Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Fussballtrainer - Fussballtraining - Spiele - Sozialverhalten. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Follkao

Talk-As

  • »Follkao« ist männlich

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Team: E-Jugend (2003)

Landesverband: NFV

  • Private Nachricht senden

61

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:21

Ist ja schon überraschend, wie emotional dieses Thema sein kann...
Kann man wahrscheinlich nicht verpflichtend anordnen. Sehe ich auch so. Hatte aber auch nie Probleme mit dem Thema.
Nicht das wir uns falsch verstehen...einen muffenden oder eingesauten Spieler nehme ich auch nicht mit...nicht in meinem schönen neuen Golf und das bei meiner feinen Nase die schon übelstes einsaugen mußte.

Ich sage diesen Person das auch genauso ins Gesicht ohne um den Brei zu reden.

Meine Kernaussage ist nur, dass man das nicht anordnen kann und gehen wir ja auch konform.
Jetzt stell Dir mal vor, Ihr seid mit -na sagen wir mal- 4 Autos zum Auswärtsspiel. Die anderen 3 Fahrer sehen das genauso wie Du. Die Eltern des Nichtduschers sind nicht dabei. Alle Fahrer sagen, wer nicht duscht, kommt nicht in mein Auto. Da übt Ihr aber heftig Druck auf den schamhaften Nichtduscher aus...
Bleibt das Kind dann da? So viel zu Konsequenzen, die man dann nicht durchsetzen kann...

Ich habe in den letzten 6 Jahren immer F und E trainiert. Das Duschen wurde jeweils beim Elternabend vor Saisonbeginn angesprochen. Es gab da nie Grund zur Diskussion, weil immer alle einer Meinng waren. Und ja - F-Jugend-Kinder können alleine duschen, sich abtrocknen und anziehen. Bei denen, die es noch nicht können, sorgt Mama schnell dafür, dass sie es können. Die verantwortungsvolle Mama will schließlich nicht, dass ihr Knirps vor den anderen unselbständiger dasteht. Natürlich landet ab und an mal ein Kleidungsstück in der falschen Tasche. Dann gibt´s ´ne Rundmail und der Eigentümer ist schnell gefunden.
Ach ja - ich hatte schon häufiger Mädchen in Jungenmannschaften, die für gleichaltrige Mädchenmannschaften zu stark waren. Selbstverständlich gehen die nicht mit den Jungens duschen. Aber auch das ist ganz o.k. - Mädchen in Jungenmannschaften sind für das Klima sehr förderlich. Die Jungen benehmen sich besser. Die Wehleidigen sind nicht so wehleidig. Die Rüpel sind nicht so rüpelhaft. Usw. Und für die 1/2 Stunde in der Kabine kommen dann halt auch die Sprüche, die sie sich sonst verkneifen. Sei´s drum...

Wisst Ihr eigentlich, dass eine F-Jugend mit 3 Flaschen Duschgel eine tolle Schaumparty veranstalten kann...? :D Ist für das Teambuilding besser als jeder Klettergarten...

Steini

Ehrenmitglied

  • »Steini« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Team: Trainer im Ruhemodus, Eventfan meiner beiden Jungs

Landesverband: NFV

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:31

@Andre
Ist okay. Akzeptiere Deine Meinung.
Verstehen muss ich das Prinzip "gibt solche und solche Regeln" jedoch nicht, oder ? Aber bitte nix mit "Befehlen" und "Zwingen". Habe ich nie was von geschrieben. Ganz im Gegenteil. Schon erstaunlich, wie hier teilweise Sätze für die eigene Meinung hingebogen werden.

@all
Na endlich! Das ist mal wieder 'ne Diskussion mit Fahrt. Leider hab ich jetzt Schützenfest um die Ohren und daher wenig Zeit. Aber einige Argumente fand ich sehr aufschlussreich.


Muss aber eben in die Turnhalle und den Hahn abdrehen. Duschen braucht man ja nicht mehr. Wird völlig überbewertet. Weiß gar nicht, wieso sich der Verein diesen Kostenfaktor überhaupt antut.

Herrlich. Musste ich eben noch loswerden -).

Schönes WE.

Steini

Ehrenmitglied

  • »Steini« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Team: Trainer im Ruhemodus, Eventfan meiner beiden Jungs

Landesverband: NFV

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:32

@Follkao
Habe ich zu spät gesehen. Schließe mich Deinem Statement an.

TW-Trainer

All-Star-Team

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2009

Team: Torwarttrainer

  • Private Nachricht senden

64

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:45

lass mir von Eltern nicht dreinreden

@Siebener

Bitte schau dir doch mal das Kapitel Coaching in www.dfb.de an und gleiche es mit deinen Wertvorstellungen ab. Du wirst dann feststellen, dass es gar nicht uns Dreinreden geht, sondern darum, dass man die Eltern mit ins Boot holt, in dem man sie ernst nimmt und sich nicht reinreden läßt und ihnen damit für ein und alle mal "das Maul verbietet"! In einem anderen Thread wird noch deutlich, wohin dieses Denken führt. Man ist dann nicht mehr der Trainer der Mannschaft, sondern gleichzeitig auch ihr Führer, was soviel heißt: wer nicht für mich ist, der ist gegen mich! Genau das habe ich auch gemeint mit "Verstand abmelden am Stadiontor"!
Wie Andre, Günter und einige Andere schon bemerkten, handelt es sich hier um ein sensibles Thema, wenn Kinder, Jugendliche oder Erwachsene aus anderen Kulturen stammen. Hinzu kommt insbesondere bei den Mädels, das hier in der Werbung massiv Schönheitsideale normiert werden. Wenn man selbst das Gefühl hat, dieser Norm nicht zu entsprechen und die Mannschaftskameradinnen einem noch neu sind, dann wird das Schamgefühl höher sein als der Wunsch des gemeinsamen Duschens! Auch könnten deutliche Altersunterschiede schon grund genug sein, vom gemeinsamen Duschen erst einmal Abstand zu nehmen.

Diese Werte sind höher anzusiedeln als das persönliche Hygiene-Emfinden. Ich finde "Milky" hat es sehr gut beschrieben, indem sie sagt, wenn ich mich nicht geduscht habe, fühle ich mich dreckig! Jeder fühlt sich so, wie er sich fühlt! Der eine fühlt sich äußerlich dreckig, wenn er sich nicht duscht, der Andere fühlt sich innerlich dreckig, wenn er sich vor anderen duscht!

Mein Wunsch wäre es, bevor man mit der Mannschaft über derlei Reglementierung spricht, sich zunächst selbst in die Lage jedes einzelnen Spielers/Spielerin hinein zu versetzen und dann vielleicht zu einer Regelung zu kommen, die da lauten könnte: "Ich finde es toll, wenn ihr euch nach dem Spielen duscht. Es kann auch vorbeugend gegen Erkältungen sein. Ich stelle es jedoch jedem anheim, ob er das Angebot wahrnimmt. Niemand wird deshalb von mir bevorzugt oder benachteiligt werden!"

Siebener, nicht das du es jetzt falsch verstehst! Ich nehme durchaus zur Kenntnis, das du aus deinem Blickwinkel mit deinen persönlichen Trainererfahrungen im Kinderfussball sicherlich gute Erfahrungen gemacht hast. Ich sehe lediglich die Gefahr einer Verallgemeinerung, die aus subjektiven Erfahrungen abgeleitet wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TW-Trainer« (4. Juli 2013, 15:00)


