sieg bringt 5 (oder 10) Punkte, jedes Remis 2(oder 5). Und dazu zählt jedes Tor !!! einer Mannschaft auch noch einen Punkt für alle SPieler aus der Mannschaft.


    Am Ende hat ein Spieler gewonnen.

    "Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill

  • Ist wahrscheinlich eher was für Kleinere. Bei meiner damaligen U7 ist es toll angekommen.


    Normalerweise ist schon alles aufgebaut wenn die Kids eintreffen. Beim letzten Training letzten Jahres war das Spielfeld noch komplett leer. Ich habe den Spielern erklärt, dass wir so viel das ganze Jahr über trainiert haben, dass mir die Ideen ausgegangen sind. Darum dürfen heute die Spieler das Training organisieren. Sie durften alle Geräte verwenden die zur Verfügung standen und selbst ein "Training" nach ihren Vorstellungen organisieren. Ich saß die meiste Zeit am Rand und habe ihnen beim Bauen und Spielen zugesehen.


    Das war erstens das entspannteste Training das ich je "geleitet" habe und zweitens war es echt interessant zu beobachten auf welche Ideen die Kids kommen.

    I've missed more than 9000 shots in my career. I've lost almost 300 games. 26 times, I've been trusted to take the game winning shot and missed. I've failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed. (Michael Jordan)

  • Die "Schlag den Raab" Idee find ich toll!

    I've missed more than 9000 shots in my career. I've lost almost 300 games. 26 times, I've been trusted to take the game winning shot and missed. I've failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed. (Michael Jordan)

  • Die Schlag den Raab (evt auch "Schlag den Trainer? - [Die Mannschaft darf den Spieler aussuchen} ) Idee hat natürlich was, dies macht wiederum nur das Rahmenkonzept aus. Insgesamt braucht man ja dafür wieder 15 kleine Spiele, nach denen ich frage ;)

  • Erstmal kurz, was mir gerade spontan einfällt:


    1) Mannschaftsfangen. Viereck aufgebaut, Mannschaft A im Feld, alle SPieler von B in der Reihe an einem Eckhütchen.
    Dann immer einer rein, einen fangen, abklatschen, der nächste, bis alle gefangen sind und der letzte abgeklatscht hat. Bessere Zeit gewinnt.
    Hat eine Mannschaft einen SPieler mehr, hat der erst abgeschlagene ein 2tes Leben.


    (Randbemerkung: Selbst U9 Spieler erkennen hier mitunter, dass man die schnellen SPieler an Ende stellt, bzw. nicht der schnellste den dicken Paule einsammelt. Soviel zu "kleine taktische Elemente", die Kinder nicht können.)


    Man kann das in einem zweiten Durchgang auch als Doppelrunde spielen, jeder Spieler hat 2 Leben, jeder muss zweimal rein, um zu fangen.


    2) Handball-Kopfball-Spiel
    Das muss man nicht auf Kopfballtore begrenzen, man kann auch jeden Volley zulassen.(abgesehen von Selbstvorlage)


    3) 1gg1 Spielform. Siehe Stützpunkttraining - ein tagebuchähnlicher Erfahrungsbericht


    4) Torschuß-Wettbeberb:
    a) Zwei Teams jeweils auf ein Tor, indem ein Spieler des anderen Teams steht. Zeit zB 5min.
    Hier ist vieles möglich: aus dem Dribbling (vor einer Linie), ruhender Ball, nur mit links (ausdrücklich nicht das schwache Bein), nur mit rechts. Dropkick, Volley (Selbstvorlage oder frontal zu geworfener Ball), Fall- oder Seitfallzieher (Selbstvorlage), etc.


    Man kann statt der Zeit, auch nur eine Mannschaft schießen lassen, und die Zeit bestimmt das andere Team in einem Dribbelparcour oder Passsspiel (hinter Linien durch ein kleines Hütchentor hin und herpassen. 20 Pässe sind zu schaffen. Auch hier links oder rechts, möglicherweise auch direkt.
    REine Addition, oder ein Fehler, gibt einen Abzug.




    Am Ende kommt dann ein SPiel, bzw. mehrere SPiele. Da nehme ich manchmal auch Einfluss, indem ich ein SPiel beende, wenn die weit zurückliegende Mannschaft gerade führt.


    Und ganz zum Schluß, Elmeterschießen oder Lattenschießen. Du brauchst ja eher kurze Zusatzspiele, weil es 11 bis 15 (bei R60:60 sogar 16) Wettkämpfe sein könnten, bevor der Sieger feststeht.

    "Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill

  • Schöne EInträge dabei.


    Ich denke, viele haben schon so einen Abschluss am Sportplatz gemacht oder gesehen oder teilgenommen, vielleicht hat da noch jemand einen super Spieletipp zum Aufgreifen bzw. Anführen.


    Was hierbei mehr unter Teambuilding fällt:


    Teppichfliesen (oder so) besorgen, zwei Mannschaften bilden. Dann müssen die Spieler eine gewisse Distanz überqueren, aber ohne den Boden zu berühren, sie dürfen nur auf den Fliesen stehen. Wer den Boden berührt, dessen Gruppe muss von neu beginnen. Als Wettbewerb durchführen lassen. Fliesenanzahl der Spieleranzahl anpassen ( sodass 2 Leute sich eine Fliese teilen müssten irgendwo).

  • keine Ahnung, was ihr noch so für Gegebenheiten/Materialien am Platz habt.


    da kann man ja auch einiges nicht Fussballspezifisches machen.



    Oder aber auch banales:
    Jeder SPieler von Mannschaft A bekommt einen Ball und einen Partner aus Team B.
    Aus dem Strafraum raus, darf nun jeder den Ball aus der Hand so weit weg kicken, wie er es eben schafft. Sein "Partner" muss den Ball holen und in einen Kasten/Ballsack, etc. packen.
    Danach Teamwechsel, welches Team war schneller.

    "Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill