Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Fussballtrainer - Fussballtraining - Spiele - Sozialverhalten. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stefan67

Routinier

  • »Stefan67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Team: B-Jgd

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2012, 09:09

Halt die Fresse

Ein Spieler von mir bekam am Freitag Abend wärend eines B-Jgd Spieles die rote Karte, weil er den Ausdruck "Halt die Fresse" benutzte. Diess sagter er nicht zum Schidsrichter, sondern zu seinem Gegenspieler. Er wurde vorher mit den Worten Hurensohn tituliert was der Schiri aber überhörte. Dieses sollte aber für diese Diskusion eal sein. Im Spielbericht stand: Beleidigun seines gegenspielers mit den Worten: Halt die Fresse

Auf der suche im Google habe ich mehrere Außerungen gefunden um die Frage zu beantworten ob dieses eine Beleidigung ist oder nicht. Es gibt auch verschiedene Urteile mit unterschidlichem ausgang.

Wir müssen uns ja auch mal der Zeit anpassen, denn heute wird nicht mehr so geredet wie in den 60iger Jahren. Mal davon abgesehen das die damalige Sprache für deren eltern auch nicht viel anders war als beleidigend.

Wie würdet ihr das sehen: beleidigung ja oder nein. Schön wäre auch eine Begründung

Don Quijote

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 348

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2010

Team: Ex-Trainer, aktuell nur noch Spielervater, Erfahrung mit G bis E

Landesverband: Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2012, 09:28

Aus meiner persönlichen Wahrnehmung ist das eine Beleidigung, denn es ist nicht blos abwehrend (wie "sei still"), sondern es ist ganz deutlich aggressiv und abwertend. Aber ich bin ja auch schon 40+ :) .

Ob man dafür die rote Karte zeigen muss, steht auf eienm anderen Blatt. Man muss ja auch noch Luft nach oben für richtig derbe Beleidigungen lassen (eine hast Du oben ja schon genannt). Ein auf Deeskalation bedachter Schiri hätte es vielleicht bei einer Ermahnung oder einer gelben belassen. Aber dazu müsste man die Spielsituation als ganzes sehen.

Grüße
Oliver

  • »José-Mourinho« ist männlich

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Team: 1.C-Jugend (99er)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2012, 09:49

Es hängt, wie eigentlich immer, auch hier vom Ermessen/der Qualität des Schiedsrichters ab. Wir hatten vor gut einem Jahr einen ähnlichen Fall, als unser Torwart einen unserer eigenen Feldspieler vom Anmeckern des Schiedsrichters abbringen wollte und für "Halt's Maul!" die glatt rote Karte bekam. Im selben Spiel hingegen bekam ein Gegenspieler für den Ausdruck "Ey du Spast..." nur die gelbe Karte, obwohl das unserer Meinung nach sogar gegen den Schiedsrichter selbst gerichtet war. Der Schiedsrichter begründete dann seine Entscheidung damit, dass er nicht genau wusste, wer mit den Worten gemeint war und deswegen nur gelb zeigte...

Du siehst also, das wird jeder Schiedsrichter anders handhaben, wobei ich natürlich bei einer Äußerung wie "Halt die Fresse" o.ä. schon generell aufpassen muss, da es hier schon doch eher in Richtung Beleidigung geht...

schleppi

Routinier

  • »schleppi« ist männlich

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 7. September 2011

Team: E-Juniorinnen als Trainer des Teams und Vater einer Spielerin

Landesverband: Niedersächsischer Fußballverband

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2012, 09:54

Für mich ein vertretbarer Platzverweis. Kann man geben. Muss man aber nicht.

Vielleicht lernt der Spieler etwas aus diesem Platzverweis.
Signatur von »schleppi« Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie
allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort wo du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich dich getragen.

Stefan67

Routinier

  • »Stefan67« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Team: B-Jgd

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. November 2012, 10:10

Nicht das wir uns falsch verstehen, ich fand die Rote Karte selber als "wohltuend" weil genau dieser spieler von 10 Minuten hoch un heili beteuerte das er den Mund halten würde. Mir geht es aber nicht generell um meinen Fall, sondern eigentlich um das allgemeine. Ist das denn wirklich nich eine Beleidigung? Früher galt es zB mal als Beleidigend wenn man sich zur Begrüßung nicht die Hand gab. Ist aber im laufe der Zeit eingeschlafen.

Muss man also nicht auch im Fussball Wöter dulden, die früher vielleicht beleidigend waren, heute aber zum normalen Sprachgebrauch gehören?? Ey Alter lass mich in ruhe, ist sicherlich für Leute meiner generation 40+ beleidigend. Ist es aber Zeitgemäß zu sagenh das von einem 16 jährigen diese Worte zu einem gleichaltrigem ausgesprochen auch eine Beleidigung noch ist?

Gibt viele Beispiele die man auch noch nehmen könnte

Don Quijote

Ehrenmitglied

Beiträge: 1 348

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2010

Team: Ex-Trainer, aktuell nur noch Spielervater, Erfahrung mit G bis E

Landesverband: Hessen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 13. November 2012, 10:35

Ja, die Wahrnehmung ändert sich. Aber "Halt die Fresse" ist schon noch etwas anderes als "Ey Alter lass mich in ruhe".

Grüße
Oliver

siebener

Ehrenmitglied

  • »siebener« ist männlich

Beiträge: 1 536

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Team: A-jugend

Landesverband: fvn

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. November 2012, 11:09

kann man geben, muss man aber nicht. 2 wochen sperre, höchstens aber 2 spiele.
heißte, bei den anstehenden sonntagen, wo ja nicht gespielt werden darf, kommt er so rum.
finde ich aber generell gut, disziplin zu lernen ist so elementar wie alles andere beim fußek.

Jenny82

Routinier

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2011

Team: B-Juniorinnen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. November 2012, 11:26

Also ich finds definitiv übertrieben dafür die Arschkarte zu geben.

Klar, ganz freundlich ist es nicht, aber er hat es auf dem Fussball zu seinem Gegenspieler gesagt, nicht im Büro zum Chef. Was hätte er denn sonst sagen sollen: Würdest Du bitte den Mund halten??? Wohl eher nicht...

Der Ausspruch kommt in jedem durchschnittlichen Spiel wahrscheinlich mehrmals vor, in diesem Sinn: nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen.

joergstgt

Erleuchteter

  • »joergstgt« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 10. März 2008

Team: C-Junioren

Landesverband: WFV

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. November 2012, 15:17

Hallo zusammen,

finde es generell nicht schlimm dass unangemessene Ausdrucksweisen sanktioniert werden.
Ich habe meinen Spielern immer gesagt sie sollen sich nicht provozieren lassen. Und wenn, dann macht den Spieler technisch weg. Tunnel Ihn, lass ihn in eine Finte laufen, mach Ihn auf dem Platz weg aber lass dich nicht auf Wortspiele ein.
Meines erachtens sollen meine Spieler irgendwann mal in der A-Jugend, bei den Aktiven in der Kreisliga oder wo auch immer sie später mal spielen, sich nicht mit Beleidigungen oder ähnlichem rumschlagen sondern mit einem guten Kick.
Signatur von »joergstgt«
"Der Geist des Balles verbindet die Herzen der Spieler"

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. November 2012

Team: Coach

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. November 2012, 22:24

eigene Erfahrung

Leider kann ich hier aus Erfahrung sprechen, nach dem mich mein Gegenspieler 70 Minuten bearbeitet hat ( mit Beleidigungen und Fouls) ist mir ein ähnlicher Ausdruck rausgerutscht. Blöderweise hat es der Schiedsrichter gerade bei mir gehört, was die rote Karte zur Folge hatte. Für mich bedeutete das eine Strafe an die Mannschaft und eine Sperre von 2 Wochen. Ist einfach so ne Sache, die nicht dazu gehört, doch wenn es der Schiedsrichter hört ist in meinen augen die einzige Möglichkeit, die rote Karte zu zeigen. Habe jedoch auch schon von Freunden gehört die mehr Glück hatten. Nachdem sie zum Schiedsrichter Bauer oder Fisch sagten, bekamen sie zwar eine rote Karte kamen jedoch ohne Sperre davon. Auch fragwürdig...jedoch ist auch klar, dass solche Begriffe nicht auf den Sportplatz gehören. Wie mein Vorredner schon sagte zahlt man es lieber mit einer guten Aktion als mit einer beleidigenden Reaktion zurück, die der andere meist nicht wert ist. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Villas« (15. November 2012, 22:31)


saschatoni

Routinier

  • »saschatoni« ist männlich

Beiträge: 348

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Team: Trainer Jahrgang 2002 und Senioren Kreisliga Spielertrainer

Landesverband: FVM Fussballkreis Sieg (zwischen Bonn und Köln)

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 16. November 2012, 09:36

ich bin einmal berechtigter Weise vom Platz geflogen, weil ich den SR mit den Worten "Du Blinder" beleidigt hatte.

nach dem Spiel habe ich mich sofort entschuldigt, und kam sogar ohne Sperre davon; allerdings nur durch Glück;
er hatte irgendwie die Nummer vertauscht und gesperrt wurde ein Spieler, der nur mal aushalf ;-) Glück der Dummen.

Ich habe übrigens, nur so am Rande, mich auch bei meiner damaligen F Jugend (die teilweise bei meinen Spielen zusahen)
dafür entschuldigt; war ja kein Vorbild; auch wenn es draussen niemand hören konnte (es war auch nicht aggresiv; aber eine Beleidigung !).

Zum Fall hier:
ich sehe es grenzwertig. EIne Gelbe Karte wg unsportlichem Verhalten wäre auch vertretbar gewesen.
Es kommt vielleicht auch auf die "Lautstärke/Ton" bei diesem Satz an.

Wenn ich den nicht aggressiv, sondern eher genervt/enttäuschend herunterspreche a la
"Ach Mensch, halt doch mal deine Fresse" ist es vielleicht noch eine Nuance weniger Schlimm als dies
voll aggressiv herauszu schreien.
Signatur von »saschatoni« Jahrgang 2002
Fussballcamps und Ferienbetreuung www.toni-fussballschule.de

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 5 898

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 16. November 2012, 09:50

Es kommt vielleicht auch auf die "Lautstärke/Ton" bei diesem Satz an.

Wenn ich den nicht aggressiv, sondern eher genervt/enttäuschend herunterspreche a la
"Ach Mensch, halt doch mal deine Fresse" ist es vielleicht noch eine Nuance weniger Schlimm als dies
voll aggressiv herauszu schreien.



Für mich das Entscheidende. Der Ton macht die Musik.

Basti81

Routinier

  • »Basti81« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2008

Team: E-Jugend

Landesverband: FLVW

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. November 2012, 23:32

Für mich eine klare Rote Karte. Sollte man so auch niemals durchgehen lassen.

Sicher, der Kontext fehlt. Ein Spieler, der zum zweiten Mal den Ball Richtung Eckfahne prügelt, statt aufs Tor, wird auch mal sagen "Ach, leck mich doch am Arsch hier!". Ein Spieler, der etwas härter angegangen wurde und sich dabei verletzt hat, kommt sicher auch bei einem "Du hast sie doch nicht alle!" eher ungeschoren davon, soviel Fingerspitzengefühl traue ich den Schiedsrichtern eigentlich zu.

Ich hatte mal die Situation, das einer meiner Jungs vom gegnerischen Torwart umgerissen wurde (er hatte den Ball rechts vorbeigelegt, ist links am Torwart vorbei), der Torwart wollte klar nur den Spieler stoppen. Rot wegen Notbremse. Der Junge (unser Stürmer, 9 Jahre jung), hatte den Arm des Torwarts gegen den Hals bekommen, und lag heulend am Boden, er bekam schwer Luft. Trotzdem konnte er noch ein "Arsch!" Richtung Torhüter rauspressen. Tja, war auch Rot. Finde ich auch völlig in Ordnung.

"Halt die Fresse!" mag bei vielen heute ja Sprachgebrauch sein. Wer ab und an mal Bus fährt, und der Dorfjugend in der letzten Reihe lauscht (ja, die Coolen sitzen ja immer ganz hinten, damit man den geilen Bitches von hinten uffn Hintern glotzen kann. Oder warum auch immer...) wird feststellen, das "Fick dich!", "deine Mutter alter!" auch zum Sprachgebrauch gehören. Unabhängig davon, ob die Testosteronsprühdosen das heutzutage als "normal" empfinden, hat sowas schlussendlich auf dem Platz nix, aber auch gar nix zu suchen. Ich bin ja nicht 40+, sondern gerade erst 31 geworden, sehe vieles also eher nicht eng. Aber trotzdem hat der "Straßensprachgebrauch" m.E. nichts mit Sport zu tun.

Wenn man nämlich davon ausgehen würde, was heute weitverbreiteter Sprachgebrauch ist - und diesen dulden würde - wäre es in Zukunft irgendwann normal, wenn "Hurensohn" alle zwei Minuten auf dem Platz zu hören wäre. Es soll ja Jugendliche geben, die nicht mehr "Ey, kannste ma bitte den Ball rüberschießen?" auf dem Platz rufen, sondern "Ey Hurensohn, gib Ball!".

Social Bookmarks