65

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:50

warum

Weil andere zu etwas zwingen immer hochproblematisch ist, nicht mal nur bevormundet, sondern vor allem anderen so autoritär von sich ausgeht, dass andere Ansichten nur ignoriert werden. Zu sagen, ich nehme nur den in meinem Auto mit, der nicht stinkt, ist ein reeller Deal. Rigoros zu fordern, ihr müsst alle dies und das tun, ohne dass man selbst Leidtragender wäre (auch per Haftung bzgl. Schienbeinschonern o. wg. Sicherung der nötigen Teamstärke bei Zuverlässigkeit) u. weil ich der Große bin, sonst dürft ihr nicht Fußball spielen (weil ICH es euch Dreckspatzen untersage) - da geht's um mehr als Fußball, um ein Menschen- o. Weltbild, als hätte einer für alle fix zu bestimmen (so läuft 'Team' faktisch ja oft ab), was gut+richtig sei, und jeder intolerant verloren, der Widerworte o. Sichwidersetzen wagt. Das wäre in unserer weltoffenen Gesellschaft ein recht fatal prägendes Vorbild, davor würde ich Kinder in ihrer Integrität schützend bewahren wollen: obwohl ich selbst (mir) Duschen auch wünsche! :thumbsup:
Signatur von »Keller-Kicker« Jeder Erwachsene kann nur so gut spielen, wie er als Kind trainiert wurde....

siebener

Ehrenmitglied

  • »siebener« ist männlich

Beiträge: 1 444

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Team: A-jugend

Landesverband: fvn

  • Private Nachricht senden

66

Donnerstag, 4. Juli 2013, 11:15

ok, ich versteh das argument des schamgefühls. verstanden aber nicht akzeptiert.

denn, und das ganz gross,

gibt es bei euch in den schulen kein schwimmunterricht mehr? gehen nicht die selben kinder in die selben schulen, wo sie gemeinsam schwimmen lernen.
wie schaffen dann diese kinder es, sich dort umzuziehen? in einzelkabinen? im sportunterricht das gleiche, wenn auch nicht komplett nackt,
dann aber eben bis zur unterhose. (wie gesagt, meine jungs duschen mit unterhose, nicht dolle aber sie duschen)

ein weiteres argument: meine "schutzbefohlenen" fahren seid der D-jugend mit öpnv zum training und zurück.
eine längere an- und abreise in verschmutzen oder nassen bzw. verschwitzten sachen ist gesundheitsgefährdend.
das steht für mich auf der gleichen ebene wie andres anordnung nach wettergerechter kleidung.
es gehört schlicht dazu, oder nicht? und ich trage da eine mitverantwortung.

und noch eins: unsere trikots werden vor den spielen ausgeteilt und nach den spielen komplett eingesammelt und gewaschen.
wie sollte dies ohne an- und ausziehen vorm ganzen team möglich sein? und wenn man schonmal bis auf die unterhose nackt ist,
kann man auch duschen, oder nicht? (ich finde das mit unterhose auch nicht toll, aber besser als nix.)
wie schaffen eure kinder diesen akt der scham, den es in jeder sportkabine der welt gibt zu überleben?

und andre, ganz für dich: du suhlst dich mal wieder in deinen argumenten und neigst mal wieder zu persönlichen attacken.
wenn du meinst, kennen wir ja von dir, mach ruhig. worauf du aber nicht eingehst, und das habe ich jetzt nochmal nur für dich hier stehen,
ist die soziale komponente eines umkleidens mit duschen. der soziale austausch, der sonst während deines trainings stattfindet.
wie bewältigst du das? wie es so deine art ist, schön vollmundig, auch mal deftig, ganz nach alter väter sitte aber elterngerecht?

abschließend möchte ich hier mein gefühl noch mal mitteilen, dass mich die ganzen jahre über begleitet hat.
alle eltern, die ihre kinder abgeholt haben, hatten immer nur einen grund, warum ihre kinder nicht duschen sollten:
sie wollten schnell wieder weg, nach hause, auf die couch, was weiss ich.
den vätern war das sowieso egal, wie die mutter ihre kinder dann zuhause den dreck abhandelt, wenn die kurzen in die wohnung kamen.
umziehen im flur oder direkt in der dusche. die musste dann aber von mamma danach sauber gemacht werden, vaddi saß dann schon vor der glotze.
alle eltern, die sich von mir überzeugen liessen, waren froh, diesen stress nicht mehr zu haben. habe ich nie anders gehört.
letztendlich waren die väter ebenfalls glücklich, hier ihre autos zu schonen, dann kamen sie halt 10 minuten später.

so habe ich niemals zum schwimmunterricht auf einem elternabend gehört, dass die kinder das aus scham nicht wollen!
und so halte ich das beim sport allegemein nur als organistorisch vorgeschoben und von eurer seite als form des geringsten widerstandes.
egal an welchem ufer andre da so steht. verstehe ich übrigens gar nicht...

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

67

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:27

ok, ich versteh das argument des schamgefühls. verstanden aber nicht akzeptiert.


icht halte von deinen Meinungen sehr viel.

aber hier versteh ich dich nicht.

du versehst das Argument, aber akzeptiert diese nicht.

heisst das nictt, dass andere Beweggründe, sich deinen Ansichten unterzuordnen haben?


oder lieg ich da falsch?

  • »José-Mourinho« ist männlich

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Team: 1.C-Jugend (99er)

  • Private Nachricht senden

68

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:33

Ich verweise nochmal wie schon Andre auf diesen Thread:

Duschen nach Spiel und Training

Meiner Meinung nach sind die jetzige Diskussion und die ausgetauschten Argumente exakt dieselben wie damals und man wird hier auch keinen Konsens finden.

Bin ansonsten 100% bei Siebener oder Chris (siehe alter Thread)! Manchmal muss man in der Erziehung auch mal die Kinder zu ihrem Glück "zwingen". Und das Argument des Schamgefühls (was sicher nicht unwichtig ist!!!) zieht bei mir solange nicht, wie man den Jungs erlaubt, in Unterhosen zu duschen.

Dazu eine kleine Anekdote von unserem letzten Auswärtsspiel: Unsere Jungs müssen sich seit der C-Jugend nach jedem Spiel duschen (sofern die Sanitäreinrichtungen in Ordnung sind) und auch wenn es anfangs nicht bei allen helle Begeisterung auslöste, haben sie sich mittlerweile dran gewöhnt. Die Jungs duschen dabei generell normal - also ohne Unter-/Badehose o.ä. und als jetzt beim letzten Auswärtsspiel nur eine gemeinsame Dusche mit den Gegnern zur Verfügung stand, haben eben bis auf ein, zwei Spieler alle ihre Unterhose angelassen. Trotzdem haben sie geduscht UND sie haben es überlebt! ;)

Je besser sich also die Jungs mit der Zeit kennen, desto mehr werden auch die Schamgefühle etc. abgebaut. Wichtig ist natürlich auch, dass man als Trainer ein entsprechendes Mannschaftsklima schafft und klar macht, dass jemand, der andere aufzieht o.ä. das größte Problem mit mir als Trainer bekommt!

So, das solls von mir gewesen sein, der Rest steht alles im "berüchtigen" Thread von 2006... ;)

Grüße

José

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

69

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:33

direkte Frage:

wer hat eigendlich ein direktes Problem mit seine Mannschaft bei diieser speziellen Problematik? wo war es schon mal Diskussionstehema?

gg

  • »soccerbook« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

Team: E-Jugend

Landesverband: BFV

  • Private Nachricht senden

70

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:47

Muss auch mal was sagen...

1. Vielen Dank an euch alle! Wie einige vielleicht wissen, fange ich ab der nächsten Saison als Jugendtrainer in der F-Jugend an. Eure Diskussionen - egal welches Thema - geben mir so viel Input, was es heisst Trainer zu sein, wie es wahrscheinlich bei keinem Lehrgang gelehrt werden kann. Deshalb schaue ich regelmäßig vorbei... :thumbsup:

2. und nun zum Thema: Ich kenne das auch noch aus meinen Kindertagen. Bei uns in der Schule (in der ehemaligen DDR) war Duschen nach dem Sportunterricht Pflicht. Da man es seit der ersten Klasse kannte gab es auch keine Scham. Später, in der Pubertät, war das schon anders. Da habe ich mich dann schon geschämt. War auch ein Grund warum ich damals nicht im Verein weitergemacht habe. Da hieß es dann vom Trainer: "Warum zierst du dich so? Wir haben doch alle das gleiche zwischen den Beinen hängen." Besonders erschreckend war, dass er dabei seine Hose ein Stück runterzog... ;(

Heute, sehe ich das auch ganz locker und würde die gleiche saloppe Frage stellen, weil ich als Erwachsener nicht mehr drüber nachdenke.
Meine beiden Töchter (6 und 4) nehme ich z.B. nach dem Schwimmbadbesuch mit in die Dusche und dusche zusammen mit Ihnen in der Männerdusche. Damit sie sich daran gewöhnen und das Schamgefühl auch nicht zu übertrieben wird.

Bin schonmal gespannt wie das in meinem neuen Verein gehandhabt wird... ^^

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

71

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:09

Da habe ich mich dann schon geschämt. War auch ein Grund warum ich damals nicht im Verein weitergemacht habe.


eigentlich dlich ist das Thema hiermit erledigt. zumindest in der Sache, auch wenn es schön zu dskutieren ist.

gg

siebener

Ehrenmitglied

  • »siebener« ist männlich

Beiträge: 1 444

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Team: A-jugend

Landesverband: fvn

  • Private Nachricht senden

72

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:20

nicht das wir uns falsch verstehen guenter, ich zwinge niemanden zu duschen!
keiner wird gemobbt oder an den pranger gestellt, wenn er nicht duscht.
es ist für mich halt ein teil meiner philosophie vom sport im allgemeinen
und wie ich diesen vermittel.

ich hatte bis jetzt niemanden, der zu mir gekommen ist und sich wie von euch beschrieben, vorm duschen abgemeldet hat.
es war halt immer so und alle neuen spieler haben sich daran gehalten. es stand nie zur debatte irgendwie.

meinen wunsch zum gemeinsamen duschen habe ich mal geäußert und auf einem elternabend besprochen in der E-jugend.
manche haben so, andere so argumentiert. wir hatten einen schlimmen asche platz und die jungs waren wrkl. sehr schmutzig.
einige jungs haben also angefangen, die anderen haben sich angeschlossen
und das thema war durch. irgendwann kam eine mutter zu mir, die mich darauf hinwies, dass die jungs mit unterhosen duschten.
da habe ich dann mal kurz nachgefragt, bin darauf gekommen, dass ein neuer spieler der grund war (er ist beschnitten) und auch das thema war durch.
wie gesagt, heute duschen alle (mit unterhose)

ich habe halt immer nur den eindruck, guenter, dass vieles verschlimmbessert wird. ob das jetzt abmeldungen bei regen sind,
vermehrte hallenzeiten für die kleineren usw. ich habe fußball immer als draussensport erlebt, halle gab es für fußball nicht.
keine hallen, keine plätze, was auch immer. dazu gehörte duschen, immer schon. das habe ich nie in frage getstellt.
scham hatte ich auch mit 10 beim schwimmunterricht. da ich recht behaart bin, vlt. mehr als andere.
aber da musste ich durch.

und genau da bin ich beim punkt, der mich in dieser diskussion so verwundert:
bei vielen themen seid ihr konsequent, oft gnadenlos. wenn ich nur an den trainingsanzug oder die beitragserhöhungen wg. trainergehalt denke...
irgendwann kommen dann ebenfalls argumente wie "hat uns nicht geschadet" oder "wer das nicht will kann sich ja abmelden".
und die gleichen diskussionsteilnehmer sind hier widerum verfechter der persönlichkeitsrechte?
sry. aber das kann ich sehr schwer akzeptieren.

beim fußball gibt es irgendwann rituale. die kinder treffen sich, reden, albern und trollen sich in die kabine.
musik an, posing und umziehen. wenn sie fertig sind holen sie den trainer rein.
nach dem spiel geht das weiter. feiern, trauern, meckern. ausziehen und duschen.
anziehen, nach hause fahren. ich verstehe gar nicht, wie ihr das macht ohne dies alles?
...

73

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:25

Ueberpatologisiert

So übermässig wie Duschen hier patologisiert wird, muss man ja direkt Schamgefühle bekommen, so man sie nicht schon hat !
Klar gibt es immer Probleme in der Garderobe, aber nicht nur explizit wegen dem Duschen. Manche Eltern können das aber nicht auseinanderhalten.
Sie haben das Gefühl dass der natürliche Umgang mit Tabuthemen unter Jungs irgendwie mit dem Duschen zusammenhängt. Tut es aber nicht. Und DIESE pupertären Gespräche sind, was Schamgefühle und seelische Verletzungen betrifft, noch einiges massiver als die Frage nach dem Duschen oder nicht. Im Gegenteil, wer als einzelner nicht duscht, wird sich durch seine Peers mal schnell mit umbequemen Fragen konfrontiert sehen, die man doch lieber nicht provoziert hätte.
Meiner Meinung nach, ist nicht Duschen das Problem, sondern die Uebersexualisierung der Kleinsten, welche schon mit 6 medialen Zugang zu Informationen haben, die nicht ihrem Alter entsprechen. DAS ist - meiner Meinung nach - oft das eigentliche Problem in den Garderoben, welches deshalb auch oft mit "Duschen" assoziiert wird, aber mit "Duschen" direkt nichts zu tun hat.

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

74

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:33

ch hatte bis jetzt niemanden, der zu mir gekommen ist und sich wie von euch beschrieben, vorm duschen abgemeldet hat.
es war halt immer so und alle neuen spieler haben sich daran gehalten. es stand nie zur debatte irgendwie.



hab ich eigendlch bei dir nicht anders vermutet, kam aber anders rüber.


und genau da bin ich beim punkt, der mich in dieser diskussion so verwundert:
bei vielen themen seid ihr konsequent, oft gnadenlos. wenn ich nur an den trainingsanzug oder die beitragserhöhungen wg. trainergehalt denke...
irgendwann kommen dann ebenfalls argumente wie "hat uns nicht geschadet" oder "wer das nicht will kann sich ja abmelden".
und die gleichen diskussionsteilnehmer sind hier widerum verfechter der persönlichkeitsrechte?
sry. aber das kann ich sehr schwer akzeptieren.


das irritiert auch mich bei vielen Themen, hab ich auch so meine Probleme damit. widersprüchliche Kommentare (auch von glechen Personen), die in ihrer Gesamtheit für mich nicht zusammenpassen. jetzt nicht belegbar, aber halt mein Eindruck.

Selbst grosse Probleme damit, versucheich deshalb auf die direkte Problematik zu begrenzen, was jedoch nicht immer möglich ist und mir oft auch nicht gelingt.

Steini

Ehrenmitglied

  • »Steini« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Team: Trainer im Ruhemodus, Eventfan meiner beiden Jungs

Landesverband: NFV

  • Private Nachricht senden

75

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:41

Dann auch von mir als Abschluss:

Fand den Spruch von @Callahan sehr eindrucksvoll. Ich hab es damals gut gemeint und habe mir bei einer Abstimmung nichts Böses gedacht. Gut gemeint, schlecht ausgeführt. Da habe ich wieder was gelernt. Allerdings war das damals ( jüngere E ) nur ein Unterpunkt und hat nicht mal 'ne Minute gedauert. Ich hatte auch eher den Eindruck, dass mir die Eltern dankbar für den Vorschlag waren.

Ich bin halt wie ich bin. Wer mich "bucht" bekommt ein All-Inclusive Paket. Mag durchaus sein, dass das nicht perfekt ist. Es ist aber jedem bekannt und man kann sich drauf verlassen.

Aber wer aufhört sich verbessern zu wollen, wird nie ganz oben ankommen. Wo immer das auch sein mag-).

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

76

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:51

tut mir leid.

in letzter Konsequenz eine schwachsinnige Disskussion ( entschuldigt diese Deutlichkeit)

wichtiges Spiel, mitenscheidender Spieler spielt trotz leichter Erkältung. direkt nach dem Spiel ab ins Auto nach Hause, in die Badewanne
mit den entsprechenden Badeessenzen.

welche Konsequenzen, und bei Pflicht sind Konsequenzen erforderlich, soll das nach sich ziehen?



Familienfeier, Spieler spielt trotzdem, auf den letzten Drücker abgeholt, ab unter die Dusche zu Hause, entsprechend dem Fest die entsprechenden
Klamotten und trotzdem zu spät zu Omas Geburtstag.

und dann kommt im nächsten Training der Trainer und erzählt, dass das Duschen zum Training gehört und Pflicht ist.


beides selbst mitgemacht.

Ausnahmen? ja aber bei 15 Spieler sind Ausnahmen an der Tagesordung.

Etwas mehr Überlegung und Sensibilität wäre schon angebracht.

Ist wohl aber schwierig, wenn sich der E-Jugendtrainer im Dorf als Bundestrainer fühlt.

Manchem wünschte ich, er käme vom hohen Ross runter, käme unserem Breitensportfussball garantiert auch gut.

gg

Andre

Lebende Legende

  • »Andre« ist männlich

Beiträge: 6 139

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2006

Team: Team Kifu G bis A

  • Private Nachricht senden

77

Donnerstag, 4. Juli 2013, 14:07

etzt stell Dir mal vor, Ihr seid mit -na sagen wir mal- 4 Autos zum Auswärtsspiel. Die anderen 3 Fahrer sehen das genauso wie Du. Die Eltern des Nichtduschers sind nicht dabei. Alle Fahrer sagen, wer nicht duscht, kommt nicht in mein Auto. Da übt Ihr aber heftig Druck auf den schamhaften Nichtduscher aus...
Bleibt das Kind dann da? So viel zu Konsequenzen, die man dann nicht durchsetzen kann...


Hört sich doof an, aber ich habe nur die Nachbarsjungs mitgenommen. Bei mir war es so, dass wir uns zu Auswärtsspielen zu 90 Prozent am Zielort trafen. So konnte ich mir die Fahrtliste die im laufenden Jahr eh immer ungerechter geworden wäre....sparen konnte.

Mitgefahren sind von daher nur mein Sohn, max. zwei weitere Spieler...und die kannten meine Meinung und duschten dann auch...allerdings ungezwungen und in Unterhose :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Signatur von »Andre« Mancher verdient ein Hausverbot in meinem Kopf! ;)

Andre

Lebende Legende

  • »Andre« ist männlich

Beiträge: 6 139

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2006

Team: Team Kifu G bis A

  • Private Nachricht senden

78

Donnerstag, 4. Juli 2013, 14:18

ok, ich versteh das argument des schamgefühls. verstanden aber nicht akzeptiert.

denn, und das ganz gross,

gibt es bei euch in den schulen kein schwimmunterricht mehr? gehen nicht die selben kinder in die selben schulen, wo sie gemeinsam schwimmen lernen.
wie schaffen dann diese kinder es, sich dort umzuziehen? in einzelkabinen? im sportunterricht das gleiche, wenn auch nicht komplett nackt,
dann aber eben bis zur unterhose. (wie gesagt, meine jungs duschen mit unterhose, nicht dolle aber sie duschen)

ein weiteres argument: meine "schutzbefohlenen" fahren seid der D-jugend mit öpnv zum training und zurück.
eine längere an- und abreise in verschmutzen oder nassen bzw. verschwitzten sachen ist gesundheitsgefährdend.
das steht für mich auf der gleichen ebene wie andres anordnung nach wettergerechter kleidung.
es gehört schlicht dazu, oder nicht? und ich trage da eine mitverantwortung.

und noch eins: unsere trikots werden vor den spielen ausgeteilt und nach den spielen komplett eingesammelt und gewaschen.
wie sollte dies ohne an- und ausziehen vorm ganzen team möglich sein? und wenn man schonmal bis auf die unterhose nackt ist,
kann man auch duschen, oder nicht? (ich finde das mit unterhose auch nicht toll, aber besser als nix.)
wie schaffen eure kinder diesen akt der scham, den es in jeder sportkabine der welt gibt zu überleben?

und andre, ganz für dich: du suhlst dich mal wieder in deinen argumenten und neigst mal wieder zu persönlichen attacken.
wenn du meinst, kennen wir ja von dir, mach ruhig. worauf du aber nicht eingehst, und das habe ich jetzt nochmal nur für dich hier stehen,
ist die soziale komponente eines umkleidens mit duschen. der soziale austausch, der sonst während deines trainings stattfindet.
wie bewältigst du das? wie es so deine art ist, schön vollmundig, auch mal deftig, ganz nach alter väter sitte aber elterngerecht?

abschließend möchte ich hier mein gefühl noch mal mitteilen, dass mich die ganzen jahre über begleitet hat.
alle eltern, die ihre kinder abgeholt haben, hatten immer nur einen grund, warum ihre kinder nicht duschen sollten:
sie wollten schnell wieder weg, nach hause, auf die couch, was weiss ich.
den vätern war das sowieso egal, wie die mutter ihre kinder dann zuhause den dreck abhandelt, wenn die kurzen in die wohnung kamen.
umziehen im flur oder direkt in der dusche. die musste dann aber von mamma danach sauber gemacht werden, vaddi saß dann schon vor der glotze.
alle eltern, die sich von mir überzeugen liessen, waren froh, diesen stress nicht mehr zu haben. habe ich nie anders gehört.
letztendlich waren die väter ebenfalls glücklich, hier ihre autos zu schonen, dann kamen sie halt 10 minuten später.

so habe ich niemals zum schwimmunterricht auf einem elternabend gehört, dass die kinder das aus scham nicht wollen!
und so halte ich das beim sport allegemein nur als organistorisch vorgeschoben und von eurer seite als form des geringsten widerstandes.
egal an welchem ufer andre da so steht. verstehe ich übrigens gar nicht...


1. Trikotfrage....meine Spieler haben schon immer die Trikots zugeteilt und für das laufende Jahr mit nach Hause bekommen. So habe ich das von dir beschriebene Verhalten so nicht erlebt. Die Trikots habe ich nun zum Saisonschluß tuttokompletti gewaschen zurückerhalten.

2. So wie ich dich zu nerven scheine, nervst du wenn du Worte wie "suhlst" etc. nutzt, um mir vermutlich eine Regung abzuverlangen. Siehste Kollege, so wie du in den Wald reingerufen hast, so kommt es auch zurück, ...beidseitig zurück. Mir macht es übrigens Spass mich mal mit dir zu fetzen, ich glaube du bist eine ehrliche Haut :) :thumbsup:

3. Bin ich ausreichend bereits zweimal auf die soziale Komponente beim Umziehen mit duschen -wie du es ausdrückst- eingegangen. In beiden Fällen habe ich Dir recht gegeben und dazu gesagt, dass ich bis auf die Argumente von Stella da restlos mitgehe. Mir gings nur um das Anordnen des Duschens...das aus meiner Sicht so ein NoGo ist...nicht mehr und nicht minder. Hast du das überlesen? Mamamia. ?(
Signatur von »Andre« Mancher verdient ein Hausverbot in meinem Kopf! ;)

guenter

Lebende Legende

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 21. März 2010

Team: Ex-Trainer, alle Altersklassen

Landesverband: Rheinland und Saarland

  • Private Nachricht senden

79

Donnerstag, 4. Juli 2013, 14:20

Schon erstaunlich?

Sich hier im Forum teilweise extrem fetzenden Teilnehmer, sind bei diese Thematik einheitlicher Meinung.

Liegt es am Alter oder an der Erfahrung mit eigenen Kindern? sehen sie sich mehr als Eltern oder als Trainer?

Zumindest Überlegunggedanke.

siebener

Ehrenmitglied

  • »siebener« ist männlich

Beiträge: 1 444

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Team: A-jugend

Landesverband: fvn

  • Private Nachricht senden

80

Donnerstag, 4. Juli 2013, 14:44

so ist das andre, liefer was interessantes und ich spring drauf an 8)
immer wieder gerne.

Social Bookmarks